Bremsen - Probleme, Standard, Tuning

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So hier hab ich mal meine alten Beläge etwas deutlicher abgelichtet.

      Die waren übrigens verglast, also wäre in dem Fall schlechte Bremsleistung nicht so verwunderlich.

      Die Beläge sind von "KPW" und tragen die geprägte Kennzeichnung "DDB L6225B". Zusätzlich ist noch ein "GY" aufgedruckt.

      Der innere Belag hat eine Feder, die unten angebracht ist. Sie dient wohl um "Anbrems- oder Rückfahrklackern" vermeiden.

      In die Löcher kommen Federdrähte, die die Beläge von der Scheibe wegdrücken.

      Eine Bolzensicherung gibt es nicht.

      Länge über alles 98,6 mm.

      Wenn die jemand eindeutig typisieren kann, wo die noch verbaut sind, wäre das schön.

      [IMG:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/27/4510227/1024_3337363034373032.jpg]

      [IMG:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/27/4510227/1024_3735316533633539.jpg]

      [IMG:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/27/4510227/1024_3163646636306531.jpg]

      [IMG:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/27/4510227/400_3666396238633635.jpg]
    • Original von SpiegiAlso Zeit und Nerven sparen oder nen Lotus kaufen die gehen laut Internet mit 100,000 km und Bj.um die 90 bei 25000.-€ los!


      Mmmh..., den Elan (den "neuen") gibt es deutlich billiger.

      mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereic…l=G&id=11111111213818723&

      EUR 8.900
      Daten:
      Gebrauchtfahrzeug, 152.000 km
      118 kW (160 PS), Benzin, Schaltgetriebe,
      Erstzulassung: 09/91, HU/AU - Neu, British-Racing Green, 2/3 Türen

      mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereic…l=G&id=11111111209161545&

      EUR 12.990
      Daten:
      Gebrauchtfahrzeug, 103.000 km
      116 kW (158 PS), Benzin, Schaltgetriebe,
      Erstzulassung: 12/92,
      silber-metallic, 2/3 Türen

      mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereic…l=G&id=11111111165880028&

      EUR 11.979
      MwSt. ausweisbar
      Daten:
      Gebrauchtfahrzeug,
      Erstzulassung: 10/91,
      Klimaanlage,
      111.be. Export price:9000€
    • ... also der Vergleich mit einem Ka ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich würde den Roadster eher in Richtung Fiat Barchetta einstufen (spielt auch in der selben Leistungsklasse ...). Auch die Verarbeitung ist ähnlich: wurden beide nicht wie die übliche Massenware am Band im Standartwerk produziert ;)

      Das Problem mit "festgehender" Bremse liegt am System: Schwimmsattel. Beide Hälften sind über zwei Bolzen in Gleitlagern "schwimmend" miteinander verbunden - diese Lager trocknen gerne aus und gehen korridieren... Kann man reparieren, ist aber sehr zeitaufwendig und ohne Erfolgsgarantie, das Ergebnis sieht man erst am Ende. Deshalb wird in Werkstätten üblicherweise komplett getauscht.

      Die Preise von Kia Bremsen - Ersatzteilen sind wirklich extrem, und das original Material in meinen Augen minderwertig. Da bekommt man wesentlich bessere Qualität von z.B. Nipparts (Beläge) und z.B. Zimmermann (Scheiben) und das zum Drittel der Kia - Preise (da können die Händler / Werkstätten leider nix dafür).

      Gruß,
      Andreas
    • Danke Andreas endlich mal einer der nicht dauernd auf den Händlern rum hackt ! es gibt aus dem Zubehör immer etwas passendes weil keiner für so eine Kleinserie wie der Roadster nun mal ist eine völlig neuartige und andere Bremse entwickelt. Da wird etwas verbaut was wo anders schon x-mal getestet ist . Natürlich ist unsere Bremse etwas sehr schwach auf der Brust aber wie gesagt wenn meine Bremse am ende ist versuch ich etwas anderes zu bekommen , habe nur keine Lust und kein Geld halb verschlissene Beläge über den Jorden zu jagen. Und ein Händler wird immer org.Teile verbauen schon wegen der Gewährleistung ist ja logisch. Das Problem, für das Zubehör lohnt es nicht wegen 100 Autos eine ABE für die Beläge zu beantragen.Alles etwas schwierig aber nicht unlösbar!
      Gruß Mario
    • Also bei mir war nicht der Sattel fest, sondern der Kolben.

      Aber mit etwas Geduld und WD 40....


      Zum SreetKa, daß kann man sehen wie man will.

      2-sitziger Roadster um die 100 PS, einfaches Stoffverdeck in 15 sec. zu öffnen, Frontantrieb, Großserientechnik.

      Naja, aber das ist hier ja nicht das Thema.

      Tatsache ist, die O-Teile sind zu teuer.

      @Spiegi

      hast du schon mal drann gedacht "richtige" Bremsen einzubauen, wenn du mit der Leistung unzufrieden bist?

      atg-racing.de/frameset.php

      brembo.com/ENG/HighPerformance…+Catalogue/searchDisc.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rick ()

    • @ Rick,

      das mit dem Ka kann man aus verschiedenen Blickwinkeln sehen, ich wollte nur "Gemeinsamkeiten" feststellen - und da passt ein "Großserienfahrzeug vom Band" (wie der Ka) eben nicht. Roadster und Barchetta sind beides "Exoten" und "Diven" (oder "Divas"?) (haben also ihre "Eigentümlichkeiten" und "Macken", sind aber dennoch "etwas Besonderes" ) ... :D

      Was mir zum Thema "schlechte Baugruppen" bei den Koreanern (also nicht nur Kia) aufgefallen ist:

      In Europa gibt es diverse Zulieferer, die einzelne Baugruppen nach Vorgaben der Fahrzeughersteller speziell anfertigen.

      In Korea gibt es einen recht kleinen Zulieferer - Pool, welche jeweils ein
      "Standartsortiment" haben - die Fahrzeughersteller entwickeln so, daß möglichst viel "von der Stange" passt und möglichst wenig "speziell" ist.
      Ein Beispiel: ich hatte bei 3 verschiedenen Marken und Fahrzeugklassen aus Korea jeweils 100% identische Fensterheberschalter vorgefunden.

      OK - das hat Vorteile, für uns in "Übersee" jedoch Nachteile, weil wir alles importieren müssen - das schlägt sich auch auf den Preis nieder. Bei Fahrzeugen aus Japan sind die Preise ähnlich "gesalzen", es gibt aufgrund der langen Marktpräsenz inzwischen aber genug Zulieferer aus Europa, auf die man zurückgreifen kann. Auch bei den Originalteilen geht ´s teilweise noch, da durch größere Umsatzmengen die Kosten sinken.

      Die Bremsen beim Roadster sind auch "von der Stange" (Sumitomo?)...

      das Problem hierbei: auch für identische Teile hat Kia unterschiedliche Teilenummern für die verschiedenen Fahrzeuge vergeben. Für "bekannte" Modelle kein Problem - schaut man einfach bei einem Teilehändler nach dem Ersatztyp von z.B.: Nipparts und vergleicht, in welche anderen Fahrzeuge dies auch passt. Vom Roadster wurden aber nur wenige Einheiten innerhalb eines kurzen Zeitraums in De abgesetzt - das lohnt sich für keinen Teilehändler - man wird dort nicht fündig ;(

      Die Dimensionierung der Bremsen sollte eigendlich OK sein - nur das Material taugt nix.

      Bei meinem Clarus hatte ich die Originalbeläge nach 128.000km gewechselt - Restbelagstärke jeweils 0,5mm ... Da kann sich jeder ausrechnen, wie gut die Reibwerte der verwendeten Kombination sind 8o
      Ich habe jetzt Nipparts - Beläge drin: kosten etwas weniger als die Hälfte der Kia - Originalteile und verzögern erheblich besser (und dürften warscheinlich nach 40 - 50.000km "fertig" sein).

      Wegen den Scheiben wäre die Bemaßung interessant - gibt bestimmt auch passende "Zimmermänner" oder ATE ... Die Kia - Originalscheiben sind minderwertige Materialqualität.


      @Rick

      Ich hoffe, Du hast den Bremskolben per WD40 nur gereinigt und das Zeug anschliessen wieder entfernt 8o
      Wenn der nämlich nur durch jetzt vorhandenes WD40 funktioniert, ist das leider ein recht kurzes Vergnügen - ist nicht für eine dauerhafte Schmierung geeignet. Wenn alle Teile blank und plan sind, wird das durch die Bremsflüssigkeit "geschmiert" ... Wenn der Kolben zuviel Spiel hat, solltest Du auf einen neuen Bremssattel sparen - Reparatur wäre garantiert erfolglos und bei einem "klappernden" Kolben besteht das Risiko, daß dieser verkantet und Du dadurch in nur 30 - 50Km die Bremsscheibe "verlierst" (Bremsbelag bleibt dauerhaft an der Scheibe und schleift diese "kaputt" ... ). Ich hatte das Problem in den 80ern mal bei einem Datsun Cherry: Bremsbelag "platt", Scheibe "platt". Bin dann zu dem Laden mit den 3 "Blaumützen" in der Werbung: 2 x Scheibe, 2 x Belagsatz... und hatte dem Meister extra gesagt, er soll die Bremssättel überprüfen. Stunden später (und 300DM leichter) hatte ich auch schriftlich "Bremssättel OK"... Nach 30km Autobahnfahrt gleiche Situation wie vorher 8o Hat mich dann nochmal 600DM für 2 neue Bremssättel gekostet - neue Scheibe, Beläge und Zeit gingen auf Kosten des Hauses ...

      Dieser Fehler ist übrigends "höchst gefährlich", da man es (zumindest auf der Autobahn) erst merkt, wenn sich die Bremse plötzlich lautstark "Metall auf Metall" meldet - und ab diesem Zeitpunkt hat die betroffene Bremse praktisch Null Wirkung ;(


      Anmerkung: ich habe jetzt öfters die Marke "Nipparts" aufgeführt - das ist keine Schleichwerbung. Ist leider bei Kia meistens der einzige Anbieter für Ersatzteile ... Nur bei wenigen Modellen gibt es auch Teile von z.B.: ATE ...

      Sorry für den ellenlangen Text - aber ich schreibe hier meine subjektive Meinung / Erfahrung und da sollten halt die Hintergründe dazu nicht fehlen :D


      Wenn sich jemand wegen der Uhrzeit wundert: bin erst um kurz nach 1Uhr von der Arbeit gekommen :O ... da bin ich erst mal noch hellwach :P

      Gruß,
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bam² ()

    • Original von Spiegi
      Danke Andreas endlich mal einer der nicht dauernd auf den Händlern rum hackt !!


      Ich weiß ehrlich nicht, auf welchem Tripp du bist.... Das ist schon der was weiß ich wievielte Beitrag in diese Richtung von Dir. Kann das sein, dass Du uns mit anderen verwechselst?

      Ich liebe meinen Kia-Mech [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/wub.gif], Duze mich mit der halben Hotline von Kia Germany mitlerweile :rolleyes: und habe supertolle Kontakte in Südkorea gefunden :)

      Nur können alle bei allem Einsatz eines nicht überspielen, dass das Wissen des Elan bei Kia nach Übernahme von Hyundai über den Jordan gegangen ist. DAS ist unser Prob. Also entspann Dich und rück lieber mal das WHB raus :rolleyes: [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/eusa_whistle.gif]
      Mein Kia-Mech hat sich gefreut wie ein Schneekönig, als ich ihm die Materialien über den Roadster vermacht habe.

      Und so sollten wir tun... Gemeinsam... und mit den Mechs... so wird ein Schuh draus... nicht mit Einzelaktionen vorm Strafraum (um mal grad etwas Aktualität einzustreuen ;( )


      @Bambam :D Der Vergleich mit FIAT ist nicht schlecht... nur müsste man noch sagen, dass das Bötchen immer noch deutlich mehrfach hergestellt wurde, als unsre Diva, oder? Bei der Quali sind wir uns dann wieder einig ;)

      Die Bemaßung der Scheiben und Beläge habe ich. Mit Zimmermann habe ich schon gesprochen. Die trauen sich nicht. Nicht wegen des Einsatzes, sondern weil sie den Elan nicht kennen, keine Stückzahlen zusammen kommen und sie natürlich unter Ihrem Anspruch einen Ruf zu verlieren haben... Hatte da ein Gespräch mit einem Produktmanager.... die wollen die Teile am Auto selber testen und dann erst nach Entwicklung FÜR das Auto die entsprechenden Scheiben benennen, oder entwickeln und freigeben.

      Welche von Nipponparts meinst Du sollten passen?

      Wegen der Länge Deines Textes: Ich finds ok :lol:



      Übrigens der letzte Lowdus auf 321 ging für 7979 bei 206000 SE-Turbokilometer weg :kopfkratz: *weia*


      Gruß in die Nacht.
      Möge der Elan mit Euch sein!

      [IMG:http://donhasi.gmxhome.de/elan_allein.gif]
    • Hi Mario,

      Original von Spiegi
      Natürlich ist unsere Bremse etwas sehr schwach auf der Brust aber wie gesagt wenn meine Bremse am ende ist versuch ich etwas anderes zu bekommen , habe nur keine Lust und kein Geld halb verschlissene Beläge über den Jorden zu jagen.


      in der Situation bin ich mit meinem 03er Carni auch! ;(
      Sind Dir da irgendwelche Alternativen bekannt bzw. könntest Du mir erklären, wie man solche überhaupt findet?
      Die einschlägig bekannten Ersatzteilhändler bieten allenfalls noch Japanparts an, ATE o.ä. haben nix im Programm. Wäre das eine taugliche Alternative?

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • @ Don.Hasi

      Bei den "Zimmermännern" dachte ich eher an "nicht 100% legal" :P -
      "original" für den Roadster wird es von europäischen Herstellern nichts geben: der Markt ist zu klein und schrumpft, da das Fahrzeug "Exote" ist und nicht mehr produziert wird.
      Wenn jedoch die Bemaßung bekannt ist, müßte sich doch etwas passendes von einem anderen Fahrzeug, welches vergleichbare Daten hat oder evtl. stärker / schwerer ist, finden lassen. "Originalscheiben" von Zimmermann benötigen keine ABE und auch der TüV sollte nichts merken. Ausser Rollentest und Sichtkontrolle wird da nichts gemacht - ich habe bei meinen bisher gut 50 TüV - Besuchen (diverse eigene Fahrzeuge in den letzten 25 Jahren + viele Fremdfahrzeuge von Kumpels etc...) noch nie erlebt, daß da einer die Schiebelehre auspackt und die Scheibendicke misst (wozu auch, hat man 2 gesunde Augen, ist Verschleiß eindeutig erkennbar).
      Anders würde es jetzt bei "Sportbremsscheiben" aussehen - dafür benötigt man immer eine ABE und die Teile sind optisch sofort auffällig ... Aber darum ging es hier ja nicht :D

      @ Pitt

      Beläge von Nipparts sind OK - ist in Asien quasi das, was ATE oder Lockheed (weiß jetzt nicht, ob richtig geschrieben) in Europa sind ;)
      Belagtausch könnte evtl. schon den gewünschten Erfolg bringen - die original KIA - Beläge in meinem Clarus z.B. waren vom Reibwert um Welten schlechter als die Beläge von Nipparts -> auf der originalen Scheibe (nicht getauscht). Mir ist bisher aufgefallen, daß es bei KIA anscheinend sehr große Toleranzen in Sachen Materialqualität gibt (gab) und man meistens das "Glück" hat, Teile aus dem negativen Streufeld zu besitzen...
      Meine persönlichen Erfahrungen (in diversen Themen hier auch angesprochen): Gummischläuche im Ansaugtrakt werden viel zu schnell porös und bekommen Risse, Plastikmaterial der Zündkerzenstecker ist minderwertig: "Luftblasen", Fahrwerksfedern brechen nach viel zu kurzer Laufzeit wegen mangelhafter Beschichtung oder auch mal wegen schlechtem Stahl ("Einschlüsse"), Bremsbeläge haben schlechten Reibwert und sind entweder viel zu hart oder viel zu weich, die Elektrik ist bei manchen Modellen eine echte Katastrophe, bei manchen Fahrzeugen ist die Lackierung einfach nur "daneben", usw...
      Was ich damit sagen will: die "Streuung" ist bei KIA einfach extrem :rolleyes:

      Sorry für den kurzen Ausflug in Richtung "OT" ;)

      Gruß,
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bam² ()

    • @Bam² Noch mal vielleicht: Hast du nun nippartsbeläge aufm Rowdy oder "nur" aufm Clarus?

      Wegen Zimmermännern sind wir schon beieinander, nur die Zimmermänner selber sehen dies nicht so. Die behaupten aus Ihrer Sicht nachvollziehbar, dass selbst die Anzahl und Führung der Kühlrippen bspw. in den vorderern entsprechend auf das jeweilige Auto konzipiert und extra freigegeben werden. Genau wegen Deiner Marktanalyse wird daraus nichts werden.

      Wir müssen daher eben den Weg des PimalDaumens gehen. Aber nur Ersatzscheiben ist bei dem Einsatz den wir gehen müssen mir nicht genug. Gelochte sollten dabei auf jeden Fall rausspringen :cool:

      Spochtbremsen für den Spochtwagen halt :D


      Spiegi: Ja doch :rolleyes: Eben, hackt ja keiner rum und wir haben uns alle lieb. [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/websmilies_15.gif]

      Peace :cool:

      Kannst du dann noch grad die Bestellnummer mitteilen von dem Büchlein? :) Danke vorab
      Möge der Elan mit Euch sein!

      [IMG:http://donhasi.gmxhome.de/elan_allein.gif]
    • Was kost das WHB?

      Zum Thema Bremsen.

      Ich hab mal einen LJ 80 von Trommel auf Scheibenbremsen umgerüstet.
      Und das auch noch zwischen Haupt und Nachuntersuchung, weil die Trommelbremsen eh scheiße sind und auch noch verölt waren.

      Einfach so halt ...

      Ist immer anstandslos durch den TÜV gegangen.

      (War nur Aufschneiderei, stimmt gar nicht ... ;))

      Jedenfalls glaubst du im ernst, das irgend jemand auf der Bahn beurteilen kann, welche Bremsen in den Roadster gehören?

      Es sei denn es stünde ein zweiter nebenan, aber das kann man wohl getrost ausschließen.

      Guckt mal in die Briefe (Scheine). Die Typennummern sind genullt, die Fahrzeuge haben also keine Typmusterprüfung (oder wie heißt das?) und sind einzeln abgenommen, oder wie oder was...?

      D.h. wohl, wenn ALLE gleichzeitig etwas umrüsten, das nicht aus den Daten im Brief hervorgeht, dann war das wohl eben schon immer so an dem Fahrzeug.... :lol:
    • Moin Andreas,

      jepp, an so eine 'individuelle' Lösung habe ich bei meinem Carni auch gedacht! ;)
      Allerdings ist der ja 'etwas' verbreiteter als der Roadster und insofern den Prüfern auch besser bekannt. Gelochte Scheiben dürften deshalb ausscheiden. :(

      OTan
      Das Nippon=Japan ist, ok, da wird keiner widersprechen. Aber ob man daraus gleich Nipparts=Japanparts folgern darf? Zweifel sind zumindest berechtigt. :rolleyes: :D
      OTaus

      Aber wo wir gerade Herstelleralternativen diskutieren: hat schon jemand Erfahrungen mit Nordjysk Kobling (Scheiben) bzw. FERODO (Klötze) gemacht? Wie sind die ausgefallen?

      Gruß
      Pitt

      PS: Die Fertigung scheint wirklich das 'toleranteste' zu sein in Korea - leider! ;(
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Original von Pitt
      Aber wo wir gerade Herstelleralternativen diskutieren: hat schon jemand Erfahrungen mit Nordjysk Kobling (Scheiben) bzw. FERODO (Klötze) gemacht?


      Meinst Du ganz allgemein? Wenn ja, hab die auf meinem anderen Renner und die sind supie ! :super: Das ist genau die Kombi, die ich für den Elan auch haben will [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/eusa_pray.gif]

      Zimmermänner und Ferodo Performance. Einmal nippen und schon genickt :D auch bei Regen! War vorher ähnlich wie beim Elan, im Regen mit Herzinfarktgefahr, trocken zwar gut, aber mit Quietschen. Nun kein quietschen und Bremsen wie Sau. Allerdings schmilzen Sie auf de Rennstrecke recht schnell zusammen...

      Hat jemand schon einmal die Maße seiner Scheiben genommen?


      Ich habe folgende bei mir ermittelt, weiß aber natürlich nicht, wieviel die schon runter geschrubbert hatten:

      VA 239/22/46
      HA 260/10/40

      Kann das jemand bestätigen?

      Wenn dem so wäre müssten wir uns an Alfa &Fiat-Teilen orientieren, zur Not noch an Obbeldingern.

      Hab grad noch die Nachricht reinbekommen, dass die vorderen, wie auch die Kia-Zentrale meinte vom Mazda 121 stammen könnten, welche ja auch umfangreiche Fordteile drinne hatten... [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/eusa_think.gif] Das wird immer komplizierter.... Also die sollen auf jeden Fall gleich sein, die vom Escort Xr3 und/oder Mazda 323f auch... Nur haben die alle miteinander andere Größen... [IMG:http://forum.opel-speedster-club.de/style_emoticons/default/blink.gif]


      Rick: Ja, waren alle Einzelabnahmen, deshalb auch keine KBA´s auf den Scheiben, Belägen...
      Möge der Elan mit Euch sein!

      [IMG:http://donhasi.gmxhome.de/elan_allein.gif]
    • Hi Don,

      genau diese Kombi gibt´s halt für den Carni, sodaß ich daran denke, dessen Bremse damit etwas 'verkehrstauglicher' zu machen. ;)

      Rennstrecke und Carni - das paßt ohnehin zusammen wie Feuer und Wasser! Insofern sehe ich Verschleiß unter Extrembedingungen als nicht so gravierend an und die Standardbremse ist ohnehin nicht mit übermäßiger Standzeit gesegnet. Aber ich möchte halt mal aus 150 eine Gefahrenbremsung machen können, ohne befürchten zu müssen, spätestens bei 50 eigentlich überhaupt keine Bremse mehr zu haben. 8o
      Das System ist halt für 55 Meilen/h ausgelegt und viel mehr verträgt es auch kaum. Wie das Auto, das für über 200 km/h gut ist, mit dieser Anlage hier eine Zulassung erhalten konnte, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. :kopfkratz:

      Na gut, sobald Klötze und Scheiben am Ende sind, werde ich anstelle der Originalteile die genannten verbauen und testen. Bin gespannt.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Pitt: Also, Du wirst begeistert sein... aber wenn die Anlage von sich aus schon so grottenschlecht ist, stellt sich tatsächlich die Frage, ob es nicht besser wäre, gleich eine Größere aufzuziehen...

      Bedenke dann auch wenn es soweit ist die Bremsflüssigkeit rauszuschmeißen, wenn Du eh immer mit dem Socken voll drauf latschen musstest bislang.

      Und eigentlich... also wenn Du nun schon probs hast, wäre es dann nicht besser diese Investition in Sicherheit sofort vorzunehmen als demnächst einmal? Die paar Euros sind auf jeden Fall billiger als alles andere was sonst so passeren kann... Grade im Nassen.

      Also sollte ich doch noch etwas von der Stange bekommen, fliegen die niegelnagelneuen 779Euroteile sofort runter. Selbst nur mit dem Tausch der äußeren Enden der Bremsanlage (Scheiben, Beläge) wird es für Deinen Nachverkehr zu spät sein anzufangen zu bremsen, wenn sie Deine roten Bremsleuchten auf einmal sehen 8o Denn Du wirst wesentlich eher und meter früher auf einmal stehen.

      Nur eine liebgemeinte Anregung ;)

      LG
      Möge der Elan mit Euch sein!

      [IMG:http://donhasi.gmxhome.de/elan_allein.gif]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Don.Hasi ()

    • Moin Don,

      Original von Don.Hasi
      Pitt: Also, Du wirst begeistert sein... aber wenn die Anlage von sich aus schon so grottenschlecht ist, stellt sich tatsächlich die Frage, ob es nicht besser wäre, gleich eine Größere aufzuziehen...


      das war natürlich auch mein erster Gedanke - größer, gelocht, etc.,etc......
      Nur bietet niemand Alternativen an, denn so verbreitet ist der Carni auch wieder nicht und ein beliebtes Tuningobjekt schon gleich gar nicht.

      Original von Don.Hasi
      Bedenke dann auch wenn es soweit ist die Bremsflüssigkeit rauszuschmeißen, wenn Du eh immer mit dem Socken voll drauf latschen musstest bislang.


      Klar! Wahrscheinlich tausche ich sie dann gleich gegen den 'Saft' von Mike Sander.

      Original von Don.Hasi
      Und eigentlich... also wenn Du nun schon probs hast, wäre es dann nicht besser diese Investition in Sicherheit sofort vorzunehmen als demnächst einmal? Die paar Euros sind auf jeden Fall billiger als alles andere was sonst so passeren kann... Grade im Nassen.


      Durchaus richtig. Sobald das Geld vorhanden (nicht 'übrig', das ist es nie ;) ) ist, mach ich mich ans Werk.

      Original von Don.Hasi
      Also sollte ich doch noch etwas von der Stange bekommen, fliegen die niegelnagelneuen 779Euroteile sofort runter. Selbst nur mit dem Tausch der äußeren Enden der Bremsanlage (Scheiben, Beläge) wird es für Deinen Nachverkehr zu spät sein anzufangen zu bremsen, wenn sie Deine roten Bremsleuchten auf einmal sehen 8o Denn Du wirst wesentlich eher und meter früher auf einmal stehen.


      Werde mich langsam rantasten, nicht daß ich plötzlich quer stehe! ;)

      Original von Don.Hasi
      Nur eine liebgemeinte Anregung ;)


      So hab ich´s auch verstanden. Danke! :super:

      Bis neulich
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Bin auch schon wieder hier :D
      Ich habe zwar keinen KIA Roadster, trotzdem interessiert mich das Thema :cool:

      In lockerer Abfolge werde ich diesen Post editieren, also gelegentlich mal reinschauen, vielleicht gibt´s ja einen Treffer ;)

      Heute habe ich das gefunden:

      KIA CARENS I (FC) 1.8 / 11.00 - 07.02

      Hinterachse:

      Bremsscheibenart Voll, Ø 261 mm, Bremssch.Dicke 10 mm, Mindestdicke 8 mm, Zentrierungsdurchmesser 72 mm, Höhe 40 mm, Lochanzahl 4, Gewindemaß 13, Lochkreis-Ø 114 mm

      Gruß,
      Andreas
    • Aus dem Beitrag hier Erkennt jemand diese Bremsbeläge?

      Original von Spiegi
      Also noch mal die auf dem Foto sind identisch mit Shuma hinten also Clarus hinten Carens hinten alles eine Identische Größe und demzufolge die selbe Bremse.
      EHRLICH die liegen gerade vor mir !!!
      Gruß Mario


      Also nur mal so zur Untermauerung: Die o.g. Pads sind tatsächlich gleich und zwar

      Shuma 1.5, 1.8 7/99-03/01 + Shuma 1.6 01-04
      Clarus 1.8, 2.0 7/99-01
      Carens 1.8 00-02 + Carens 1.8, 2.0 02-

      haben alle folgendes Pad (s.u.)

      Der Carens und der Clarus haben allerdings einen größeren LK und auch einen größeren Nabendurchmesser von 72, anstelle der 65 von uns... womit die Scheiben nicht zu gebrauchen sein sollten :O Umso interessanter, dass die gleichen Pads drin sind wie bei uns. :kopfkratz:


      Bei den vorderen tut sich noch was...
      Möge der Elan mit Euch sein!

      [IMG:http://donhasi.gmxhome.de/elan_allein.gif]