Bremslicht funktioniert nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremslicht funktioniert nicht

      Neu

      Hallo Gemeinde und Helfende ;)
      Mehr oder weniger zufällig habe ich heute festgestellt, das am Pic meiner Frau die Bremslichter nicht gehen. Und zwar alle drei
      Was ich bisher getan habe: Sicherung kontrolliert. Das heißt, die im Motorraum. Ist es richtig, das es nur diese eine im Motorraum gibt? Jedenfalls war diese intakt.
      Dann habe ich den Bremslichtschalter gesucht und gefunden. Hab dort das Kabel nebst Stecker, welcher AUF dem Schalter sitzt mal abgezogen. Nun muss ich sagen, das ich elektrisch eher völlig ahnungslos bin. Wenn ich manchmal lese "durchmessen" und "gegen Masse "und so weiter habe ich null Ahnung. Jedenfalls habe ich mit einem Multimeter (wobei ich nicht mal da genau weiß, wie die Kabel am Gerät befestigt werden müssen und wohin ich den Schalter drehen soll) die Spannung am ABGEZOGENEN Stecker gemessen. Waren so um die 12,8 V.
      Nun hätte ich ja gedacht, das die Leuchten brennen müssten, wenn ich die beiden Kontakte im Stecker überbrücke......Fehlanzeige.
      Jetzt bin ich drauf und dran, mir einen Bremslichtschalter zu kaufen, in der Hoffnung, das der der Übeltäter ist. Wäre diese Überlegung richtig oder gibt es noch andere Sicherungen Relais oder irgendwas, was ich prüfen müßte.
      Besten Dank vorab!
    • Neu

      Moin,

      wenn alle Leuchtmittel durchgebrannt sind, kann er dort keine Spannung mehr messen, denn der Stromkreis wäre ja nicht geschlossen. ;)

      Es bleibt festzustellen: Nicht mal der Fragesteller weiß, was er da gemessen hat, demzufolge könnten wir auch nur raten. Das aber lehne ich ab, denn:

      So ein Problem ist absolut sicherheitsrelevant und gehört nicht in die Hand eines völlig Ahnungslosen!

      Bitte lass den Wagen von einem Fachmann anschauen und fahre nicht mehr damit. Denn Dein Hintermann bräuchte schon den "7. Sinn", um rechtzeitig zu bremsen. =O

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Neu

      Ja ich weiß, das ist gefährlich. Die Leuchtmittel sind es wohl eher nicht gewesen. Fast unwahrscheinlich, das sich alle drei auf einmal verabschieden.
      Also nun.....
      Heute früh habe ich probiert und siehe da, die Bremsleuchten gingen wieder! Was ich gestern vergessen habe zu sagen: ich habe gestern abend mal den Bremslichtschalter mit Kontaktspray (Teslanol Kontakt und Tunerspray) "behandelt". Wahrscheinlich ist das dann bis heute früh richtig "durchgeweicht" . Jedenfalls leuchtet es wieder. Also könnte man sagen, es war der Bremslichtschalter. Einen neuen hatte ich gestern abend schon bestellt. Eventuell brauch ich den nun nicht mehr. Ich müßte jetzt praktisch nur den alten Schalter neu justieren, d.h. etwas versetzen, da die Bremslichter relativ spät angehen.
      ...... oder am besten gleich tauschen......
      Die Frage bleibt aber nun immer noch: Warum brannten sie nicht beim überbrücken des Steckers??? ?(

      Ach so ..... ich will jetzt mal nicht sagen, das ich völlig ahnungslos bin. Wenn man´s mir richtig erklärt kriege ich das hin. Aber Autoelektrik ist für mich bissel komisch mit ihre Masse und nicht Masse..... :)

      Aber ich danke euch für eure Tips!
    • Neu

      Sidaar schrieb:

      Ach so ..... ich will jetzt mal nicht sagen, das ich völlig ahnungslos bin.

      Hmm, doch - hast Du jedenfalls selbst gesagt:

      Sidaar schrieb:

      Nun muss ich sagen, das ich elektrisch eher völlig ahnungslos bin. Wenn ich manchmal lese "durchmessen" und "gegen Masse "und so weiter habe ich null Ahnung.
      :P :D 8o

      Ansonsten: Tausche den Schalter gleich aus, denn die "Reparatur" mit Kontaktspray wird erfahrungsgemäß nicht lange vorhalten.
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.