Sommerreifen 225/45 R17, Erfahrungen u. Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sommerreifen 225/45 R17, Erfahrungen u. Tipps

      Hallo, bin trotz Suche nicht wirklich weitergekommen,

      ich hab auf meinem Ceed SW GT-Line Michelin Primacy (ich glaube Primacy 4, bin mir gerade nicht ganz sicher, evtl. Prim.3) in der Dimension 225/45 R17 werksseitig montiert. Bin von den Eigenschaften auf der Straße sehr zufrieden, allerdings bilde ich mir ein, daß das Abrollgeräusch relativ hoch ist, obwohl laut Reifenlabel mit 69dB eigentlich recht leise.
      Deswegen habe ich jetzt einige Fragen:
      Wie ist euer Gefühl in puncto Abrollgeräusch bei diesem Michelin? Wie sind eure Erfahrungen (Geräusch, Verschleiß, Fahrverhalten etc.) mit diesem Michelin?
      Wer fährt auf einem Ceed CD andere 225/45 R17? Wie sind da die Erfahrungen?
      Am hilfreichsten wären selbstverständlich Vergleiche. Wenn also jemand in dieser Dimension Erfahrungen mit mehreren unterschiedlichen Reifen hat, dann wäre dies sehr interessant.
      Hat jemand von Michelin Primacy auf einen anderen Reifen gewechselt? Wenn ja, aus welchen Gründen? Wie sah es dann nach dem Reifenwechsel aus, verbessert oder verschlechtert?

      Der Hintergrund ist folgender: Noch sind die Reifen ja quasi neu, wenn ich den Michelin nicht bis zur 4mm-Grenze fahre, dann will ich gleich wechseln, weil ich so wenigstens die Michelin noch einigermaßen gut verkaufen kann.

      Prinzipiell sind auch andere zugelassene Reifendimensionen interessant, also bspw. auch die 16-Zoll. Da ich es aber leider schon selber erfahren durfte, daß ein Reifenmodell in zwei Dimensionen deutlich andere Fahreigenschaften auf dem selben Fahrzeug hatte, bin ich da vorsichtig mit Analogien, man lernt eben immer noch dazu.
    • Ich hatte die Michelin drauf und habe sehr schnell festgestellt, dass das ganz schön laute Trümmer waren. Hatte vorher Semperit auf Renault Megane in 225/45-17, war um Längen leiser und im Regen besser.

      Jetzt machte eine Decke Geräusche, als wenn ich ein Bremsplatten gefahren habe (weiss nur nicht wo). Dieses nervige Geräusch und dazu noch zwei Michelin knapp an der Verschleissmarke (nach 37.00 km) zwangen mich dazu, neue zu kaufen. Michelin wollte ich nicht mehr, also ADAC Tests gegoggelt und fündig geworden.

      Ich habe mir jetzt Conti Premium Contact 6 draufziehen lassen (gleich alle vier neu) Stk 78,- bei ATU. Der Reifen ist um einiges leiser und im Regen besser. Verschleiss kann ich noch nix zu schreiben, aber der 1. Eindruck ist schonmal zufriedenstellend. Sie sind auch nicht laufrichtungsgebunden, sodass Du nicht immer gucken musst, wer links und rechts drauf muss.
      Ceed CD SW | 1,4 T-GDI | Vision | EZ 08/2019 | Pentametal
      Bedienungsanleitung Ceed CD
      Spritmonitor
    • Ich grüße Euch,

      habe mir, kurz nachdem ich meinen gekauft habe, Kleber Quadraxer Allwetter 235/45 R18 (Größe war original) draufziehen lassen. Hatte ich auch auf meinem Peugeot 307 Break. Fahren sich gut. Was meiner Meinung nach auch den Schall reduziert, ist mit Gas befüllen. Und der Vorteil ist, ich lasse einmal im Jahr in der Werkstatt prüfen, bevor ich in den Urlaub fahre. Bisher hatte ich noch nie Probleme.

      MfG
    • Danke für die Antworten!

      Der Tipp mit dem Conti war genau so eine Info, die ich suchte, weil eben Erfahrung aus der Praxis. Rein theoretisch kommt man ja da nicht unbedingt drauf, weil der Conti mit 71db (also 2 dB lauter als der Michelin Primacy 4) angegeben wird; was mal wieder zeigt, wie die Qualität des EU-Reifenlabels ist, gut gemeint ist eben das Gegenteil von gut. Habe bisher mit Conti nur gute Erfahrungen auf diversen Fahrzeugen gemacht, deswegen war der PremiumContact 6 schon ein möglicher Favorit für mich, hatte mich aber wegen dem angeblich lauteren Geräusch nicht getraut. Bin aber positiv vom relativ günstigen Preis überrascht.

      Über das Thema Ganzjahresreifen denke ich schon eine ganze Weile nach und bin mir immer noch nicht im Klaren. Von der jährlichen Fahrleistung werde ich jetzt mit dem privaten Ceed auf 6000km, allerhöchstens 9000km, kommen; somit über die Jahre gerechnet schon eine Überlegung wert auf Ganzjahresreifen zu wechseln. Auch habe ich keine extrem bergige und schneereiche Winterfahrten vor mir, brauche das Auto nicht für den Arbeitsweg (auch keine Kinder in Schule etc.), sondern nur "zum Vergnügen". Aber irgendwie hab ich bisher davon Abstand gehalten, so nach dem Motto: Ganzjahresreifen sind weder Fisch noch Fleisch. Aber ich sehe schon eine Entwicklung, die Ganzjahresreifen haben in den letzten Jahren doch eine spürbare Verbesserung erfahren. Obwohl ich in den letzten vier Jahren sehr viel dienstlich unterwegs gewesen bin, hab ich relativ selten Ganzjahresreifen gehabt (manche Vermieter nutzen welche, manche Vermieter wechseln zwischen Sommer- u. Winterbereifung); habe da aber nur im Winter drauf geachtet, da waren sie bei normalem Wetter brauchbar; habe dummerweise nicht im Sommer drauf geachtet, was da für Reifen auf den Autos waren, habe deswegen keine Ahnung, wie die Ganzjahresreifen im Sommer auf kurvigen Straßen sind.

      Manchmal bin ich Autos gefahren, die Stickstoff in den Reifen hatten, habe aber keinerlei Unterschied feststellen können, weder leiser noch spritsparender; rostende Felgen waren bisher auch nie ein Problem bei mir, so gesehen reicht mir normale Luft.

      Tja, was ich jetzt mache, ob ich die Michelin bis zu Ende fahre oder gleich wechsle, muß ich mir noch überlegen. Habe gerade in den letzten Tagen das Gefühl, daß ich mich an das laute Abrollgeräusch gewöhne. Vermutlich werde ich einige Leute mitnehmen und die fragen, ob sie es als laut empfinden. Meinem Sohnemann ist es egal, Hauptsache Papa fährt privat mal wieder ein modernes Auto.
    • Ich bin mit unseren zweiten (Renault Clio IV) auf Goodyear Vector 4Seasons unterwegs.
      Gelobt von einem Bekannten, der die Reifen auf einem Hyundai Tucson fährt habe ich diese auch für unsern Clio
      bestellt. Der Reifen ist mehr als leise, man hört wirklich kein Rollgeräusch und im Regen bin ich auch sehr zufrieden.
      Beim Bremsen und Beschleunigen macht er das was er soll, nämlich super verzögern und Top Vortrieb leisten.
      Letzten Winter marschierte der Reifen überall durch. OK, er fährt auch nur zu normalen Tageszeiten, also dann, wenn schon geräumt und geträut wurde.

      Deswegen habe ich den Allwetter genommen, weil der Wagen nicht in das Extreme muss, wie in die Berge im Winter oder Nachts um 3 Uhr raus, wenn noch kein Winterdienst unterwegs war.

      Wenn Du auf Allwetter gehen willst, dann kann ich Dir den Goodyear Vector 4Seasons wirklich empfehlen :super:
      Ceed CD SW | 1,4 T-GDI | Vision | EZ 08/2019 | Pentametal
      Bedienungsanleitung Ceed CD
      Spritmonitor
    • Danke für den Tipp mit den Ganzjahresreifen!
      Bin zwar jetzt noch mehr hin- und hergerissen, was ich jetzt mache, weil ich jetzt drei ernsthafte Varianten habe:
      Entweder Michelin drauflassen oder auf Conti-Sommerreifen wechseln oder gleich auf die Goodyear. Die Goodyear hätten den Vorteil, daß ich mich nicht mehr um den Wechsel Sommer-Winter-Sommer-... kümmern müßte. Da ich prinzipiell ein großer Freund der Vermeidung unnützer Tätigkeiten bin (abgekürzt: faul bin), gefällt mir ja eigentlich die Ganzjahresreifenvariante am besten. Ernsthaften Wintereinsatz wird er Ceed bei mir nicht erleben, deswegen scheue ich irgendwie den Kauf von Winterreifen, weil ich vermutlich von November bis Februar keine 1000km fahren werde und die auch nur, wenn die Straßen trocken sind und die Sonne scheint, gewissermaßen reine Materialerhaltungsfahrten, damit die Batterie mal geladen wird. Nach sieben Wintern sind die Winterreifen eigentlich keine guten Winterreifen mehr und haben aber dann nur 7.000km runter; irgendwie auch ein Gefühl von Verschwendung.
      Ich muß mir das mal noch ein paar Tage durch den Kopf gehen lassen, werde außerdem mal noch ein paar andere Vielfahrer (mein Bruder fährt auch dienstlich minimal 40.000km im Jahr) fragen.

      Rajiv