Schlüssel Batterie oft leer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlüssel Batterie oft leer

      Neu

      Hallo ins Board,

      mein Name ist Stefan, ich bin 59 Jahre alt und neu hier im Board.

      Seit 2 Jahren fahre ich eine KIA Ceed 1.4 T-GDI DCT und bin im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Fahrzeug.

      Allerdings stelle ich fest, dass sich die Schlüsselbaterie recht schnell entlädt! Mittlerweile habe ich die 3. Batterie eingabaut und ich benutze keine Billigprodukte!
      Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
      Ich habe such mal den zweiten Schlüssel in Nutzung gehabt und nach ca. 4-5 Monaten ist das gleiche Problem aufgetreten.

      Da sich der Ceed ohne Strom im Schlüssel nicht bewegen lässt und selbst das Öffnen mit dem Notschlüssel die Alarmanlage auslöst, ist dieser vermeintliche Fehler im Schlüssel sehr ärgerlich.

      Weiß irgendwer Abhilfe?

      Vielen Dank
      Stefa
    • Neu

      stevienew schrieb:

      ... Da sich der Ceed ohne Strom im Schlüssel nicht bewegen lässt und selbst das Öffnen mit dem Notschlüssel die Alarmanlage auslöst, ist dieser vermeintliche Fehler im Schlüssel sehr ärgerlich.
      Das Fahrzeug lässt sich auch mit leerer Schlüsselbatterie starten. Dazu einfach den Startknopf mit dem unteren Ende des Schlüssels betätigen. Dann geht auch die Alarmanlage aus.

      Dass sich die Batterie so schnell entleert, ist allerdings nicht normal, kann aber viele Ursachen haben. Hängt der Schlüssel z.B. an einem Bund mit vielen Schlüsseln, kann dies das Signal stören und eine höhere Funkleistung benötigen, was die Batterie schneller leert. Auch wenn der Schlüssel z.B. in der Tasche unbeabsichtigt ständig betätigt wird, ist die Batterie natürlich schnell leer.
    • Neu

      Danke für die Antworten, insbesondere der Hinweis von Catfish hinsichtlich der Vorgehensweise bei leerer Schlüsselbatterie beruhigt ein wenig ;-).

      Ich weiß wirklich nicht, warum die Entleerung so rapide von statten geht ;-(.
      Der Schlüssel - es handelt sich um die SmartKey-Variante - ist ca. 10m vom Fahrzeug entfernt, wenn es in der Garage steht und unbeabsichtigte Betätigung in der Tasche kann ich nahezu ausschließen.
      Der Schlüssel ist allerdings an einem Schlüsselbund mit mehreren anderen "normalen" Schlüsseln (ohne Funk/Fernbedienungsfunktion - reine Wohnungsschlüssel etc).
      Was mich halt stutzig macht, ist, dass das Phänomen der Schnellentladung bei beiden Schlüsseln gleichermaßen auftritt.
      Ob die Werkstatt da weiterhelfen kann?

      Stefan
    • Neu

      moin...

      es könnte tatsächlich daran liegen das der Schlüssel dauernd mit dem fahrzeug kommuniziert, versuche einfach mal das Fahrzeug zu öffnen wenn der Schlüssel dort hängt wo er immer hängt, so das geht, solltest du dir einen anderen Platz suchen, so das dieser nicht mehr mit dem fahrzeug kommunizieren kann. Beim Batteriewechsel darauf achten das man nicht beide Kontakte der Batterie mit den Finger berührt, dadurch wird der Batterie schon eine Menge Leistung entzogen.

      Gruß
      Axel
    • Neu

      Hallo Axel,
      8-o in der Tat: Der "Test" war leider erfolgreich! Hätte nicht gedacht, dass über die Entfernung noch eine Entriegelung möglich ist. Das scheint dann wohl des Pudels Kern zu sein.
      Kann man die Kommunikation auch anders unterbinden, denn ich habe keinen anderen "Lagerplatz" für den Schlüssel gefunden, der weit genug weg ist :( :noahnung:
    • Neu

      stevienew schrieb:

      ... 8-o in der Tat: Der "Test" war leider erfolgreich! ...
      Moin,

      nicht, daß ihr anbeinander vorbeiredet: Öffnen/Schliessen bei Smartkey per Schlüsseltasten funzt locker über 20-50m - selbst durch Wände über die von dir erwähnten 10m!

      Öffnen/Schliessen in reiner Smartkey-Manier über Türgrifftasten am Fahrzeug darf allerdings nur funktionieren, wenn der Schlüssel sich max. 70cm bis 1m vom Türgriff entfernt befindet.

      Ob mit den Smartkey-Reichweiten etwas nicht stimmt kann man so rausfinden:

      1. Fahrer steht mit Schlüssel an der Fahrertüre vom verschlossenen Auto: Eine Zweite Person darf die Beifahrertüre über den Türgrifftaster NICHT öffnen können!
      2. Fahrzeug starten und bei laufendem Motor MIT Schlüssel das Auto verlassen - nach ca. 1-1,5m musst ein Warnton ertönen und im Tacho die Meldung "Schlüssel befindet sich nicht im Fahrzeug" o.ä. erscheinen. So zumindest bei meinem 2020er GT

      Noch ne weitere Möglichkeit: Hat das Fahrzeug ne Induktionsladestelle für Schlaufons integriert? Nicht daß der Schlüssel beim Fahren zu nah an der selbigen liegt und die Batterie evtl. allergisch reagiert?

      Andy
      Mitglied einer Teersportgruppe