Gebimmel bei Zündung an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich bin da evtl etwas vorsichtiger als Andere, weil ich in der Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie arbeite.
      Ich stelle mir bei solchen sicherheitsrelevanten Teilen immer die Frage, ob ich bewusst ein gefälschtes Medikament einnehmen würde.
      Mit den Teilen ist das Gebimmel weg. Aber halten die au h, wenn einer frontal in dein Auto fährt, weil er das Smartphone nicht liegen lassen kann und den Spurhalteassi ausgeschaltet hat.
      Wie gesagt, wer ich habe täglich mit Qualitätskontrollen zu tun. Evtl wird man dadurch auch etwas überempfindlich.
    • Das mit dem Gurt stört mich persönlich eigentlich weniger, ist ja, wie auch oben beschrieben, für meine Sicherheit.

      Aber wenn man z,B. die Garage öffnen will und dabei die Autotür aufstehen lässt, bzw nicht schließt, finde ich das schon sehr nervig. Klar kann man immer die Tür schließen, aber das sollte doch auch ohne Warnhinweise möglich sein.

      Gruss
      Achim.
      Und immer die Kirch' im Dorf lassen !
    • Es wäre einfacher in das Gurtschloß einen Adapter einzubauen und sich gar nicht anzugurten. Dann kann ich mir wenigstens vorstellen was passiert wenn ich einen Unfall habe. Manche Teile gehören verboten!
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      <a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/945350.html" target="_blank"> <img src="http://images.spritmonitor.de/945350_3.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"> </a>


    • @ET2019
      die elektrisch sauberste Lösung wäre aber, du suchst dir im Inet eine Verzögerungsschaltung (Einschalt..).
      Im Ruhezustand ist der Kontakt geschlossen und nach einer Zeit x (einstellbar suchen) wird ein Relais eingeschaltet und Kontakt wieder geöffnet. Ist der SI-Gurt dann drin ist alles gut, wenn nicht => Gebimmel. Den passenden Kontakt vom SI-Gurt im Stecker zu finden ist ja simpel, da du dem Kabel nachgehen kannst.
      Deine Lösung hat ja den Nachteil, das man das Anschnallen "vergessen" kann.
      DeluxeWeissMetallic, Navi-Paket ausgebaut, LED-Fussraumbeleuchtung - drei Varianten schaltbar , Schmutzfänger vorne/hinten, PDC vorne, FSR14,
      Soundsystem 1500 WRMS, HU=S100, HT=A25.g, TMT=A165.g, SUB=SQX12, 4K=XL150c4, 1K=SPL1800c1 (Witson S100 Navi, AndrianAudio, Gladen)
    • Hab jetzt mal dieses Thema hier ausgegraben, bitte nicht böse sein.
      Die Suchfunktion hat mir eigentlich nicht das gebracht, was ich suche.
      Es geht mir um das, vermutlich einigen Leuten bekannte, Problem mit dem Warnton bei offener Tür.
      Mein Ceed MJ 22 hat ja Smart-Key und Einschalt-Taste (statt traditionellem Zündschloß) und mich nervt dieses ewige Gepiepse, wenn die Fahrertür offen ist und die Zündung eingeschaltet ist. Es gibt einige Situationen in der Praxis, wo man entweder die Zündung eingeschaltet hat oder sogar der Motor läuft, und dann aber trotzdem die Fahrertür öffnet. Beispiele kennt jeder, wie Garagentür schließen oder Brief bei jemandem flott in den Briefkasten am Gartentor werfen und noch viele tausend andere ähnliche Situationen.
      Wenn das Gebimmel nach einer kurzen Zeit von alleine aufhören würde, dann wäre es mir ja egal, aber dieses Mistding ist hartnäckig und hört nicht auf. Nachdem ich das Handbuch gefühlt dreimal durchgelesen habe und keine Lösung entdeckt habe, stelle ich einfach die Frage: Gibt es da irgendwo versteckt im Untermenü des Untermenüs vom Untermenü eine entsprechende Einstellung? Wie macht das eigentlich die Werkstatt? Irgendwie muß es doch da eine Möglichkeit geben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß es da keine praktikable Lösung gibt. Den Werkstattmonteur muß das doch auch nerven. Habe schon alles Mögliche versucht, aber auch die Stummtaste auf dem Lenkrad hat nix gebracht, na ja, was man in seiner Not eben für Einfälle hat. Wollte jetzt nicht mit einer Bastellösung anfangen und eine Zeitverzögerung einbauen oder den Draht vom Piepser durchschneiden. Was ich ja verstehen könnte, wenn der Warnton für offene Tür beim rollenden Fahrzeug kommt. Aber beim stehenden Fahrzeug halte ich es für überflüssig, außerdem hat man ja noch die Anzeige im Kombiinstrument. Kann man ansonsten wenigstens die Lautstärke dieses Warntones irgendwo einstellen? Meine Nachbarn sind jedenfalls nicht sonderlich begeistert über das Ding-Dong. Ach ja, Gurtwarner-Gebimmel ist schon in Ordnung, aber um den geht es mir auch nicht; mir geht es nur um das Gebimmel bei offener Tür. Was mich da auch stört, daß der weiterbimmelt, wenn die Zündung ausgeschaltet wird (nur wenn er vorher schon bimmelte weil die Zündung da noch eingeschaltet war; also konkret u. a. bei folgendem Fall: Man kommt an und Auto steht, man macht bei laufendem Motor die Türe auf und das Ding fängt an zu bimmeln, dann schalte ich das Auto aus, also Zündung aus, aber Türe immer noch offen und obwohl jetzt Zündung aus, bimmelt es weiter). Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr eine gute Lösung für mich hättet.

      Rajiv
    • Ist bei den Reisschüsseln leider so und nicht abstellbar. Extrem nervig, fahr jetzt ein Auto was nimmer die ganze Zeit bimmelt.
      KIA: Einsteigen, Zündung an, kein Gurt, es bimmelt und so weiter.

      Wahrscheinlich mögen das die asiatischen Freunde wenns immer irgendwie bimmelt?

      Für mich hat sich das erledigt.
    • Ich verstehe das Problem nicht. Das "Bimmeln" hat doch einen Sinn. Mal drüber nachdenken und vielleicht geht ein Lichtlein auf.
      Und das Wort "Reisschüssel" ist längst nicht mehr aktuell, da die Asiaten gehörig aufgeholt haben und in Sachen Qualität und Technik weit oben stehen.
      Da kann so manch deutscher Autobauer einpacken. Ich kenne so einige, die sich einen Wechsel zu Toyota, Honda, Kia etc. gönnten und sehr zufrieden sind.
    • @Lars0211 Falls deine Antwort auch auf mich gemünzt war (ansonsten ignoriere es bitte): Herzlichen Dank für die Belehrung! Ach übrigens, nur weil du das Problem nicht verstehst, ist dann ganz klar, daß es dieses Problem überhaupt nicht geben kann? Ich glaube zwar nicht, daß du meinen Rat verstehst, da du aber auch anderen deine Meinung aufs Auge drückst ohne zu fragen, scheint es ja völlig in Ordnung für dich zu sein, wenn andere mit dir genauso umgehen: Wenn du zu einer Frage keine substantielle Antwort beisteuern kannst, dann geht dir vielleicht ein Licht auf und du verkneifst dir einfach deine Bemerkungen.
      Oder hast du wichtige Informationen, die du aber nicht preisgibst? Gibt es eine EU-Zulassungsvorschrift die regelt, daß sowohl ein "Tür-offen-Warnton" vorgeschrieben ist, als auch daß es vorgeschrieben ist, daß dieser Warnton nicht (zumindest manuell wie der Spurhalteassistent) deaktivierbar sein darf?

      Anscheinend braucht es ja für einige Leute immer eine gerichtsfeste Darlegung aller Umstände, deswegen hier konkret eine (von vielen) Situationen, wo ich denke, daß es dieses Gebimmel nicht nötig hat, es aber stört: Sonntag frühmorgens (wir reden von vor 6 Uhr) in einem kleinen Ort in einer Nebenstraße mit Zweifamilienhäusern, Briefkasten am Hoftor, ich will da wichtige Unterlagen einer Person (und nur dieser einen Person im ganzen Ort, also nix mit Post verteilen) in den Briefkasten stecken, also fahre ich in diese Nebenstraße, halte unkorrekterweise auf der linken Seite (weil ich nicht zweimal wenden will und die Straße recht schmal ist, deswegen praktisch, daß ich das halbe Auto gewissermaßen in der Einfahrt "verstecken" kann, falls doch unwahrscheinlicherweise ein anderer genau in dieser Minute da langfährt und der dann wegen meinem Auto herumzirkeln muß, wenn es auf der rechten Seite stehen würde), also ich halte auf der linken Seite, Tür auf, aussteigen, Brief in den Kasten gesteckt nach ca. 1,50m "Fußweg", einsteigen, Tür zu, abfahren. Darum geht es ganz einfach. Tür zuknallen macht eben auch Lärm. Wenn da aber meine Türbimmel angeht, dann ist das einfach gut zu hören. Da kann ich auch gleich bei dem Kollegen klingeln und ihn aus dem Bett schmeißen. Ich hab deswegen schon diese Begrüßungsmelodie abgeschaltet, die jedesmal ertönte, wenn ich ins Auto steige bzw. irgendwo ankomme und das Auto ausschalte.
      Vielleicht ist diese geschilderte Situation ja jetzt für einige nachvollziehbar und kein Grund mehr, daß man mir staatstragende Vorwürfe macht.
      Wie gesagt, daß Fahrzeug steht, es rollt nicht. Außerdem habe ich ja in der Kombianzeige die Grafik, die mir die entsprechende offene Tür anzeigt. Ich bin der Meinung, daß dies für mich persönlich genug Warnung ist. Keine Ahnung, wieviele Kilometer ich jetzt schon auf den Straßen motorisiert unterwegs bin, alleine privat sind es sehr deutlich über 300.000 km (vielleicht sind es auch schon 400.000 km), dienstlich schwer zu schätzen, in "besten" Monaten 30.000 km auf 6 Monate verteilt. In dieser ganzen Zeit bin ich jedenfalls nie unbeabsichtigt mit offener Tür gefahren, auch wenn da KEIN Gebimmel installiert war.

      Da ich ja bei weitem nicht der erste bin, den dieser Umstand mit dem Warnton für die offene Tür stört, wäre es theoretisch möglich, daß in letzter Zeit da jemand hilfreiche Informationen erhalten hat oder eine elegante Lösung gefunden hat (von der mit dem Verzögerungsschalter abgesehen, die ich aber aus anderen Gründen für meine persönliche Situation als nicht optimal ansehe).

      Vielen Dank an alle, die hilfreiche Zeilen schreiben!

      Rajiv
    • Hi Rajiv, du hast den Sinn des Gebimmels ja erkannt und deine Frage doch selbst schon beantwortet.
      Ruf doch einfach bei deinem Autohändler an und schilderst deine Änderungswünsche . Kann ja sein, dass dir da schnell geholfen wird.
      Sorry, da hilft auch keine Fahrleistung von 300.000 km oder sonstwas. Ein Telefon mit der Nummer des Kia-Händlers spart Zeit und Nervern.

      Gruß Lars