Bremsbeläge - Verschleiß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann nicht beurteilen, ob Bremsen beim LKW 500.000KM halten! Aber im Mischverkehr bei einem PKW eine Laufzeit von 120.000KM mit Bremsen-Erstausstattung zu fahren läßt mich vermuten, daß es sich um "äußerst zurückhaltende Fahrweise" oder um Friedhofsfahrten eines Bestattungsunternehmens (sorry) handelt!
      Bei meinem Sportage SLS (Automatik/184PS) hielten die ersten Beläge 35.000KM, die Scheiben 65.000KM!
      Bei meinem jetzigen QL (Automatik/185PS) steht ein Austausch für Beläge/Scheiben bei der 60.000er Inspektion an!
    • Bei meinem A4 Avant Quattro TFSI hatten die Beläge 80.000km gehalten, Auto mit 120.000km verkauft mit original Scheiben.

      Skoda Octavia RS TDI danach: Beläge und Scheiben vorne bei 95.000km ..bei 100.000km verkauft.

      Beim Sporty QL aktuell noch kein Austausch in Sicht bei 14.000km.... aber ich gehe stark davon aus, dass die Beläge irgendwo bei 30/35t fällig sind. Der Sportage ist nicht gerade bekannt für wenig Bremsenverschleiss

      Und das waren keine Firiedhofsfahrten
    • Moin...

      @clubchef, komm vorbei und schau dir die Bremsen beim SL meiner Frau an. Am besten morgen, da kommen die Sommerreifen drauf und ich kann gleich wieder die Bremssättel und Belagsführungen säubern. Nur für den 1,6 GDI, ich denke das man ruhig alle Motorenbereichen und Getriebearten zusammen fassen kann, damit nicht anschliessend noch ein Fred mit 1,7 er Crdi Schaltung, 1,7 er Crdi .... usw kommt. Da einige User zb nicht unbedingt auf die Überschrift achten sondern einfach antworten würden.


      @bppaffi tja wer aufmerksam liest, wird schnell feststellen das wir viel Autobahn mit konstanter Geschwindigkeit fahren und unsere Verbräuche entsprechend sind, sogar unterhalb der Werksangaben. Ach und ja auch beim LKW kann man sehr Sparsam unterwegs sein, das ganze nennt sich auch Vorrausschauende Fahrweise, dann benötigt man die Bremse auch nicht so oft.
      Einfaches Beispiel, 120 km/h auf der Autobahn, beim 500 Meter Schild Abfahrt, einfach mal den Fuss vom Gas nehmen und rollen lassen..... das hat übrigends nichts mit zurückhaltender Fahrweise oder gar Bestattungsunternehmen zu tun. Wir verlieren vermutlich auf der gleichen Strecke ( sagen wir mal ca 250 km ) max 5 Minuten bei deutlich geringerem Verbrauch und Verschleiss

      Wer im gesamten Board mal einwenig aufmerksam liest, wird schnell feststellen, hoher Bremsenverschleiss, hoher Verbrauch.

      Gruß
      Axel
    • Verschleiß hin oder her, wie Axel schon erwähnt hat, vorausschauend fahren...und auch Mal Abstand halten...
      Senkt nicht nur den Verschleiß, sondern auch den Blutdruck...
      Wenn ich überlege wie oft vor mir die Bremsleuchten eingehen während ich einfach schon vorher vom Gas gegangen bin...der Verkehrsfluss bleibt ja gleich, nur das ich meine Bremse dafür nicht benutzen musste.
      Bin aber nur ein Ceed Fahrer, mit 60tkm, deren Beläge, geschweige denn Scheiben eher an Gammel als Verschleiß getauscht werden müssen.
    • Scheiben und Klötze deutlich zu früh...

      Bei uns müssen jetzt nach gut 2 Jahren und 48 tKm sowohl alle Klötze als auch die Bremsscheiben ausgewechselt werden. Sind angeblich zu heiß geworden und haben sich verformt (??), das Ganze nach 2 Not-Vollbremsungen aus hoher Geschwindigkeit. Ich habe viele Fahrzeuge gehabt und aktuell noch zwei weitere, aber so früh ist mir das noch nie passiert. Auch nicht nach Vollbremsungen...

      Man muss doch erwarten, dass ein Fahrzeug, das ca. 200 km/h schnell ist, auch entsprechend ausgelegt ist. Heißt, dass auch und gerade die Bremsen mal entsprechend heiß werden dürfen, ohne sich zu zerlegen... oder ? Das ist doch auch ein Sicherheitsaspekt.

      Wenn mir das nun alle 2 Jahre oder alle 45-50tkm passieren wird, dann war es einfach die falsche Auto-Wahl. 7 Jahre Garantie hin oder her. Aber 1200 € an frühzeitigem Verschleiß sind schon eine Ansage !
    • Bei meinem Optima 2012 mussten bei km 40000 ca. die kompletten Beläge und Bremsscheiben hinten gewechselt werden und ich bin wirklich ein vorsichtiger und vorrausschauender Fahrer. 1-2 Vollbremsungen sind wohl auch dabei gewesen bleibt nicht aus.

      Hab auch das Gefühl beim meinem neuen Optima SW Gt-Line trotz vorsichtiger Fahrweise usw. verhältnismäßig viel Bremsstaub immer auf den Felgen zu haben :)
      Viell. ist ja die "Original" Erstausrüstungs Qualität nicht die beste.

      Der Vorteil ist Beläge und Scheiben muss man nicht direkt bei Kia machen oder? Wirkt sich auf die normale Garantie nicht aus und auf die Mobilitätsgarantie vielleicht? Kann man also bissl günstiger in freier WS bekommen.
    • Um 1200 für einen Sportage bei dem Händler?
      400€ teurer als beim Ceed.

      Aber jetzt mal im Ernst auch im Ceedbereich würde sich beschwert das nach 40 - 50tkm die Bremsen runter sind.
      Abgesehen von den Fällen wo technisch etwas nicht passte liegt es durchaus an den Kopf am Steuer und die Strecke die regelmäßig gefahren wird.

      Grundsätzlich steckt man nach einer Notbremsung nicht drin. Das kann so und so oft gut gehen, aber es kann auch mal sein das die Bremse beim Abkühlen sich verzogen hat. Heißt es war einfach Pech
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D


      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/778332.png]
    • Also ich habe jetzt knapp 55tKM auf meinem Sportage. Und ich bin schnell unterwegs, die 2 ist öfters vorne in der Anzeige. :) Bremsen sollen noch knapp 7500km halten. Dann sind wohl Beläge und Scheiben fertig. Vollbremsungen hatte ich schon mehrere.
      Gab es hier nicht schon welche die bei unter 40TKM gewechselt haben?
      Für seine Bremsleistung wird der Sportage ja in einigen Berichten/Test gelobt.