Leistung so in Ordnung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistung so in Ordnung?

      Hallo zusammen.

      Nach fast drei Jahren Carnival, muss ich jetzt mal fragen ob das normal ist. Um was geht es!?

      Ich habe den Dicken gekauft und fand den für seine Größe recht flott. Nun fährt seit zwei Jahren meine Frau mit dem Schiff, dh. ich fahre ab und zu mal, um mit den Hunden rauszukommen. Jetzt habe ich bemerkt, dass die Kiste irgendwie, wie am Gummiband hängend, träge beschleunigt. Klar, ich weiß, dass das keine Rennsemmel ist. Aber auf der Autobahn überholen gleicht einem Kaffeekränzchen mit Bleifuss. Das dauert halt ein bisschen. :sleeping:

      Da ich keinen direkten Vergleich habe, möchte ich mal eure Einschätzungen der Leistungsentfaltung eurer Carnival haben. Unserer ist ein 2,5 V6 Benziner mit Automatik! Grundsätzlich vielleicht mal die Frage., wäre die Anschaffung eines Carnival mit Dieselmotor die bessere Entscheidung gewesen?

      Ich bin schon gespannt auf eure Nachrichten! :D

      Viele Grüße
      Mark
    • Guten morgen.

      Einen Versuch ist es ja wert!
      Obwohl ich denke, dass das nicht viel bringen wird.
      Schalten tut er gut. Und auch das Schalten in die kleinen Gänge beim Beschleunigen geht recht zügig.

      Aber ich werde es diese Woche mal testen. Versuch macht kluch! :D
      Ich muss eh die Batterie abklemmen, da ich eine AHK montieren werde.
    • Moin Mark,

      ob der Diesel die bessere Wahl gewesen wäre hängt vor allem davon ab, ob Ihr öfter in den "Pott" müsst. Denn da ist das mit der Umweltzone ja so eine Sache. ;(

      Wann wurden die Öle und die Filter zuletzt gewechselt? Welche Laufleistung hat der Dicke? Schaltet er denn zurück, wenn Du auf der Bahn voll auf's Gas steigst? Das AT-Getriebe des Benziners hat einen Overdrive. Nach Deiner Schilderung könnte es darin "feststecken".

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Moin,

      ja, mit DPF bekommt er die. Aber längst nicht alle angebotenen Fahrzeuge besitzen ihn und die Nachrüstung ist teuer. Und wenn man bedenkt, was sich selbst über weitaus moderneren Dieseln so zusammenbraut.... X(

      Das Diesel-AT hat keinen Overdrive, sondern lediglich eine WÜK, die in der 4. Stufe greift.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • @Pitt
      Tagchen.

      Naja, Öl- und Filterwechsel sind schon zwei Jahre her! Wäre auf jeden Fall wieder fällig!

      Zum Thema Getriebe: Das schaltet schon zurück wenn man ordentlich reinlatscht. Aber, gefühlt, beschleunigt der so wie ein 40-Tonner. Irgendwie ziemlich behäbig!

      Der hat ca. 145.000 gelaufen. Ist von 2006.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark31 ()

    • Hallo Mark,

      nun ja, der "gefühlte Antritt" ist natürlich auch immer ziemlich relativ. ;)

      Mach halt mal eine Messung für die Beschleunigung auf 100 km/h, dann weißt Du, ob die angegebene Leistung einigermaßen erbracht wird.
      Betrachtungen per Durchzugsrechner sind bei einem AT leider etwas schwierig.

      Ansonsten können natürlich die Kerzen ihren Zenit hinter sich haben, der Kat könnte (teilweise) verstopft sein usw. usf.. Schwierig, nein, unmöglich, eine fundierte Diagnose auf einer so allgemeinen Beschreibung aufzubauen.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • So!

      Hier mal was Neues von dem Dicken!
      Letzte Woche Mittwoch ist meiner Frau der Wagen verreckt.
      Sie sagt, der Motor ist während der Fahrt plötzlich aus gegangen. Und seit dem springt er auch nicht mehr an.

      Was ich bisher feststellen konnte ist, dass ich eine Menge Kühlwasser nachfüllen konnte. Es waren locker drei Liter.

      Ich habe mal auf den vorderen Zylindern die Kompression gemessen.
      Die Werte liegen zwischen 2 und 5 bar.

      Und nun meine Frage dazu. Kann es sein, dass irgendeiner der Zahnriemen übergesprungen ist?
      Der Motor dreht frei ohne Widerstand. Ich habe die Abdeckungen abgebaut und festgestellt, dass der Riemen der vorderen
      Bank ein wenig "labberig" ist. Kann das ausreichen um den Riemen überspringen zu lassen?

      Oder ist hier, wg. der fehlenden Kompression, doch eher die Kopfdichtung die Quelle des Übels?

      Hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem?
    • Hallo,
      hmm, bei 3 ltr. fehlendem Kühlwasser wird die Temperaturanzeige aber nicht mehr im normalen Bereich gewesen sein, da fehlte ja knapp 1/3 der Gesamtmenge, das schafft der Lüfter selbst auf Stufe zwei nicht mehr.

      Bei meinem war der Schlauch zum Ausgleichsbehälter abgeknickt, also quasi zu, da hatte, er weil er nichts in den Ausgleichsbehälter abgeben konnte, über den Kühlerverschluß einen halben ltr. rausgedrückt, habe ich bemerkt weil da dann schon der Lüfter immer auf Stufe zwei, also hohe Geschwindigkeit, mitlief.

      Kannst Du feststellen wo das Wasser geblieben ist, also eine Undichtigkeit sehen oder fragst Du nach der Kopfdichtung weil Du meinst er hat das Wasser "verbrannt".

      Hatte mir bei meinem auch im Sommer den Zahnriemen angesehen (muß im nächsten Sommer neu laut Intervall), da hatte ich auch den Eindruck das vorne etwas "labberiger" war als hinten, keine Ahnung warum, ist ja ein Riemen, liegt vielleicht an der Lage des Spanners.

      Bist Du Dir sicher mit den Kompressionswerten, selbst die 5 sind ja zu wenig, die Messegeräte streuen alle je nach Fabrikat von den Werten, aber nicht soo viel wenn Du richtig gemessen hast.

      Wie sahen denn die Zündkerzen aus? Keine Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen?

      Gruß Peter
    • Hallo Peter.

      Die Sache mit dem Kühlwasser hab ich schon länger beobachtet, da immer wieder Wasser weg war. Ich hab's allerdings immer regelmäßig nachgefüllt. Und es war meistens nur der seitliche Behälter leer.
      Wo das Wasser hin ist, weiß ich nicht. Da er nicht weiß gequalmt hat, gehe ich davon aus, das es über die Kopfdichtung im Motor "verschwunden" ist.
      Vielleicht sind hier auch die berühmten Heizungsleitungen defekt.

      Ich hab mal Wasser nachgefüllt. Das ist auch immer noch da. Also schliesse ich eine offensichtliche Ursache aus.

      Da mein Kompressionsmessgerät mittlerweile ca 35 -40 Jahre auf dem Buckel hat, schliesse ich auch die Messfehler nicht aus. :rolleyes:

      Die Kerzen hatte ich erst vor Kurzem erneuert. Die sahen auch alle ok aus. Bei denen von der hinteren Bank weiß ich das nicht, da ich mir den Ausbau gespart habe!

      Ich werde auch keine weitere Fehlersuche durchführen, da wir uns entschlossen haben, den Wagen zu schlachten!
      Also, wer was braucht, einfach anfragen! :D
    • Hallo,
      okay, ich hoffe er war nicht zu teuer beim Kauf, aber drei Jahre, gut.

      Ich wollte Dir schon im Juni schreiben das meiner eigentlich recht flott ist, etwas zuviel Gas beim anfahren und die Räder drehen locker durch, auch die Beschleunigung ist nicht schlecht, da war sicher schon was im argen bei Deinem.

      Wenn das Wasser über eine defekte Kopfdichtung in einen/die Brennräume gelangt wäre hätte er er ja weiß gequalmt (was im Kurzstreckenbetrieb im Moment beinahe jeder macht, da müßte man dann schon ein Stück BAB fahren).

      Wenn es ins Öl gelangt wäre würdest Du das sehen am Öl oder auch unterm Deckel.

      Hmm, hintere Heizung kann man ja abklemmen aber auch nur mit Grube oder Bühne.

      Stimmt schon, kleinere Undichtigkeiten an heißen Stellen sind sehr schwer zu finden da es sofort verdunstet, aber dann fehlen nicht 3 Liter bei einer Fahrt.

      Abdrücken wäre eine Alternative gewesen, lasse ich bei meinem jetzt auch mal machen, bei mir fehlt aber nur so alle 1.000 km 0,1-0,15 ltr. im Ausgleichsbehälter, wo das bleibt kann ich auch nicht feststellen, vielleicht durchs abdrücken.

      Aber gut, wenn Deiner geschlachtet wird ist es ja eh egal, ich überlege mal was ich brauchen könnte und melde mich, aber trotzdem schade wenn er sonst noch gut ist, aber nutz ja nichts, er läuft ja nicht und Du kannst nur selbst beurteilen ob es sich lohnt noch Geld rein zu stecken.

      Wo (ungefähr) steht er denn in Deutschland (PLZ?).

      Gruß Peter
    • Nein, zu teuer war er nicht.
      Solange ich ihn gefahren habe, war er auch recht gepflegt.
      Vor 2 Jahren hab ich mir einen Audi gekauft. Meine Holde hat den Carnival dann übernommen. Seit dem war er nur noch Gebrauchsgegenstand! ;(
      Aber techn. hab ich ihn halt in Ordnung gehalten.
      Das Ärgerliche ist, dass ich vor 2 Monaten noch Geld für ein neues Radlager und ein Gelenk ausgegeben habe. Aber egal!
      Sie bekommt in der nächsten Woche einen Neuen.

      Das Anfahren war auch in Ordnung! Nur der Durchzug ab 70- 80 ließ zu wünschen.

      Nach dem Schaden hab ich den Motor nochmal zum Laufen bekommen. Aber er ist sofort wieder ausgegangen.

      Wie auch immer, es lohnt sich nicht da noch Weiteres zu versuchen.

      Der Wagen steht in 47625 Kevelaer.
      Hatte ich erwähnt, das er im Sommer eine neue Anhängekupplung bekommen hat!? :D :thumbsup: :D

      Ich werde in den nächsten Tagen mal einen Link hier reinsetzen (wenn's denn genehm ist!?)!

      Gruß Mark