Erfahrungen/Verbrauch 1.4 T-GDI DCT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen/Verbrauch 1.4 T-GDI DCT

      Hallo,

      Habe seit ca. Anfang Jänner einen Ceed SW und bin bis jetzt vollkommen zufrieden.

      Wie sieht denn das bei euch mit dem Tankvolumen aus? Laut KIA Seite hat ja der neue Ceed ein Tankvolumen von 53l. Beim letzten Tanken habe ich Restreichweite von ca. 35 km gehabt und habe aber knapp 38,5l getankt. Ist das bei euch auch so?

      Grundsätzlich stört mich es nicht, aber irgendwie finde ich es komisch, da die Reichweite auch immer bei knapp 500 km liegt. Verbrauchsmäßig bin ich aber meiner Meinung nach im normalen Rahmen mit circa 7,8 l/100km.
    • Hallo und Willkommen.

      Alles nicht neu, war bei den bisherigen Ceed auch schon so... Mit Geduld beim Tanken kann man knapp 50l in den Tank bekommen.

      Und ohne Angabe der Motorisierung ist eine Verbrauchsangabe auch müßig... Kann man generell aber bei Spritmonitor sehr gut vergleichen (kommt ja auch immer auf den Fahrer und das Fahrprofil an).
    • Hi

      ich fahre einen Kombi mit 1.4 T-GDI und DCT. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, dann soll der Kombi einen 50l Tank haben.

      Laut Spritmonitor habe ich einen Durchschnittverbrauch von 7.27l (laut BC 7.0l). Tanken gehe ich nach ca. 500km ca. 40l. Dann zeigt er noch ca. 30km Restreichweite an. Ich persönlich finde den Verbrauch und die Reichweite nicht ganz so gut. Mein alter Leon mit 1.4 TSI brauchte einen Liter weniger, bei gleicher Fahrweise. Mit einer Tankfüllung (50l Tank) bin ich ca. 750km weit gekommen.

      Man merkt, dass der Ceed deutlich schwerer als der Leon ist. Zudem war der Leon ein Schalter und das DCT braucht auch etwas Sprit. Trotzdem könnte der Ceed etwas sparsamer mit dem Sprit umgehen (meine Meinung).
    • Ich tanke immer so bei 50 bis 80 km angezeigter Restreichweite und bis zum automatischen Abschalten der Zapfpistole gehen dann 42-47l rein. Damit die errechneten Verbräuche vergleichbar sind, habe ich noch NIE manuell nachgetankt. Dass bei staudinor bei ziemlich leerem Tank nur 38l bis zum automatischen Abschalten reingehen, finde ich um 10l zu wenig. Entweder Problem mit der Zapfsäule oder, falls es wo anders gleich ist, Defekt am Auto.
    • So habe jetzt wieder neue Erkenntnisse.

      Gestern am Abend bei Restreichweite 6km getankt (Gefühlt: Leben am Limit) und es gingen 41,2 Liter rein (automatisches Abschalten). Tanknadel war bei Null und das fühlt sich nicht gut an :D

      Ich habe aber auch noch mit einer anderen Werkstatt, die in der Nähe von mir ist, gesprochen und der meint, dass hier Kia die Programmierung mit der Restreichweite und dem Reservevolumen gegenüber dem Vorgänger geändert hat. Sie sollen es so geändert haben, dass man noch länger fahren könnte, bis das der Tank wirklich leer ist, obwohl Restreichweite 0km angezeigt wird. Auf die Frage, ob man das in der Software verändern könnte, meinte er, dass der Händler genau so viel am Auto einstellen kann, wie ich über den Bordcomputer...

      Ich werde das ganze noch weiter beobachten, da mir das ein bisschen spanisch vorkommt, vor allem wenn @FatsFan schreibt, das er normal so um die 42 - 47l reintankt.
    • Wo ist denn dann das Problem? Der Tank wird beim Auslitern sicherlich seine 53l haben, nur unter realistischen Bedingungen schafft man eben nie 100% Füllung (Sicherheitstank mit Ausdehnungsreserve, Form des Einfüllstutzens, Empfindlichkeit der Zapfpistole, Schrägstand des Fahrzeuges etc.pp).

      Es macht doch nichts, wenn ich eben bis zum automatischen Abschalten tanke und 40l in den Tank bekomme, um damit 500km zu fahren, oder wirklich den letzten Tropfen reinquetsche mit 50l und dann 625km fahre - der Verbrauch bleibt bei 8l...

      Vielleicht ist auch der Verbrauch nen Tick höher, weil man die zusätzlichen 10l ja 500km weit nur spazieren fährt...
    • Bandit schrieb:

      Es macht doch nichts, wenn ich eben bis zum automatischen Abschalten tanke und 40l in den Tank bekomme
      Darum geht es dem Themeneröffner ja gar nicht. Wenn alle bis zum automatischen Abschalten nur 40l hineinbekommen - OK.
      Er möchte aber der Sache auf den Grund gehen warum er bis zum automatischen Abschalten nur 38l hineinbekommt, andere bis zum ebenfalls automatischen Abschalten aber 47l.
    • Aktuell fahre ich meinen SW 1,4 T-GDI mit 6,5l /100km, sogar mit Klimaanlage im Betrieb. Beim Genuß der Sitzlüftung oder -heizung und was es nicht alles gibt können es auch mal 6,7 l/100 km werden. Dass der Tank so schnell voll getankt war, hat mich genauso verwundert. Hab es aber auch testen müssen und dürfte hinkommen mit den 55l Tankinhalt. Was anzumerken ist, das DCT ist in der Tat etwas schüchtern beim Anfahren, im Sportmodus ist es angenehmer.
    • Mich ärgert das auch.

      Restreichweite war 16 km und der Tankzeiger bei 0. Es gingen nur 44,86 Liter E5 in den 50 Liter Tank. Anmerken möchte noch, dass ich nach dem automatischen Abschalten der Zapfpistole noch zweimal nachgedrückt habe (wisst ihr sicher, was ich meine). Ist doch nicht schädlich?!

      Verbrauch war 6,41 l/100 km.
      aktuelles Fahrzeug:
      seit 03/2019: KIA CEED - CD 1.4 T-GDI 103 kW (140 PS) GPF MT6 in Dark Penta Metal
    • Habe bisher nur ein mal getankt und bei Restreichweite von 108km passten 38,XX Liter bis zur automatischen Abschaltung rein. Dann ebenso 2 mal nachgedrückt. Das aber nur gemacht weil ich dieses Thema hier verfolge und prüfen wollte ob dann nicht evtl. noch 5-6 Liter doch reingehen, waren aber je ca. 0,5 Liter.

      Ist schon komisch das bei den meisten nur knapp 40 Liter reingehen bei dem Tank.
      Hatte ich bisher noch bei keinem Auto. Da war eher mehr die Meinung dass der Tank irgendwo ein Loch hat :)

      Beobachte es bei den weiteren Tankversuchen
      Kia Ceed 1,4 T-GDI DCT Spirit