Winterreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Braini
      Auch silberne, schwarze usw sind anfällig gegen Salz, wenn der Lack ne Macke hat und das Salz darunter kriecht. Komisch, ich hab ne Email von Kia wo mir bestätigt wird, daß die original GT Felgen winterfest sind.

      Fakt ist, dass die Felgen im Winter genauso gepflegt werden sollten wie im Sommer, besonders dann, wenn viel Salz gestreut wird.

      @Krach-Wumm
      Was ist an WD40 besser? Auch WD40 bringt die Schraube zum Überdrehen, wie beim normalen Fett.
    • Jede Alufelge ist anfällig für Salz, sobald der Lack ne Schramme oder Steinschlag hat. Richtig, winterfeste Felgen haben glaube ich etwas dickeren Lack, der nicht so schnell Schaden nimmt. Bordsteinrempler sind natürlich der Tod für jede Alufelge im Winter.

      Also dass die originale Bicolorfelge vom GT winterfest ist, kann ich mir nicht vorstellen. Als ich die zum Pulvern geschafft habe, hat mir mal der Typ die Innenseite gezeigt. Da war nur ein Sprühnebel drauf. Da hat man das "blanke" Alu durchschimmern sehen. Von Qualität kann da keine Rede sein. Außen war die top, kein Thema.


      Wo Stone recht hat, hat er recht.
    • Ein rückfettendes Reinungsmittel. Also ich reinige meine Radmuttern und gleichzeitig werden sie gefettete. Ahja.... Ich denke, dass sowas auf ner Radmuttern nix zu suchen hat.

      Wie gesagt, kann nur das schreiben, was Kia mir schriftlich gegeben hat, dass die Felgen vom Proceed GT (CD) wintertauglich sind. Gibt ja genug Leute, die auch Ganzjahresreifen fahren.
    • Wenn WD40 abgetrocknet ist, dann merkst du keinen Schmierfilm mehr. Schützt auch nicht vor Korrosion. habe ich alles schon ausprobiert. Es hat halt bloß den Effekt des Schmierens denkt man. Schlösser gehen besser zu drehen oder auf und zu. Das ist aber eher der reinigenden Wirkung von WD40 zu verdanken.

      Vieleicht sind die Felgen vom CD mittlerweile besser lackiert als vom JD. Schaue dir die Innenseiten der Felgen mal an wenn du sie runter hast. Wenn da gut gut farbiger Lack drauf ist, dann ist das dann so.
      Möglicherweise ist die Winternichteignung auch nur eine Empfehlung, da diese empfindlicher sind. Bei einfarbigen Felgen hast du zwei Schichten Lack drauf, farbig und Klarlack. Geeigneter. Bei Felgen mit polierten Flächen nur Klarlack an der polierten Fläche. Das ist dann empfindlicher.

      Wenn eine Felge makelosen Lack drauf hat, kann diese auch im Winter gefahren werden. Aber wie lange bleibt der Lack makelos bei all den äußeren Einflüssen.

      Und ob KIA die Fahrer mit Ganzjahresreifen bedenkt, halte ich für unwahrscheinlich.

      Ich weiß auch das VW seine WOB´ler Leasingautos auch mit Ganzjahresreifen auf Bicolor vom Hof lässt. Die geben Ihre Autos aber auch zeitnah zurück und da darf keine Macke an nichts sein, sonst wirds teuer.
    • Moin...

      @ Soli , entweder solltest du an deinem Selbstbewustsein arbeiten oder dir so genügend Selbstbewustsein vorhanden ist eine andere Werkstatt suchen, denn als Bittsteller gehe ich in keine Werkstatt. Unsere Werkstätten ( ja wir haben schon einige hinter uns, da nicht mehr da, bzw zu weit weg und letzten endes endlich eine brauchbare im Umkreis von ca 75 km gefunden ) haben uns bis dato nie schlecht behandelt oder uns gar einen Userfehler nachgesagt, bis heute wurde alles ( Garantietechnisch ) zu unserer vollsten zufriedenheit gelöst.

      Achja die Felgen beim Sportage meiner Frau waren nur im Sommer drauf. Dafür sind halt 7 Jahre Garantie da

      Gruß
      Axel
    • Freut mich für alle die zufrieden sind mit der Werkstatt. Habe ums Eck auch eine kleine freie Werkstatt, da lasse ich die Sommer/Winterräder wechseln und einlagern, da wird man vom Chef noch persönlich mit Handschlag begrüßt. Aber das nützt mir eben bei Garantiearbeiten nichts. Deswegen, hoffentlich geht nix kaputt, und dann mal über einen Markenwechsel nachdenken. Mal schauen.
    • @LordofCarni
      Leider sind KIA Vertragshändler nicht gesät wie Sand am Meer. Und einen guten zu finden, wo man sich verstanden und ernstgenommen fühlt noch weniger. Aber man darf sich auch nicht für dumm oder 80-jährige Oma verkaufen lassen.

      Das mit den Felgen ist krass. Wäre mal interessant gewesen, meine sich pellenden Winteralus des Vorgängers auf Garantie zu reklamieren. Mist dass ich nicht selbst darauf gekommen bin.

      @Soli​
      Ist deiner ein Ceed GT wie meiner nur als Facelift? Kann ich nur aus deinem Userbild vermuten.
    • @Braini​
      Nö, GT-Line...

      Du sprichst mir aus der Seele. Hab hier in der nächsten Umgebung ca. 30 km 2 KIA-Werkstätten, die kannst Du vergessen. Mein Händler, wo ich das Auto gekauft habe, ist 130 km von mir entfernt und auch nicht so recht willig. Wohne an der österreichischen Grenze, war dann mal in Salzburg beim Kia Mensch, na der ist nicht begeistert wenn ein Deutscher kommt, Markenwechsel, denk ich drüber nach...
    • ok.

      Also Semperit und Kleber kann ich nicht als Winterreifen empfehlen.

      Fahre ganz gut mit Khumo 215/45/R16 auf meinem Zweitwagen im Moment. Beim GT waren Michelin dabei. Gehen aber nur noch eine Saison. Mal sehen wie die noch so sind. Wird mein erster GT-Winter. Auf meinem vorherigen Ceed(JD) 1.6 135PS hatte ich die 205`er Kleber drauf.

      Was ich aber mit Gewissheit sagen kann, spart nicht an der Marke der Reifen, sondern auch nicht an der Breite der Räder. Mehr Breite - mehr Grip! Wenn euer COC das zulässt.
    • Werde mir diesen Radsatz holen.
      Dies soll keine Werbung sein, kenne den Händler selbst noch nicht, er hat die nur im Angebot.
      Der UVP liegt bei 876€ somit bei jedem KIA Händler bestellbar.
      Habe einfach über die Umkreissuche gefunden.
      Die Reifen "Hankook Winter i*cept RS2" haben laut einigen Tests auch ziemlich gut abgeschlossen.
      Finde den Gesamtpreis von 789€ für ein original Kia Satz mit dieser Bereifung in Ordnung.

      Winterkompletträder ALU 16"
      Kia Ceed 1,4 T-GDI DCT Spirit
    • Hallo Freunde,

      habe heute die 19-Zöller meines Proceed GT JD gegen die originalen 16-Zöller des Ceed JD mit Winterbereifung getauscht, nachdem mir KIA die Freigabe gegeben hat und weil es ab nächster Woche kalt werden soll. Meine Güte, schaut das schrecklich aus, kann nur hoffen, dass der Winter auch in Bayern nur von kurzer Dauer ist ... :)

      LG Ingo
    • Da muss ich jetzt mal nachhaken. Du schreibst KIA hat dir die Freigabe gegeben? Wofür, dass du die 16er auf dem GT fahren kannst? Laut Zulassung und COC ist die kleinste und einzige zulässige Bereifung 225/40R18 für den GT! Wenn du kleinere Reifen fahren willst auf dem GT, brauchst du eine Einzelabnahme von einer Prüfstelle denke ich. Oder hat der TÜV vor Ort bei KIA dir das abgenommen und freigegebenen? Solltest du von keiner Prüfstelle das Go schriftlich haben, riskierst du, dass die Betriebserlaubnis für deinen GT mit diesen Rädern erlischt. Versicherung könnte sich im Ernstfall auch quer stellen.

      Aufgrund des "starken Motors" denke ich sind kleinere Reifen aus Sicherheitsgründen (Kraft auf Straße) nicht zulässig.

      Sollte ich hier falsch liegen, bitte berichtigen.
    • Moin....

      @Braini da liegst du falsch, sobald KIA die freigabe für die Radreifen kombi erteilt hat, ist das legal, da muss auch nicht mehr eingetragen werden, einzig die Freigabe ( ist ähnlich wie eine ABE ) muss mitgeführt werden. Man kann natürlich die Radreifen Kombi auch noch bei der Zulassungsstelle eintragen lassen in der Zulassungsbescheinigung Teil 2

      Gruß
      Axel