150.000km erreicht. Garantieablauf. Wie teuer wird der Ceed.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 150.000km erreicht. Garantieablauf. Wie teuer wird der Ceed.

      Ich habe die 150.000km Marke nun überschritten.
      Heißt die Garantie ist jetzt weg. Bloß was heißt das genau?

      Wie kulant verhält sich Kia nach dem Ablauf der Garantie? Was macht mein Ceed jetzt? Bleibt er weiter zuverlässig oder kommen jetzt die großen Reparaturen?

      Mein Ceed JD CRDi ist geplant, dass er noch 4-5 Jahre halten soll. Was für ihn bedeutet, dass er, bei gleichbleibender Jahreskilometerleistung, dann über 300.000km drauf hat.

      Aktuell wird noch auf Garantie der Kettenspanner getauscht. Aber auf dem Heimweg aus dem Urlaub macht sich eine Geräuschentwicklung breit, was auf ein Radlager hindeutet.

      Erfahrungswerte werden gern entgegen genommen.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D



      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • Alles was auch extern zu beschaffen ist, Bremsenteile, Stoßdämpfer, irgendwelche Lager sollten kein Problem sein. Brauchst Du allerdings Originalteile, irgendwelche Steuergeräte, Armaturenbrett, Scheinwerfereinsätze etc., ist der Wagen damit wohl am Ende, wenn ich die Ersatzteilpreise bei Kia sehe.

      Nur als Beispiel: Bei meinem Rio damals waren alle vier Bremsen inkl. Scheiben und Inspektion für 550€ zu haben, original von Kia hätten nur die Bremsenersatzteile schon 1.200€ gekostet, noch ohne Einbau.
    • fplgoe schrieb:

      ..., original von Kia hätten nur die Bremsenersatzteile schon 1.200€ gekostet, noch ohne Einbau.
      Ich habe für die vorderen Beläge gut 70€ bezahlt, Scheiben je gut 80€ und die hinteren Beläge waren auch in dem Bereich, zzgl. MWSt. Also alles im ganz normalen Rahmen. War auch ein KIA Händler, original KIA Teile und keine Niedrigpreisregion. Die hinteren Scheiben hab ich nicht bezahlt.

      1200€ ist doch völlig absurd. Der hat dir die falschen Preise genannt oder wollte dich nicht als Kunden haben.
    • Ich stimme Eisente definitiv zu; habe die Bremsen beim JD letztes Jahr vorn und hinten mit Scheiben und Belägen komplett für ca. 575 EUR machen lassen... bei meinem KIA-Service!

      Dass es regional abweichende Stundensätze gibt, ist ja klar. Je südlicher, desto teurer. Da bin ich wohl im Vorteil, aber bei 1200 EUR sitzt dieser Schrauber auf Sizilien.... *dudoof* Schätze ebenfalls, dass das ne Abwehrkondition war. Vollkommen weltfremd Rechnung.
      :thumbsup: 09/2019: KIA Ceed Sportswagon (CD) 1,4 T-GDi DynamicPlusLine, Pentametal Metallic (MY2018,1260/AER, NL-EU-Import) 8)

      Plus: Navi-Panzerglas, Needit Park Mini elektron. Parkscheibe, TraficGard Gepäck-Trenngitter, Laderaum-Motiv-Gummiwanne, Ladekantenschutzfolie, Kemo Marderschreck
      Spritmonitor.de

      :bye: vorher: Kia Cee'd SW 1.6 GDi Businesspack, Dark Gun Metall (JD, MY2012, 1260/ADA, NL-EU-Import)
    • Ihr versteht es nicht ganz, ich habe die Bremsen (rundum für ca. 550€) auch bei meinem Kia-Händler machen lassen und nicht beim 'Schrauber' um die Ecke. Er hat mir aber von sich aus Zuliefererteile angeboten, weil die Originalen entsprechend teuer sind. Und ich wiederhole ebenfalls nochmal, es geht nicht um Stundensätze sondern um Ersatzteilpreise.
    • Naja, wenn ich das richtig sehe, dann wünscht sich der TE Aussagen über die Sicherheit angemessen preiswerter Ersatzteilversorgung, um die zukünftigen Unterhaltskosten seines KIA nach Garantieende einschätzen zu können.
      Und da kann man wohl sagen, dass dies grundsätzlich kein Problem darstellen wird. Marken-Afteraftersalesmarket-Produkte sind selten schlechter, eher besser als OE-Teile, obwohl sie meist vom selben Zulieferer sind.
      Da würde vermutlich niemand auf die Idee kommen, teurere Kia-Bremsscheiben zu kaufen, sondern zum kostengünstigeren Qualitäts-AfterSalesMarketprodukt greifen.
      Und je älter die Serie wird, werden auch diverse Autoverwerter für günstiges Geld immer mehr gut nutzbare und aufbereitete Teile (auch Steuereinheit) anbieten können.
      Der Verbau von OE-Qualitätsprodukten jenseits des Kia-Logos hat übrigens keine negative Auswirkung auf eine vielleicht noch laufende Kia-Garantie.
      Also da muss man mit solchen sinnbefreiten Abschreckpreisen gar nicht erst anfangen. Meine Meinung.

      @Stone: würde ich mir insgesamt erst mal keine Sorgen machen, es gibt so viele Möglichkeiten der Reparatur-und TeileVersorgung zu annehmbaren Preisen beiguter Qualität.
      Bisher wurde der KIA ja immer garantiegerecht gewartet, also sind da wenige Befürchtungen nach meiner Ansicht. Fahr den Guten, so lange die Räder ihn tragen. Oder so lange du willst.
      :thumbsup: 09/2019: KIA Ceed Sportswagon (CD) 1,4 T-GDi DynamicPlusLine, Pentametal Metallic (MY2018,1260/AER, NL-EU-Import) 8)

      Plus: Navi-Panzerglas, Needit Park Mini elektron. Parkscheibe, TraficGard Gepäck-Trenngitter, Laderaum-Motiv-Gummiwanne, Ladekantenschutzfolie, Kemo Marderschreck
      Spritmonitor.de

      :bye: vorher: Kia Cee'd SW 1.6 GDi Businesspack, Dark Gun Metall (JD, MY2012, 1260/ADA, NL-EU-Import)
    • Wahrscheinlich bin ich vorgeschädigt. Ich habe bislang kein Fahrzeug vorher über 200.000km bekommen. Eben weil es sehr teuer wurde diese zu reparieren.
      Opel Astra F 189.000km Unfall
      Opel Corsa C 1,7 Dti 198.000km Getriebe + Rost.
      Opel Meriva 1,7 Cdti 176.000km Turbo + Kurbelwellenlagerung und Nockenwellenlagerung + Stabikopf, das Ausrücklager der Kupplung kam auch.
      Alles das waren Sachen die ich mir damals nicht zugetraut habe es selber zu richten.

      So jetzt habe ich vorher Finanziell nicht die Möglichkeit ein neues Auto zu kaufen (Scheidungen gehen ziemlich ins Geld).

      Aber ich möchte in diesem Threat auch ein bisschen berichten was passiert wenn das Auto aus der Garantie draußen ist.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D



      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • Moin....

      erstmal vorweg, nicht nur bei KIA sind die Original Ersatzteile so Teuer, das betrifft jede Markenwerkstatt, egal welcher Hersteller und die freien Werkstätten bieten von sich aus ja schon teile vom Fachandel an, allerdings auch hier sollte man mal ein genaues Auge auf die Preise werfen.

      Ja ein Original Scheinwerfer ist nicht gerade günstig ( egal von welcher Marke, VW scheint da wohl am oberen Ende der Preise zu liegen ) und dummerweise findet man nicht so viele Teile auf dem Schrott, oder Gebraucht im Internet, aber ansonsten spricht einer Laufleistung von 300000 km nicht entgegen. Turbolader werden heute zb auch repariert ( meist sind die Kosten hier nur bei ca 25% im vergleich zu einem neuen) ebenso schaut es bei diversen anderen Teile aus und mal ehrlich, je nachdem wie man mit dem Fahrzeug umgeht, so wird es auch halten. Wenn man mal Bremsen und andere Verschleissteile aussen vor lässt ( Verschleiss ist halt immer mal vorhanden ) dann dürfte den nächsten 100000 km nicht entgegen stehen, da man für einen Gebrauchten Diesel zur Zeit auch nicht wirklich gutes Geld bekommt.

      Gruß
      Axel
    • Nun der Weg über die 150.000km wird schon mal teuer. Allerdings kann das Auto nix dafür.
      Habe am Montag auf der Autobahn die Lauffläche eines geplatzten LKWreifen mit genommen. Erste Schätzung liegt bei 4500€ Schaden.

      Was das andere betrifft so habe ich demnächst einen Termin in der Werkstatt.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D



      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(