Schaltung putzt gerne Zähne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltung putzt gerne Zähne

      Hallo liebe Freunde,

      Ich hab da ein Problem, welches (für mich) nicht weltbewegend ist, mich jedoch zunehmend nervt.

      Es geht darum, dass meine dicke Berta sehr gern ihre Zähne putzt, löblich für ihren Sinn zur Eigenpflege, sollte sie aber lieber dennoch nicht machen.

      Fahren funktioniert normal, allerdings äußert sich zu schnelles Schalten im Zahnputz. Meist passiert das vom Schalten vom 3. in 4. Gang.
      Vom 1. in den 2. Gang passiert es sehr selten, kommt aber dennoch vor, vom 2. in den 3. ebenfalls und vom 4. in den 5. war es noch nie.
      Es passiert aber genauso beim runterschalten vom 5. in den 4. und vom 4. in den 3., wobei am allermeisten der 4. Probleme macht.

      Ich löse dieses Problem momentan mit Gang raus - > Millisekunde warten - > neuer Gang, aber das hilft leider nicht immer. Ein zügiges Schalten ist also nicht wirklich möglich.

      Subjektiv kommt es mir vor als würden die Symptome bei erhöhter Drehzahl weniger oft auftreten. Normalerweise schalte ich die Gänge so bei ca. 2000 Umdrehungen.

      Ich muss dazu sagen, dass ich meine Kupplung immer voll durchtrete, diese aber auch direkt beim loslassen greift. Das sind gefühlt nur ein paar Millimeter. Jedoch ist es nicht möglich den Wagen ruckelfrei zu fahren, denn am Ende das Pedalweges gibt es grundsätzlich ein Ruckeln, welches man vom zu schnellen Loslassen der Kupplung kennt. Es ist aber egal wie schnell oder langsam ich loslasse. Braucht die Kupplung immer den kompletten Pedalweg?
      Kann es sein das das Problem nur an der Kupplung liegt und diese vielleicht mal neu gemacht werden müsste?

      Oder reißt das Getriebe bald die Hufe hoch?
      Ich hatte hier schon einen ähnlichen Beitrag gelesen, dort war die Rede von den Synchronringen im Getriebe und mit Zwischengas fahren. Könnte mich das auch treffen?

      Greetz
      Preacher
    • Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten.

      Entweder die Kupplung trennt nicht richtig oder die Synchronringe sind am Ende.

      Ich würde immer erstmal das naheliegendste Prüfen das wäre die Kupplung.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D



      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • Moin,

      ja, es handelt sich um ein hydraulisches System.

      Wenn genügend Bremsflüssigkeit im Behälter ist, würde ich erst mal den Nehmerzylinder entlüften, denn Luft ist bekanntermaßen kompressibel und führt dazu, dass der am Geberzylinder zurückgelegte Weg nicht vollständig zur Kupplung gebracht wird.
      Danach dann ggf. die Kupplung komplett prüfen und überarbeiten. Erst dann kann man eine Revision oder einen Ersatz des Getriebes ins Auge fassen.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.