Winterreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also, folgende Axx stehen da in der ABE:

      A14 Zum Auswuchten der Räder dürfen an der Felgenaußenseite nur Klebegewichte unterhalb der Felgenschulter oder des Tiefbettes angebracht werden. Bei Anbringung der Klebegewichte im Felgenbett ist auf einen Mindestabstand von 2 mm zum Bremssattel zu achten.

      A21 Es sind nur schlauchlose Reifen zulässig. Werden keine Ventile mit TPMS-Sensoren verwendet, sind Metallschraubventile mit Befestigung von außen zulässig. Bei Verwendung bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, Fzg.-Schein, Ziff. 6 bzw. Zulassungsbescheinigung Feld T oder bei Verwendung von Winterreifen mit Geschwindigkeitssymbol Q, R, S, T oder H) sind auch Gummiventile zulässig. Werden Ventile mit TPMS-Sensoren verwendet, so sind die Hinweise und Vorgaben der Hersteller zu beachten. Die Ventile und Sensoren müssen für den vorgeschriebenen Luftdruck und die Höchstgeschwindigkeit geeignet sein. Die Ventile müssen den Normen E.T.R.T.O., DIN oder Tire and Rim entsprechen und dürfen nicht über den Felgenrand hinausragen.

      A58 Rad-Reifen-Kombination(en) nicht zulässig an Fahrzeugen mit Allradantrieb.

      Denke mal, dass diese 3 Punkte kein Problem sind. Mein Fahrzeug hat ein passives TPMS/RDKS
    • Über den Auflagen steht oft noch der Satz, dass bei Reifengrößen, die nicht in den Papieren stehen, eine Abnahme erforderlich ist. Diese kann wiederum an anderer Stelle der ABE als nicht erforderlich erwähnt sein.

      Will sagen: Immer ABE komplett lesen! Die Einzelauflagen erzählen manchmal nicht die ganze Geschichte.
    • Passen würden sie, wenn es auch 18 Zoll sind. Sensoren müssen verbaut sein, sonst hast du ständig eine Fehlermeldung im KI. Und ist auch ein Mangel.

      Willst du gebrauchte kaufen? Sind doch paar für den Proceed GT CD bei ebay Kleinanzeigen drin.

      Für neue Räder mit einigermaßen vernünftige Reifen und Sensoren bist du um die 1000€ los. Ansonsten auf den original Felgen Winterreifen drauf, und paar schickere oder evtl 19zoll für den Sommer.
    • Leider ist das im Netz mit Vorsicht zu genießen.
      Hatte mir bei Reifen.com auf der Seite ein Set Kompletträder zusammengestellt, extra über HSN TSN und in der Auswahl ohne Abnahme eingegeben.
      Ergebnis, eine Mail mit Anforderungen zur Größe der Bremsscheibe an Achse 1 und Plastikverbreiterung an beiden.

      Rückruf und 30min Telefonat später kam raus, die Felgen, die das Programm vorgeschlagen hatte, passen nicht über die Bremse, Begründung der "Fachkraft" am Telefon, warum das System diese dann vorschlagen würde.
      Zitat: Weil wir keine 50 Programmierer haben die jedes kleine Detail berücksichtigen können.

      Ergebnis: Bestellung storniert und morgen fahre ich zu einem RICHTIGEN Reifenhändler und lasse mir vor Ort ein Satz zusammenstellen.

      1000,-€ sind realistisch mit Sensor und halbwegs brauchbaren Reifen.

      Felge ist mir die Optik nicht so wichtig, ist ja nur für den Winter.
    • Winterräder - passen die von Cee*d JD auch auf dem Ceed CD

      Hallo,

      da in demnächst mir einen neuen KIA Ceed gönnen werde, meine Frage - kann ich die Winterräder vom 2015 Cee'd übernehmen, oder passen die nicht mehr?
      Meine Werkstatt tat sich neulich bei einer (telefonischen) Nachfrage etwas schwer damit, diese Frage zu beantworten.
    • Von den Anschlussmaßen (Lochkreis, Mittenloch) passen die Felgen vom JD auch auf den CD. Kann aber je nach Motorisierung und Felgengröße sein, dass sie nicht über die Bremse gehen. Bei Zubehörfelgen ist dann noch die Frage, was das Gutachten sagt. Zudem sind die Reifendrucksensoren, wenn vorhanden/benötigt, nicht kompatibel.