Erhöhter Verbrauch und weniger Leistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erhöhter Verbrauch und weniger Leistung

      Hallo @all,

      ich habe zur Zeit ein kleines Problem an meinem Cee'd und hoffen jemand kann mir einen entsprechenden Hinweis geben.

      Ich fahre einen 2013er Cee'd JD mit 1,6er GDI Maschine und DCT und seit längerem fällt mir auf, dass der Verbrauch hoch gegangen ist. Bisher war er um die 8,5 l/100km, nun sind es bis zu 10L.

      Die Zündkerzen hab ich mal erneuert, weil der Wagen bereits knapp 75.000km runter hat und ich dachte es würde mal langsam Zeit. Zudem erscheinen mir der vorgegebene Wechselintervall von 120.000km etwas hoch.
      Luftfilter ist auch neu. Fehler sind keine im Speicher abgelegt. Den hab ich mit moDIAG ausgelesen.

      Ich bin vorgestern nochmal unseren "Zweitwagen" gefahren, einen Cee'd JD Kombi mit gleicher Maschine aber Handschalter. Da ist mir mal bewusst geworden, dass der besser am Gas hängt als meiner. Es scheint als müsste ich bei meinem mehr Gas geben um die Leistung zu bekommen.

      Was kann ich denn nun noch wie prüfen, um dem mal auf die Schliche zu kommen? Wer kann mir nen Tip geben? Ich vermute ein Problem mit der Ansteuerung der Klappen des Schaltsaugrohres. Kann man das irgendwie prüfen?

      Direkt in die Werkstatt zu fahren ist für mich zunächst keine Option.

      Vielen Dank. Teddy.
    • Hallöchen,

      das Du den Wagen mit DCT mehr treten musst als den Handschalter ist nicht verwunderlich, der zieht auch gerade aus dem Stand heraus besser. Das DCT wirkt beim Beschleunigen etwas träge. Wie stark der Unterschied bei Dir ist, kann ich natürlich nicht sagen.

      Ist Dein Streckenprofil gleich geblieben? Von super E5 auf E10 gewechselt?

      Darf ich fragen warum die Werkstatt keine Option ist? Du solltest ja immerhin noch Garantie haben.

      LG

      André
    • Hallo Andre,

      das Streckenprofil hat sich nicht geändert.
      E10 Tank ich nicht. Immer E5.

      Ich möchte nicht der Werkstatt unzählige Euro für die Suche nach einem diffusen Fehler hinterher werfen.
      Ob die Garantie dann greift weiß man erst wenn der Fehler gefunden wurde.
      Zudem möchte ich noch was lernen und erst Mal selber suchen.
    • Moin....

      Werkstatt ist auf jeden fall die bessere Lösung, da diese alles auslesen kann, evtl gibt es auch ein Update für das DCT usw.
      Viel selbst machen kann auch zum Verlust der Garantie führen, daher in die Werkstatt und auselsen lassen.

      Ich verstehe nicht warum die Garantieleistungen von KIA immer so angezweifelt werden, wir haben in 16 Jahren nicht einmal Probloeme gehabt mit der Garantie.

      Gruß
      Axel
    • Ich verstehe das auch nicht. Egal mit welchem Problem ich mit meinen 3 Kia's in den letzten 11 Jahren in der Werkstatt war, niemals hat mich meine Werkstatt aufgefordert, Geld für die Fehlersuche zu bezahlen. Und oft gab es nichts auszubessern oder zu reparieren.

      Ich denke auch, gerade das Auslesen des Bordcomputers könnte vielleicht einen einfachen Hinweis auf Unregelmäßigkeiten im Betrieb bringen, besser, als alles auf Verdacht zu überprüfen, auszutauschen und sauber zu machen.
    • Viel selbst machen kann auch zum Verlust der Garantie führen
      Das ist mir durchaus bewusst. Daher gehe ich auch äußerst vorsichtig vor.

      Werkstatt ist auf jeden fall die bessere Lösung, da diese alles auslesen kann,
      Wie ich bereits geschrieben habe ist der Fehlerspeicher leer. Oder meinst du es gibt mehrere Fehlerspeicher auf die ggf. nur die Werkstatttester zugriff haben?

      Ich verstehe nicht warum die Garantieleistungen von KIA immer so angezweifelt werden,
      Wo zweifel ich denn grundsätzlich die Garantieleistungen an? Ich hatte auch noch keine Probleme damit.
      Nur ob es am Ende ein Garantiefall ist weiß man erst wenn es repariert ist und der Hersteller den Garantieantrag annimmt.
      Und die ganzen Stunden an Fehlersuche, die bis dahin angefallen sind für so einen ggf. auch sporadischen Fehler den man schlecht packen kann?

      Ich möchte nur für mich das finanzielle Risiko so gering wie möglich halten falls nicht doch auf einmal der Antrag abgeleht wird und ich dann alles zahlen kann.


      Ich denke auch, gerade das Auslesen des Bordcomputers könnte vielleicht einen einfachen Hinweis auf Unregelmäßigkeiten im Betrieb bringen, besser, als alles auf Verdacht zu überprüfen, auszutauschen und sauber zu machen.
      Nur ist der Fehlerspeicher leer und es gibt leider keinen Hinweis! Also wird es eher in die Richtung auf Verdacht tauschen hinaus laufen.
      Und dann kommen die Kosten und wir sind wieder bei dem finanziellen Risiko.
    • Moin....

      tja, du zweifelst die Garantieleistungen an, da du ja evtl zahlen sollst ( wie du ja geschrieben hast ) und ja ich bin mir 100 % sicher das sie deutlich mehr infos von den Steuergeräten bekommen als du, ausser du nutzt das KIA System zum auslesen.

      Wie schon weiter oben erwähnt, evtl gibts ja auch ein Updatet für deine Motorsteuerung oder das DCT.

      gruß
      Axel
    • Mag jetzt Amateurhaft klingen,

      aber wenn dein Auto wirklich so schlecht zieht. Such dir mal am Sonntag eine ebene Bahn aus, beschleunige mit Vollgas aus dem Stand und messe mal. Solange es sich zwischen 10.5 und 11.5sek abspielt, liegt es im Rahmen. Ne Handystoppuhr und der Tacho sind zwar nur Richtwerte aber sollten dir doch grob zeigen ob du dich in diesem Rahmen bewegst. Wenns geht alleine und mit relativ leerem Tank und Kofferraum.

      Ansonsten sehe ich das wie die anderen, geh zu Kia, schildere den Sachverhalt und wenn es wirklich ein spürbares Problem ist, sollte es keinerlei Probleme mit der Garantie geben. Nur nicht den Vergleich zum Handschalter anbringen,der zieht einfach untenrum etwas besser.
    • Dasselbe dachte ich mir auch, Handschaltung gegen Automat ist doch nicht direkt vergleichbar.
      Nur deine Verbrauchsdaten sind sehr seltsam, evtl Bremsen fest, Radlager usw. sprich irgendwas, was den Widerstand erhöht. Vielleicht war mit dem Sprit etwas, erst seit dem letzten Tanken oder schon länger?
    • Der DCT braucht bei meinem SW 136PS CRDi gerade 0,4sek. mehr als mit manuellem Schaltgetriebe. So unterschiedlich, wie bei Wandlerautomatik vs. Handschalter ist das nicht mehr.

      Wenn die Bremsen so festsitzen würden, dass es sich im Verbrauch bemerkbar macht, hätte er das schon am rotglühenden Radkasten bemerkt.
    • Versteift euch jetzt bitte nicht auf den DCT/Manuell Vergleich! Das ist nur ein Randaspekt.
      Nur soviel. Ich hab zum besseren Vergleichen meinen DCT im manuellen Modus über die Lenkradwippen geschalten. Hab das nicht der Automatik überlassen.

      Wenn man mit den Werkstatt-Testern doch mehr sehen kann als mit den Standard OBD Tools werd ich vermutlich doch mal die Woche den FKH anfahren und nachfragen. Bin dann mal gespannt ob, und wenn ja was sie finden.
      Ich muss ja nicht sofort irgendwelche Maßnahmen in Auftrag geben.

      Nur deine Verbrauchsdaten sind sehr seltsam, evtl Bremsen fest, Radlager usw. sprich irgendwas, was den Widerstand erhöht. Vielleicht war mit dem Sprit etwas, erst seit dem letzten Tanken oder schon länger?
      Ist schon länger und kam irgendwie schleichend! Auch mit Sprit von verschiedenen Tanken.
      Interessanterweise scheint es bei gemächlicher Landstraßenfahrt nicht so aufzufallen als wenn ich mit Tempomat und 130km/h über die Bahn fahre.
    • So, bin gestern in der Werkstatt gewesen. Das Resultat ist leider nicht befriedigend.

      Wenn die MKL nicht angeht, ist auch kein Fehler im Speicher. Also bringt es nichts, den Tester dran zu hängen. Ich soll es weiter beobachten und schauen, ob der Verbrauch zurück geht wenn es kühler wird.

      Die Werkstatt rechnet Kosten lieber mit dem Hersteller als mit dem Kunden ab. Dafür muss es aber einen klaren Hinweis auf einen Fehler geben (MKL an und Meldung im Fehlerspeicher). Soviel zu Aussage aus der Werkstatt.
    • teddy.774 schrieb:

      Wenn die MKL nicht angeht, ist auch kein Fehler im Speicher. Also bringt es nichts, den Tester dran zu hängen.
      Das ist doch Blödsinn. Mag sein, dass es bei neuen Fehlern oder wichtigen Fehlern so ist, aber bei meinem Rio hatte ich auch mal aufgrund eines Marderschadens eine Fehlermeldung im Display, die war nach einem Neustart weg. Die Werkstatt hat aber trotzdem diesen aktuellen und zusätzlich noch weitere Fehler im Speicher ausgelesen, die nicht alle auf den Marderschaden zurückzuführen waren.
    • Sehe ich auch so, nur weil die MKL nicht an ist heisst es nicht das kein Fehler abgelegt ist - Punkt. Da kann die Werkstatt sagen was sie will. Haben anscheinend kein Bock.

      Entweder wendest du dich an Kia direkt und schilderst dein Problem. Dann wird sich Kia an die Werkstatt wenden und fragen was da los ist. (Die wohl nachhaltigste Variante)

      Oder du gehst in eine andere Werkstatt
      04/2013 Cee'd SW 1.6 CRDI 128 Spirit + Pilot, Performance & Komfort-Paket
    • Nach längerer Zeit mal ein kleines Update.

      Ich war letzte Woche wegen einer kurzzeitig leuchtenden EPB Warnlampe nochmal in der Werkstatt.
      Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen und war leer. Auch auf Nachfrage ob sonst irgendwas drin wäre wurde mir gesagt das gar nichts abgelegt ist.

      Dennoch habe ich am WE bei einer AB Fahrt über 200km Länge mit 130km/h auf Tempomat einen Verbrauch von 8,3 Litern gehabt.
      In meinen Augen ist das zu viel, da ich sonst bei 7,2 bis 7,5L lag.

      Habe bereits den Hinweis erhalten das es ein Update seitens KIA geben soll welches bei erhöhtem Verbrauch abhilfe schaffen soll.
      Kann mir da wer näheres zu sagen?
    • Ich habe zwar noch keine Erfahrungen mit längeren Autobahnstrecken, aber ich verbrauche im Stadtverkehr, plus Arbeitsweg (mit 300m Höhenunterschied..) etwa 7,5l. Auf der BAB bei konstant 130 sollte das eigentlich schon weniger werden, sonst wäre ich sehr überrascht.

      Und dieses Verbrauchsupdate geht nicht zu lasten der Fahrleistungen? Ich bin bei solchen Softwarespielereien immer etwas skeptisch.