Langzeit-Erfahrungen mit KIA Autos - Zufriedenheit/Mängel/Probleme/Eindrücke/Auffälliges

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fahre jetzt seit 2008 Kia und bin damit zufrieden.
      Davor bin ich deutsche Autos gefahren, dabei war ich gewohnt, mind. 1x im Jahr eine Reparatur zu haben. Die Flasche Öl in der Garage hat auch niemals gefehlt.

      Beim "ED" in 5 Jahren und 125 tkm keine Reparaturen ausser 1 Satz Bremsen
      Beim "JD" 1 Satz Bremsen und zusätzlich auf Garantie beide Scheinwerfer (LED) und Simmering Kupplung nach 5 Jahren tot durch ertrinken :(
      Beim "JD SW" seit 1 Jahr keine Probleme.

      Ich werde der Marke treu bleiben und sie weiterempfehlen.
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      <a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/945350.html" target="_blank"> <img src="http://images.spritmonitor.de/945350_3.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"> </a>


    • Überdurchschnittlich gute Erfahrung bisher.

      Hatte bis vor ca. 2 Wochen einen Picanto BA, aus 2005, hat 204 tkm alles mitgemacht, und geschont hab ich den echt nicht. Wurde bei ca. 35 tkm mit LPG erweitert, bekam bei ca. 15-20 tkm einen neuen Teilemotor, da die 1. Werkstatt die Kurbelwellenschraube nicht machen wollte. (*grrr*) Kurbelwelle und Gehäuse war dann neu, da ausgeleiert. Auspuff musste zwischendrin mal gemacht werden, und Kupplungsseil ist paar mal gerissen. Handbremse hab ich den Hebel erneuert weil Zähne fehlten, und linksseitig den Bowdenzug hab ich getauscht weil der durch war. Alles in allem (bis auf das Kupplungsseil) nur Kleinscheiss.

      Wurde jetzt ersetzt, da zu viele Baustellen kamen (Ölverbrauch, samt Dichtung im Motor, Aufhängung polterte wie Sau und Kupplung war am Ende)

      Hab den dann in "Zahlung" gegeben (Kosten für die Zulassung :rofl: :rofl: ) und mir den Picanto JA 1.0 neu geholt. Der hält sicher auch wieder 14 Jahre und 200 tkm. *hoff*
    • Hoffe mir kann jemand helfen??

      Ceed 2016- seit 2 Jahren tritt immer das gleiche Problem auf: Tacho fällt aus, alle Lampen leuchten. Zeiger gehen nicht mehr. Kann keine Geschwindigkeit mehr sehen.

      Problem: da ich wenn es auftritt nie in der Nähe einer Werkstatt bin, können die den Fehler nicht auslesen. Bekam jetzt schon den 2.Tacho, jetzt geht das gleiche Problem wieder los. Weiss mir keinen Rat mehr. Kennt jemand das Problem? War mit Kia immer sonst zufrieden.
    • Hallo Leon,

      wenn es dir möglich ist, versuche wenn der Fehler wieder auftritt gleich eine Werkstatt anzusteuern, ohne dass du zwischendurch den Motor abschaltest. Meines Wissen nach löscht sich der Fehlerspeicher für solche sporadischen Fehler wenn du den Motor ausmachst.

      Korrigiert mich wenn ich Stumpfsinn erzähle. :D
    • Also ich hatte von 2010 bis vor ein paar Tagen einen Ceed SW und ich meine zum ersten TÜV war eine Koppelstange hin Garantie
      Und dann war da noch was das immer wieder die ESP Lampe anging beim ersten versuch wurde die komplette Lenksäule ausgetauscht.
      Positiver Nebeneffekt die Servolenkung war Super leicht.
      Aber das war es allerdigs noch nicht den der Fehler trat wieder auf und daraufhin war ruhe.
      Auch das war noch von der Garantie gedeckt.
      Ich meine das war kurz vor Garantie Ende.
      CEED SW 1.4 EZ 2010 2010-2019 115000 km
      Venga 1,4 EZ 2013 2019 56000 km -
    • Hallo, fahr meinen Ceed zwar erst seit März 19, gekauft als Werkswagen mit 23.000 km. Im August bekam ich dann eine neue Doppelkupplung bei ca. 28. 500 km, Kilometerstand jetzt 31.080 km. Und was soll ich sagen, die Kupplung rutscht schon wieder, bin genervt. Werkstatt und Kia Service ist eingeschalten, warte noch auf Antwort.
      Wahrscheinlich wird das ne Dauerbaustelle, gibt ja viele Probleme mit dem DCT, besonders Ceed und Optima.
      Ansonsten schönes Auto, aber das Getriebe nervt extrem..
    • Ich fahre jetzt den dritten Ceed in Folge.

      Beim ED hatte ich keine Probleme bis auf eine herstsellerbedingte vernarbte Antriebswelle die die Simmerringe geschrottet hatte. Hatte den Neu als Reimport. Brillenfachclipse waren dann mal noch gebrochen. Und an der hinteren Tür oben hat irgendwie der Gummi gescheuert und Rost entstehen lassen.

      Beim JD Dream Team Premieum+ hatte ich glaube ich gar keine Mängel.

      Beim Ceed GT(2015), habe ich ein halbes Jahr jetzt, habe ich schon ein paar Probleme mehr in der Kurzen Zeit. Sitzkissen bröselten, Sitzverstellung, defekt, Auspuff hing schief. Schaltung hakelt beim Hochschalten 2-3 Gang. Mal sehen was noch kommt.

      Kupplungstechnisch Auffälligkeiten hatte ich nur bei den ertsen beiden Ceed`s weil , die fast Kilometer 0 hatten, die Kupplung trotz keiner großen Belastung stank. Das hatte sich dann aber nach einige tausend Kilometern gegeben.
      Ein Rutschen der Kupplung hatte ich nie. Wobei auch die Kraft vom Motor her nicht groß war. Alles keine Turbos.

      Im Großen und ganzen zufrieden mit Kia. Design hatte mir ab JD besonders gefallen. Nur die Mororen waren zu schwach bisher. Gab damals noch keine Turbo- Benziner. Erst jetzt mit dem GT kann man sich mal getrauern schneller zu überholen.

      Die 7 Jahre Garantie sind natürlich auch nicht zu verachten.
    • 7 Jahre Garantie gut und schön aber wenn's nix bringt nutzen sie ein auch nicht wirklich was.
      Der Optima fing mit 7000km an Getriebe und sämtlicher Kleinkram (Neuwagen mit 7 km auf der Uhr).
      Weder mit Mercedes, Vw und sonstige Konsorten was ich durch gebracht habe mit mehr als 250tkm (Vielfahrer) habe ich noch nie so viel Problem gehabt wie mit Kia.
      Alles andere ist wohl etwas teurer aber es ist definitiv auch Qualität und keine Werkstatt-Semmel wo man sich auch drauf verlassen kann.
      Flughafen und wichtige Termine wo man sich kein Patzer erlauben kann da nehme ich den Dacia Sandero von meiner Frau, null Probleme und das Teil läuft immer und zuverlässig!
      Der Optima ist definitiv ein wundervolles Auto, bequem Platz und alles stimmt einfach .......bis auf ein paar Sachen die Kia nicht machen will oder wie auch immer.
      Kia oder Reisschüssel war der Erste und letzte Versuch meinerseits leider!
    • Moinsen...

      @Suddelvogel ich bin echt begeistert von manchen deiner Kommentare und jetzt mal was zu den hier von dir genannten Marken sagen muss.

      Mercedes, leider aktuell wieder Probleme mit Rost nach kurzer Zeit ( zum Glück innerhalb der Garantiezeit von 24 Monaten ), aktuell bei einem bekannten noch Getriebeprobleme, achso 18 Monate alt A Klasse

      VW, super top DSG , irgendwie hat mein Bruder seinen 5 Monate alten Golf gerade gegen einen Schalter getauscht, weil er mit der DSG Karre 3 Monate von 5 Monaten in der Werkstatt stand

      Die kochen alle nur mit Wasser nur das die einen halt eine längere Garantie haben und bei den anderen wirds dann teuer. Mal ganz davon abgesehen, der größte zufrienheistfaktor ist und bleibt die Werkstatt und leider hat KIA diesbezüglich großen Nachholbedarf, man hat ja lieber alte gute Werkstätten rausgeschmissen weil die nicht 1 mio in einen Neubau investieren wollten und dafür neue genommen, die von der Marke KIA null Ahnung haben.

      Gruß
      Axel
    • Ich habe nie irgendwelche Probleme gehabt mit anderen Marken und der Kia dürfte mittlerweile mein 30. Fahrzeug sein.

      Die Werkstätten sind allerdings wirklich ein Graus (zumindest in meinem Umkreis), obwohl 1 mit Ahnung von Kia habe ich wohl jetzt an der Hand. Ein paar Sachen haben sie hinbekommen, aber von Kia werden viele Sachen nicht über die Garantie anerkannt oder einfach nur Sturheit. Wie gesagt bin ich sehr viel gefahren und habe meine Wagen mit 270 tkm privat und beruflich gefahren.

      So oft wie der Kia im ersten Jahr und auch jetzt noch in der Werkstatt steht, das hab ich noch nie gehabt, was für mich nicht gerade von Zuverlässigkeit zeugt und mich nicht wirklich von Kia überzeugt.

      Im Moment läuft er, aber wer weiß wie lange?
    • LordofCarni schrieb:

      ...Die kochen alle nur mit Wasser nur das die einen halt eine längere Garantie haben und bei den anderen wirds dann teuer. Mal ganz davon abgesehen, der größte zufrienheistfaktor ist und bleibt die Werkstatt und leider hat KIA diesbezüglich großen Nachholbedarf, man hat ja lieber alte gute Werkstätten rausgeschmissen weil die nicht 1 mio in einen Neubau investieren wollten und dafür neue genommen, die von der Marke KIA null Ahnung haben...
      So recht hast du, leider.
    • Gestern noch geschrieben, dass es im Moment läuft... Bin vorhin auf der Autobahn schon wieder mit rutschender Kupplung unterwegs gewesen. Am besten fahren bis sich das Getriebe von allein zerlegt, vorher passiert ja leider nix seitens Kia.

      Was die Kiste schon an Leihwagen Gebühr gekostet hat und Nerven... Schon wenn andere gute Erfahrungen mit Kia gemacht haben, ich habe mit anderen Marken wesentlich bessere Erfahrungen gesammelt.
    • Ich hatte hatte seit 2017 einen Kia Picanto BA bj. 2005 mit anfangs ca. 110000km. Bin mit dem seither über 100000km gefahren und er läuft noch tip top bis jetzt. Das kupplungsseil ist einmal gerissen sonst hatte ich nichts. Hat jetzt ca. 215000km.

      Seit etwa 3 Wochen habe ich nun einen Kia Ceed SW 1.6 crdi DCT bj 2017 mit 113000km. Wird sich jetzt zeigen wie dieser sich schlägt. Ich habe täglich 100km arbeitsweg praktisch nur Autobahn.
    • Moin....

      tja wir fahren seit 2002 KIA und sind bis Dato sehr zufrieden.
      Angefangen hat alles mit einem RIO DC ( der steht noch heute bei uns in der Garage )
      danach kam ein Carnidazu und es folgte ein RIO DE CRDI noch ohne Partikelfilter

      Darauf folgte dann ein ProCeed 2008 ( der hatte dann 125000 km auf der Uhr als er in Zahlung genommen wurde ) noch die ersten Bremsbeläge und alles top, achso Klimakondensator wurde mal auf Garantie getauscht, wie auch die Koppelstangen.
      2010 folgte der zweite ProCeed, der dann mit 110000 km die Familie verlassen hat, da ich den gefahren hab, wurden die Bremsbeläge beim verkauf noch gewechselt
      2013 gabs dann den ersten Sportage SL ( aktuell 120000 km auf der Uhr, nichts )
      2017 gabs dann für mich einen Sportage QL, naja nur das ich kaum noch fahre, ca 10000 km im Jahr, nichts

      Gruß
      Axel
    • Na ja, mein Freund hat den gleichen Optima wie wir, alles identisch bis auf die Farbe aber auch nur Probleme damit und will die Schleuder nur noch los werden.
      Schade eigentlich da der Optima ansonsten ein schöner und geräumiger Reisewagen ist, bequem ist es sowieso!
      Am besten nicht über Probleme reden oder schreiben denn ist auch Ruhe :D