Rückfahrkamera zu dunkel bei Nacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückfahrkamera zu dunkel bei Nacht

      Guten Tag,

      meine Frau hat sich über das dunkle Display beschwert wenn Abends die Rückfahrkamera an ist. Ich habe bereits mit den Helligkeitseinstellungen gespielt aber es hat keine Besserung gebracht. Sie meint, dass die Ausleuchtung bzw die Helligkeit früher besser gewesen ist. Habe schon kontrolliert ob die Rückfahrscheinwerfer funktionieren und beide gehen an. Reguliert die Rückfahrkamera die Helligkeit bei Nacht mit Software oder ist um die Rückfahrkamera irgendein Licht was funktionieren müsste was die Sicht verbessert? Wenn hier einer einen Tipp hat nehme ich den gerne an. Sauberkeit der Linse haben wir ebenfalls kontrolliert, alles sauber.

      Vielleicht hat ja einer von euch einen Idee. Besten Dank schon mal. :)
    • Moin Leute,

      ich habe mich noch einmal mit dem Thema befasst, da meine Frau immer noch unzufrieden ist mit der Helligkeit des Displays bzw. der Ausleuchtung. Bei einer gestrigen Recherche habe ich das folgende Video gefunden. Der Fahrer hat die Rückfahrscheinwerferglühlampen gegen LED Modelle ausgetauscht. Diese scheinen sehr viel heller zu sein als die original verbauten Glühlampen. Leider sind die Modelle nicht im Straßenverkehr zugelassen. Habe mir nun auch zwei LED W16W Leuchtmittel bestellt, die am Freitag geliefert werden sollen. Werde mal berichten wie die sich so machen.

      youtube.com/watch?v=9gHK0z3Vrf4 ab 01:50 geht es mit dem Nachtvergleich los
    • Ja sicher, durch beides. Die Kamera soll ja nicht beleuchtet werden, sondern die Umgebung. Beim Stonic ist das Bild nachts auch relativ dunkel und dadurch auch verrauscht. Wir finden es aber noch ausreichend, könnte aber besser sein. In dem Videolink von oben ist der Unterschied aber schon echt gewaltig.
    • Der Unterschied hat mich ebenfalls gewundert. Hab dann aber auch bei der Recherche gesehen, dass unterschiedliche Lumen-Werte bei den Leuchtmitteln angegeben werden. Habe dann einen mit angegebenen 1000 Lumen genommen. Bei der Benzinfabrik gibt es einen mit noch mehr Lumen aber dieses kostet dann auch je Stück ca. 35€, war mir dann zum testen doch zu viel auch wenn die Qualität sicher für sich spricht.
      Am Freitag werde ich es mal bei uns testen und ein paar Bilder reinstellen die das direkt am Kia Rio UB zeigen.
    • Neu

      So gestern sind die Leuchtmittel angekommen und wurden direkt eingebaut. Anbei findet ihr vier Bilder zu den jeweiligen Konfigurationen. Die Ausleuchtung ist deutlich besser geworden bzw. deutlich weißer. Die Änderung auf dem Bildschirm ist aber nicht so gravierend wie in dem zuvor verlinkten Video. Hierzu muss ich aber sagen, dass die Kamera nicht gereinigt wurde und auch das Fahrzeug schon ne Zeit nicht mehr gewaschen worden ist. Aktuell bin ich aber nicht enttäuscht und schau mir das Ergebnis nochmal an wenn alles wieder sauber ist.

      Zusätzlich fehlt auch ein Feedback meiner Frau, die das Fahrzeug ja immer fährt. Gebe also nochmal ein zweites Feedback.
      Dateien
    • Neu

      Im Grunde fand ich die Darstellung der Rückfahrkamera bei meinem Rio YB ziemlich gut, auch von der Helligkeit im Dunkeln her. Allerdings hast du ja über das UB Modell geschrieben. Da ich mehr für die legale Lösung bin, würde ich keine LED W16W Leuchtmittel als Rückfahrlampenersatz einbauen -- was natürlich jeder für sich entscheiden kann.

      Ich hatte nach langer Wartezeit auf eine (E)-zulässige Variante für LED-Nummernschildbeleuchtungsmodule für meinen YB gewartet. Seit einiger Zeit habe ich nun die bei blauertacho4u.de gekauften PnP-Module montiert (schon seit etwa 20.000 km). Die sind recht hell, funktionieren aber nach wie vor einwandfrei - mit dem Bonus, dass die Ausleuchtung hinter dem Auto - auch für die Kamera - sehr üppig und wirklich gut ist. Die Module hatte ich dort auch für den Nissan Juke meiner Frau gekauft, auch perfekt.

      Nun sah ich aber nach und fand nur Module für den Rio JB 2005-2011, nicht für dein Modell. Eventuell passt aber eine Variante für den Ceed o.ä. Oder, du siehst dich mal woanders danach um. So als Hinweis, als legale Lösung.

      Gruß, Thomas.
    • Neu

      Moin Thomas,

      Danke für deinen konstruktiven Einwand :thumbup: . Diese gibt es in der Bucht scheinbar zu kaufen mit E-Prüfzeichen für den Rio UB. Hatte mir aber nicht so viel Ausleuchtung von denen erhofft. Werde ich mir dann auch demnächst mal zulegen und probieren ob es mit den legalen Leuchtmittel und den LED-Kennzeichenbeleuchtung auch zufriedenstellend ist. Wenn du mal Vorher/Nachher Bilder für uns hast wäre das sicherlich sehr aussagekräftig für uns.
    • Neu

      Nichts gegen ordentliche Rückfahrscheinwerfer. Von mir aus auch LED und mir egal, ob die zugelassen sind. Man fährt ja nicht rückwärts die Landstraßen lang.
      Aber ich sehe jeden Tag Autos vor mir, bei denen sieht es ganz genau so aus, wie auf dem Bild. Ganz toll hell. Wie Rückfahrscheinwerfer und das Kennzeichen ist nicht lesbar. Schön, wenn man Geschädigter oder gar Opfer ist und sich ein anderer so seiner Identifizierung entzieht.
      Teilweise sieht man auch direkt die Lichtquellen.
      Meiner Meinung nach absolut nicht Sinn der Sache.
      Wenn du'n Experte sein willst, musst Du den kleinen Finger hoch halten. Je höher du den Finger hältst, desto'n größerer Experte bist Du.