Dauerlauf GT-Line 1.6 CRDi 7DCT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dauerlauf GT-Line 1.6 CRDi 7DCT

      Hallo zusammen,

      ich würde hier gern von der Langzeiterfahrung mit meinem neuen ProCeed berichten. Der Wagen wird bei mir als Firmenfahrzeug im Außendienst genutzt und die jährliche Fahrleistung wird ca. 35 - 45.000 km betragen. Ich bin hauptsächlich in der Region zwischen Frankfurt und Stuttgart unterwegs.

      Ich denke, ich kann gute Infos zum Auto geben und es hilft bestimmt dem Einen oder Anderen.

      Ich bin 44 Jahre alt und von Beruf KFZ Meister. Ich habe ca. 25 Jahre "Autohaus- und Werkstatterfahrung" überwiegend mit japanischen Autos und bin seit 4 Jahren in der Automobilbranche im Außendienst unterwegs. Ich bin weder besonders KIA begeistert noch habe ich bis jetzt negative Erfahrungen mit KIA gemacht. Meine Frau fährt seit Februar einen gebrauchten RIO III 1,25 Dream Team - das war aber eher Zufall, weil es schnell gehen musste...

      Der vorherige Dienstdiesel war ein Nissan Qashqai 1,6 dCI (130 PS) 6-Gang und ich hatte die Wahl zwischen einem neuen QQ mit 150 PS oder etwas anderem was in unsere Fuhrparkpolicy passt. Nachdem der QQ mit 60.000 km einen kapitalen Motorschaden hatte und der Nissan Service in meiner Wohngegend (fast) ein Totalausfall ist, war es Zeit für was neues.

      Am 19.01.19 ab zum KIA Händler, um den ProCeed anzuschauen und es war schnell klar - der soll es werden. Am 08.02.19 wurde für mich ein ProCeed GT Line 1.6 CRDi 7DCT mit NSW, 18 Zöllern, Navi und Technologiepaket (P1, P2, P5, P10) in Blue Flame Met. bestellt. Panoramadach fällt aus, da ich mit 1,86 m Größe ein "Sitzriese" bin und sehr aufrecht sitze. Die Bedenken wegen der Dachhöhe waren berechtigt, da in auf den Ledersitzen ganz unten ohne Dach gerade so bequem sitzen konnte. Die wirklich kompetente Verkäuferin bei "meinem" Kia Händler 3 Käffer weiter meinte, mit den GT-Line Sitzen kommt noch ein Hauch Kopffreiheit dazu (sie hat recht - aber dazu gleich mehr...). Lieferzeit Ende Mai ;( ...der ProCeed hat ja gut eingeschlagen. Bestellt hat meine Firma bei einem Händler im "Pott". Probefahrt habe ich keine gemacht...

      Die Zwischenzeit habe ich mir mit jedem YouTube Video und jedem Bericht vertrieben, den ich finden konnte und die Vorfreude war gigantisch... und da am QQ am 01.06. bei über 30 Grad die Klimaanlage die Grätsche gemacht hat, war ein Zeichen :whistling:

      Lieferung des Autos 27.05.19 - also Punktlandung zum versprochenen Termin. Abholung am 06.06.19 - KM Stand: 11

      Wow - was sieht der ProCeed geil aus :love: Die Auslieferung habe ich abgekürzt, denn ich glaube der Verkäufer wusste weniger Bescheid als ich, zumindest konnte er die Fragen die ich hatte nur teilweise beantworten. Ich muß hier fair sein, denn ich glaube, niemand (oder nur wenige) bereiten sich so auf ein Auto vor wie ich :saint: Die Frage nach dem Gepäcknetz trieb dem Verkäufer Panik in die Augen, und gottseidank war es da wo es sein soll, die Frage zur automatischen Handbremse/Auto Hold konnte nicht beantwortet werden und bei der Connected Services Fehlermeldung war ganz vorbei... aber wie gesagt kein Problem bzw. für mich nicht relevant.

      Etwas ernüchtert beim neuen Auto schon "Rennerei" wegen des Navis zu haben, ist der nur knapp über halb voll gefüllte UREA Tank auch nicht sooo toll. Eigentlich kann man erwarten, daß alle Betriebsflüssigkeiten "voll" sind bei einem neuen Auto.

      Etwas verunsichert durch diverse Berichte, war die erste Sitzprobe ein große Erleichterung - Kopffreiheit en mass bei relativ aufrechter Sitzposition. Die GT-Line Sitze sind super bequem und sehen richtig gut aus. Sitzposition ist perfekt. Die Sicht nach hinten im INNENSPIEGEL ist nicht üppig aber O.K. - durch die kleine Scheiben war das zu erwarten. Was mich sehr positiv überrascht hat, sind die Außenspiegel - das Sichtfeld ist riesig und wer damit meint, es wäre problematisch weil die Übersicht fehle, sollte das Auto fahren bleiben lassen.

      Ein Doppelkupplungsgetriebe bin ich zwar schon gefahren, aber immer nur für wenige KM und die auch nur aus dem VW Konzern. Darum war ich gespannt und bin es auch weiterhin, wie sich das Getriebe auf Dauer schlägt. Die ersten Meter direkt zur Tanke, die nur 500m vom AH entfernt war und 49,88 l in den 50 l Tank gefüllt... :wacko: auch das ohne Worte :|

      Auf den fast 400 km nach Hause war genügend Zeit, mit den Systemen zu spielen und mit dem ProCeed "warm" zu werden. Der autonome Tempomat ist genial, wobei der erste Einsatz einer Fahrerin einer A Klasse feuchte Hände bereitet hat... Tempomat aktiviert - 4 Balken Abstandseinstellung - Vordermann bremst - Kia merkt hoppala für 4 Balken bin ich schon zu nah dran und wirft den Anker, und zwar heftig - A Klasse Fahrerin hinter mir träumt und hat zu tun, noch rechtzeitig zu bremsen. Mit einem Balken funktioniert das wunderbar. Genau das hatte ich mir erhofft, um beim Stop and Go im Berufsverkehr entspannter zu fahren - eines der wichtigsten Kriterien erfüllt - check :thumbup:

      Die zweite wirklich positive Überraschung war, wie "erwachsen" sich das Auto fährt. Fahrwerk ist wirklich super und noch mehr als ausreichend komfortabel - trotz 18 Zöllern. Sitze super. Bei niedrigen Geschwindigkeiten sind die Abrollgeräusche der Räder sehr deutlich wahrnehmbar, was den allgemein niedrigen Geräuschkomfort doch schmälert, aber ab ca. 60-70 km/h ist der Ceed deutlich leiser als der QQ und Fahrspaß stellt sich sofort ein. Zweiter wichtiger Punkt Langstreckentauglichkeit mit Note sehr gut erfüllt - check :thumbup:

      Der Spurhalteassistent ist sehr ungewohnt und da muß ich noch ein paar KM testen. Ich weiß nicht ob ich mich daran gewöhne, gegen den Assistenten zu lenken. Wenn man so wie es sein soll schon bei Staugefahr eine Rettungsgasse bilden will, muß man schon deutlich gegen das System arbeiten. Wirklich negativ war es nicht, aber es könnte sein, daß dieses System dauerhaft deaktiviert wird...

      Das DTC in Verbindung mit dem Start-Stopp System sorgt für Adrenalin Momente wenn man an einer Einmündung wartet, der Motor aus geht und es vom Tritt auf das Gaspedal bis der Motor wieder an ist und Vortrieb vorhanden ist gefühlt ewig dauert und die Lücke, in die ich eigentlich normal "einfädeln" hätte können, nicht mehr da ist... Das kann auch schief gehen. Das ist mir beim Abbiegen auf die Autobahn und gestern Innerorts schon 2 Mal passiert - hier muss ich noch schauen, wie sich das umgehen lässt. Start Stopp deaktivieren wäre die Lösung... wenn es denn gehen würde. Das kann echt gefährlich sein :thumbdown:

      Das Getriebe selbst hat (selbstverständlich) nicht den Komfort einer Wandlerautomatik, aber es passt super zum Charakter des Autos. Auf der Landstraße dauert es einen Tick zu lange bis runter geschaltet wird (da es schon bei 70 im 6. Gang ist), aber 2x am Schaltpaddel ziehen und los geht's. Ebenfalls toll, dass nach kurzer Zeit wieder in den Automatik Modus gewechselt wird.

      Der Motor passt ebenfalls gut zum Wagen. Auf dem Heimweg einmal kurz auf 180 durch beschleunigt aber sonst war zu viel Verkehr und die ersten KM halte ich mich noch etwas zurück... :whistling:

      KM Stand heute ca. 600 km. Der Bordcomputer zeigt 5,8 l im Schnitt an, Restreichweite wird mit etwas über 300 km angezeigt. Den ersten realistischen Trend zum Verbrauch kann ich in 2-3 Wochen sagen, dann sollten wir ca. 3.000 km haben.

      Den einzigen wirklichen Mangel - die fehlerhaften Connected Services - hat KIA heute wohl in den Griff bekommen... heute Nachmittag hat sich das Diensttelefon brav mit dem TomTom Server verbunden und es waren Live Daten da... :thumbup:

      ...somit ist der Ceed mängelfrei zum Dauerteststart angetreten. Keine ungewöhnlichen Geräusche oder ähnliches - ich hoffe, das bleibt lange so...

      stay tuned for more information...
    • ...erstes Update...

      KM Stand: 615

      Da die KIA Hotspot App auf meinem Android 9 Gerät nicht richtig läuft, habe ich aus dem Play Store die App HotSpot Automatisch (free) installiert und funktioniert problemlos :thumbsup: Das Dienst iPhone (ich hasse es... X-( Abgrundtief) verbindet sich problemlos automatisch. So muss das sein, einsteigen und kein langes Einstellen von irgendwelchen Funktionen...

      Folgende Dinge sind ungewohnt, bzw ich kann die Logik nicht nachvollziehen:

      Sensoren PDC vorne müssen extra eingeschaltet werden... War das eben von allen Autos davor gewohnt eine "Automatikfunktion" zu habe. Warte immer auf die Anzeige der Sensoren und es tut sich nix... Das Einschalten muss erst noch auf meiner Festplatte gespeichert werden... ;)

      Die Programmierung der elektronischen Handbremse/Auto Hold ist nicht logisch... Es wäre meines Erachtens sinnvoll beim Abstellen die Handbremse IMMER automatisch anzuziehen, bzw. Dies durch eine Programmierfunktion bestimmen zu können. Warum das nur bei aktiviertem Auto Hold geschieht erschließt sich mir nicht... Ebenfalls sehr ich keinen Sinn darin warum die Auto Hold Funktion nach jedem Start neu aktiviert werden muss... Der Nissan Qashqai konnte nicht vieles besser, aber da war eine "Hill Hold" Funktion vorhanden bei der das Auto ab einer bestimmten Neigung automatisch die Betriebsbremse gehalten hat und anfahren am Berg sinnvoll unterstützt hat... Wenn am Ceed hier die Auto Hold Funktion so aktiviert werden würde wär's perfekt...

      Alle Türen schließen sauber, aber nur mit Nachdruck. Hier werde ich beobachten ob sich das gibt, wenn die Türgummis sich etwas gesetzt haben.

      Im direkten Vergleich mit dem Nissan Radio scheint der DAB Empfang etwas schlechter zu sein... Mein bevorzugter Sender hatte eigentlich nur 1 bekanntes " Funkloch", im Ceed gibt's öfter kurze Unterbrechungen. Aber auch da warten wir Mal verschiedene Wetterlagen ab...

      Die Sprachsteuerung (bis jetzt nur zum telefonieren benutzt) ist ebenfalls gut. Hier war vorher immer SIRI und damit auch Internet notwendig... Leider sind wir aber weit davon entfernt eine wirklich flächendeckende Verfügbarkeit zu haben und so war es oft notwendig das Telefon in die Hand zu nehmen auch weil das iPhone sich oft nicht entsperrt hat... habe hald auch keine Lust deswegen Mal Ärger mit der Rennleitung zu bekommen...

      Es wäre auch super, wenn ein anderes Bluetooth Gerät zusätzlich als Audioquelle verbunden sein könnte... Da der USB Port durch einen Stick belegt ist, fällt CarPlay aus und Musik kommt keine auf das Dienst iPhone... Wobei hier jammere ich glaube ich auf ganz hohem Niveau ^^

      Erstes Zwischenfazit - das Fahren macht unheimlich Spaß. Nachdem die Technik nach meinen Vorlieben konfiguriert ist, ist der ProCeed verdammt nah dran an perfekt für mich...
    • KM Stand: 2300 Irgendwo kurz vor Chemnitz...

      Leider ging es mit dem ersten Update schneller als gewünscht. X(

      Bei 160 km/h auf der Bahn ruckelt der Proceed ungewöhnlich. Gasannahme und Leistung schlecht. Dachte erst, der Ceed regeneriert den Partikelfilter, aber bei 140 km/h und dem Versuch zu beschleunigen kein wirklicher Vortrieb mehr und brutale Vibrationen. Runter von der Bahn und ab zum Freundlichen. Bei mehr als 1/4 Gaspedalstellung unfahrbar, also mit Minimalgas die 1,5 km bis zum Händler gerollt. Vorläufige Diagnose: Injektor defekt. :cursing:

      Mit einem Leihwagen des ADAC sind wir dann heimgefahren und der Proceed wird nächste Woche zum örtlichen KIA Händler transportiert. Es wird spannend, ob schon Folgeschäden eingetreten ist, denn es waren gut 10 km bis zum Händler. So habe ich mir das nicht vorgestellt.

      Bin gespannt, wann ich den Wagen wieder habe. Das fängt auf jeden Fall super an. ||
    • Hallo,

      interessanter Bericht.

      Ich warte ja auch auf meinen neuen Sorento Platinum. Im September 2019 soll es soweit sein. Auch ich habe, wie Du, sehr viel im Netz gesucht und recherchiert über den Sorento. Ich werde vor der Übergabe alle aktuellen Updates einfordern. Gibt schon einige beim aktuellen Sorento.

      Also, allzeit gute Fahrt

      Gruß
      Dagobert
    • Update:

      Heute früh hat der ADAC den ProCeed bei meinem KIA Händler "abgegeben". Ab jetzt läuft die Zeit... Es war klar, dass der Transport so lange dauert, aber für mich ist es die bequemste Lösung, da ich ein Auto von der Firma bekomme und frühestens Ende nächste Woche nach Chemnitz hätte fahren können.

      Zum Thema Modelljahr 2020 bin ich auch nicht wirklich glücklich, denn die neuen Funktionen des UVO Navis - mehrere Bluetooth Geräte koppeln und eingebaute SIM - sind für mich die einzigen wirklichen Kritikpunkte am Navi, die sich dann erledigt hätten. Es gibt aber Schlimmeres.

      Zum Thema Navi noch ein Nachtrag: Ich hatte oben geschrieben, dass sich das Navi automatisch mit dem Apfelkasten Hotspot verbindet. Das ist nur bedingt richtig. Es muss der Hotspot beim :nosorry: "tollen" Gerät jedes Mal freigeschaltet werden :kotz: - dann bleibt halt der Hotspot am privaten Android dauerhaft an. Hab eh geschäftlich immer beide Telefone dabei.

      Ach ja, den digitalen Tacho hätte ich auch ganz hübsch gefunden... ;)
    • Bei mir verbindet sich gar nix mehr, weder ein Smartphone noch ein WLan. Ich kann den Haken für's WLan zwar setzten, nach wenigen Sekunden löscht er sich selbstständig wieder. Bin aber gerade in den USA unterwegs und fahre RAV4. Sobald ich wieder in D bin, muss der freundliche mal danach schauen.
    • Zu dem Thema bekanntes Problem: ich kann mich nicht erinnern, wann ich den letzten Injektor gewechselt habe bei dem Motor. Ich hatte gestern bei einer anderen Marke ein Problem mit dem Bedienteil der Klimaanlage. Ich habe dann die Verfügbarkeit geprüft, das Teil war 104 mal auf Lager. Also meistens ist es so, wenn etwas viel kaputt geht, liegt das auch ausreichend beim Hersteller.
    • ...ich würde ja so gerne was positives schreiben... Aber der Reihe nach.

      Also das Auto war am Freitag fertig. Waren dann doch "nur" 2 Wochen bis das Ersatzteil da war. Da ich bis Samstag Abend geschäftlich unterwegs war, hab ich das Auto heute (Sonntag) mit dem 2. Schlüssel abgeholt und bin eine Runde gefahren...

      Km Stand: 2575

      Beim Stop an der Ampel riecht das extrem nach Diesel. Bin dann noch wenige KM nach Hause gefahren. In der Garage die Abdeckung entfernt und sofort den Grund gesehen und gerochen... Der Bereich um den Injektor des 1. Zylinders ist total mit Diesel nass. Der Bereich Injektor 4. Zylinder ist feucht und im Ventildeckel steht der Diesel drin... Ganz toll... :thumbdown: :cursing:

      Also morgen zurück zur Werkstatt... Ob das noch Mal was wird mit einem zuverlässigen Auto...
    • Neu

      Hab ein Optima GT Line DCT, das Teil macht nur Probleme.
      Mit VW Mercedes usw. 300tkm keine Probleme beim Kia ist es schon bei 8000 losgegangen mit etlichen Problemen die nicht beseitigt werden werden können.
      Sind nur noch froh wenn der vom Hof ist!
      Diese Probleme haben andere aber auch unteranderem mein Kumpel der fährt den gleichen Schrott!
    • Neu

      KM Stand: 3270

      2 Tage ohne Probleme... :thumbsup:

      Laut Werkstatt war die Einspritzleitung des 3. Injektors lose. Hier wurde nichts gemacht... Es gab ebenfalls von KIA nur die Freigabe für den Injektor des 4. Zylinders. Auf Nachfrage ob ich dann noch 3 Mal liegenbleibe bis alle Injektoren kaputt waren erhielt ich nur ein Schulterzucken. Bitte nicht falsch verstehen, da ich vom Fach bin, mache ich der Werkstatt keinen Vorwurf (!!!), Und ich erkenne auch wenn jemand versucht mich zu verschaukeln... Für die Werkstatt ist das der Super-GAU... Auf jeden Fall ist jetzt alles dicht und sauber.

      Ich habe heute dann noch einen Anruf von der Werkstatt erhalten, dass es jetzt (heute veröffentlicht) eine Serviceaktion für meinen ProCeed gibt... Überraschung! Jetzt werden die restlichen Injektoren auch noch getauscht. Das soll so schnell wie möglich geschehen und die Injektoren sind sofort lieferbar... Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Die Werkstatt ist selbst etwas verwirrt vom Verhalten von KIA...

      Termin nächste Woche Freitag...

      Jetzt zum Auto:

      Es ist schon im Urlaub aufgefallen, dass es auf unebener Fahrbahn teilweise arge Klappergeräusche von der Heckklappe und aus dem Bereich Beifahrertüre/Armaturenbrett gibt. Wenn die Injektoren Odyssee vorbei ist kümmere ich mich Mal darum. Leider passt das nicht zum sonst durchaus wertigen Eindruck des Autos... Schade.

      In den letzten 2 Tagen ist mir auch aufgefallen, dass die Verkehrszeichenerkennung doch deutliche Probleme hat. Bei einer einseitigen Geschwindigkeitsbegrenzung (Ortsende frei) wird 70 angezeigt weil die Gegenfahrbahn beschränkt ist. Auch beim Wechsel auf eine andere Autobahn, wird die Geschwindigkeit die über das BAB Kreuz galt nach Kilometerweit nach einfädeln auf die neue BAB angezeigt (obwohl unbegrenzt). Ebenfalls mehrfach nicht das Ende der Baustelle (mit Schild) erkannt. Das konnte der Nissan deutlich besser... Ebenfalls schaut es komisch aus wenn das System 2 "Schilder" übereinander legt. Das sieht aus als sind sie Grafik Files der Schilder leicht unterschiedlich groß... Ich mach Mal ein Foto davon... Auf jeden Fall sieht das aus als ob das der Azubi programmiert hat... Ist einfach nicht schön.

      Ich hatte heute das erste Mal die Gelegenheit das gute Stück auszufahren. Rennt 220 nach Tacho (aber nur bergab ^^ )... Bis 180 geht's relativ flott und dann wird's arg zäh... Da warte ich Mal noch ein wenig bis noch ein paar KM drauf sind. An einem Passat B6 2.0 TDI hab ich mir allerdings "die Zähne ausgebissen" - er hat Platz gemacht und ich hinterher aber vorbei bin ich nicht gekommen... :rolleyes:

      Stay tuned