LED-Scheinwerfern - adaptives Kurvenlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LED-Scheinwerfern - adaptives Kurvenlicht

      Moin.

      Hat einer den Niro mit LED-Scheinwerfern?
      Ob HEV oder P-HEV spielt erst mal keine Rolle.
      Die Teile sollen ein adaptives Kurvenlicht haben.
      Laut Technik KIA keine lenkenden Linsen wie zum Beispiel in meinem Stinger sondern Verstärkung des Lichtstrahls des Kurveninneren Scheinwerfers.
      Soll angeblich den Nachteil das der Fahrbahnrand in den Kurven schlecht ausgeleuchtet wird beseitigen den die mitlenkenden Linsenen angeblich haben.
      Kann ich so nicht sagen aber wenn die das meinen soll es halt so sein...

      Bin nun mal mit nem Niro draussen rumgeflitzt und da hat sich garnix getan.
      Weder in Auto noch in Licht An.
      Wie sieht's denn bei den Besitzern so aus?
      Gleich oder hat mein Autohaus ein fehlerhaftes Modell erwischt?
      Even more dangerous than he looks... :baeh:
    • Hallo TomTom

      Ich habe einen PHEV mit LED Scheinwerfern, aber ein adaptives Kurvenlicht ist mir auch noch nicht aufgefallen, obwohl ich auch glaube das ich das irgendwo gelesen hätte.

      MfG Freddy
      KIA Niro PHEV Platin mit Glasdach, Leder, LED Scheinwerfer und alles, in Gravity Blue. 205/60 16" Erstzulassung 1/18

      Rechtschreib- oder Tippfehler sind gewollt und dienen ausschliesslich zur Belustigung der User. :baeh:
    • Moin.

      Nö, eben nicht.
      Weder dreht sich was noch dimmt was auf oder ab.
      Hier mal den Text den die KIA-Technik zur Funktion an meinen Händler geschickt hat:

      Der Optima und der Niro sind nicht mit dem gleichen Kurvenlichtsystem ausgestattet, die Systeme arbeiten unterschiedlich und sind nicht miteinander vergleichbar.
      Der Optima hat ein Kurvenlicht der ersten Generation, bei dem der Scheinwerfereinsatz gedreht wird, dabei wird der Lichtkegel von links nach rechts bewegt, was für das Auge sehr gut sichtbar ist, da es einen Hell – Dunkel Effekt gibt. Der grosse Nachteil dabei ist, dass der äussere Fahrbahnrand nicht optimal ausgeleuchtet wird. Es ist wie wenn Du in der Nacht eine Taschenlampe von links nach rechts bewegst, ausserhalb des Lichtkegels ist es dunkel.
      Der Niro ist, dank den LED Scheinwerfern, mit dem Kurvenlicht der zweiten Generation ausgerüstet. Bei diesem System wird der Scheinwerfer nicht mehr mechanisch bewegt. Beim Lenken werden die LED's auf der Kurveninnenseite stärker, beziehungsweise auf der Aussenseite schwächer angesteuert. Dadurch wird die Kurve ausgeleuchtet und der äussere Fahrbahnrand bleibt hell, da dabei kein Lichtkegel bewegt wird und sich kein Hell – Dunkel Effekt ergibt. Dies wirkt optisch ganz anders auf das Auge.

      Entweder haben die ein Problem mit der Software das es nicht geht oder einfach nur ausgeschalten ist.
      Könnte die Erklärung für die inneren kleinen Linsen sein die unmotiviert im Scheinwerfer rumhängen und gar nichts machen ausser ein wenig Grundleuchten zu verbreiten.
      Oder eben es gibt gar nichts und die Technik versucht einem die Taschen vollzuhauen in der Hoffnung das man es glaubt...
      Mein Händler bleibt da jetzt dran und quetscht die aus was da los ist.
      Even more dangerous than he looks... :baeh:
    • Was hab ich denn oben geschrieben?
      Bitte immer den ganzen Text lesen und nicht mittendrin aufhören bzw. auf die Glaskugel umschwenken.
      Der Niro mit Xenon hatte weder Kurvenlicht noch Abbiegelicht.
      Das hat er aktuell immer noch nicht.
      Nur bei LED soll adaptives Kurvenlicht dabei sein was aber momentan anscheinend nicht der Fall ist.
      Deshalb sollten die Besitzer mit LED-Licht schauen ob was bei denen geht oder nicht...
      Even more dangerous than he looks... :baeh: