Welche Leuchtmittel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      habe jetzt neue Birnen (H4) für mein Rio. Der Wechsel gestaltet sich aber recht schwer.
      Auf der linken Seite ist der Sicherungskasten genau vor der Lampe.
      Ein Mann kommt eigentlich nicht richtig an die Birne ran. Man sieht nichts, man kann nur probieren.
      Ob etwas kaputt geht ist bestimmt nicht die Frage.
      Im Motorraum ist genug Platz, warum muss der Kasten genau daran?
      Wenn ich mir vorstelle, abends auf dem Land Birne defekt, was nun???
      Ist es nicht schon seit zwei, drei Jahren so das die Scheinwerfer so verbaut sein müssen das man
      die Birnen einfach wechseln kann?
      Gruß
      Stefan



      Früher war ich schizophren, heute sind wir geheilt *och*

      Fehlende Bremskraft wird durch Wahnsinn ersetzt
    • War heute bei Kia.
      Hab die gebeten die Birnen zu wechseln.
      Jo, kein Problem, 20€.
      Nach 15 Min. kam der wieder, geht nicht, muss vorne die Schürze ab um den Scheinwerfer auszubauen.
      Kommentar, ich komme nicht dran.
      Nun weis ich auch warum Longlife Birnen verbaut sind. ;(
      Gruß
      Stefan



      Früher war ich schizophren, heute sind wir geheilt *och*

      Fehlende Bremskraft wird durch Wahnsinn ersetzt
    • War das evtl. der Hausmeister, mit dem du gesprochen hast ?
      Ne Werke, die ihre Karren nicht kennen, würde ich wechseln !
      Und für den Ölwechsel muss der die Karre bestimmt auf das Dach legen.
      DeluxeWeissMetallic, Navi-Paket ausgebaut, LED-Fussraumbeleuchtung - drei Varianten schaltbar , Schmutzfänger vorne/hinten, PDC vorne, FSR14,
      Soundsystem 1500 WRMS, HU=S100, HT=A25.g, TMT=A165.g, SUB=SQX12, 4K=XL150c4, 1K=SPL1800c1 (Witson S100 Navi, AndrianAudio, Gladen)

      Digitales GasPedal [IMG:https://images.spritmonitor.de/647101_5.png]
    • feisalsbrother schrieb:

      ... nachts auf der Landstrasse oder BAB, ohne Werkzeug geht da nichts.
      Die Wahrscheinlichkeit, daß beide Lampen gleichzeitig ausfallen ist sehr gering! Und deshalb ist es schon leichtsinnig sich irgendwo auf der Landstraße hinzustellen und die Lampen zu wechseln. Auf der BAB gleicht das einem Selbstmordkommando. Deswegen fährt man bis zur nächsten Gelegenheit, die Dinger gefahrlos zu wechseln.
      Mach das mal hier auf der A2 *klatschen*
    • Neu

      Klinke mich hier auch mal ins Scheinwerfer/Birnen Thema ein...

      Ich mach das ja prinzipiell, bei meinen neuen Autos gleich die ganzen Birnen zu wechseln, zumindest mal die des Hauptscheinwerfers.
      Was das angeht, da bin ich nicht sparsam, und hol mir gescheite Birnen, also Markenware und nix No-Name-mäßiges.

      Gutes Licht ist mir wirklich was wert. Hatte letzens vor ner Woche als ich nachts gegen drei raus und fahren musste, mal die Gelegenheit das orginale Glühobst zu testen,
      was bei meinem Kia von Werk aus verbaut ist. Ich muss sagen, war wirklich gruselig :(

      Hatte eh beschlossen, alles zu tauschen, die HB3 füs Abblend-/Fernlicht, die H7 fürs Abbiegelicht und die Blinkerbirnchen vorn wie auch hinten,
      da die orangenen Kleckse einfach nach nix aussahen...

      Also, ich mir die Brocken bestellt (HB3 und H7 Osram Night Breaker Laser, Blinkers Osram Diadem Chrome) und heut vormittag eingebaut.

      Die BDA die beim Fahrzeug dabei ist, tut wirklich viel schönreden (von wegen einfaches tauschen der Leuchtmittel... :finger: )...

      Hab hier im Thema bei maut gelesen, was er für nen Kampf hatte und dachte mir, naja, jetzt wo du es weißt sollte es ein Kinderspiel sein.
      Pustekuchen!!! Die Beifahrerseite ging relativ zügig, HB3 und H7 getauscht, Blinkerbirne war ein klein wenig ein Kampf, aber ich hab die Kabel
      aus dieser Öse befreit und dann konnte ich den Stecker wieder reinfudeln und fertig.

      Aber die Fahrerseite...
      Dort gehts ziemlich eng zu im Motorraum, hab dann den Deckel vom Luftfilterkasten entfernt um einigermaßen Platz zu haben
      (vielleicht sollte man in die BDA schreiben, Kinderhände von Vorteil), HB3 und H7 gingen noch relativ gut zu wechseln, aber die Blinkerbirne...

      So lang hab ich noch nie gebraucht, um sowas zu wechseln. Hab glaub ich anderthalb Stunden gebraucht, die zu wechseln, nach viel fluchen, fast ausrasten,
      die Pfoten verrammeln... Bis ich ma die Kabels aus der Öse des Projektors gefummelt hatte... Wer denkt sich sowas bloß aus ? An den zwei cm Kabelbaum hätten die nicht
      sparen brauchen :thumbdown:

      Aber seis drum, das Ergebnis isses wert. Kompletter Lampentausch an der Front: 4 Std :wacko:

      Benutzerfreundlich ist das nicht gerade. Naja, dafür wars hinten an den Rückleuchten ne Sache von fünf Minuten.
      Ich hoffe jedenfalls, dass die lange halten. Bin mal gespannt wie die Ausleuchtung mit den neuen Birnen so ist. Muss dann mal heut Nacht bissl fahren.
    • Neu

      Ich fände es interessant mal ein nachher Bild zu sehen, wenn einer der fleißigen Birnchentauschef mal zeigen würde wie es jetzt aussieht und vor allem inkl. Feedback ob es sich auch lohnt (in Kombination mit dem dazugehörigen Aufwand der ja wirklich unnötig heftig zu sein scheint) ist euch mein Dank gewiss *klatschen*
    • Neu

      Also auf Fotos machen verzichte ich mal, ist auch momentan sehr schwierig da es ja zu dieser Jahreszeit erst spät dunkel wird.

      m.E. nach ist das Licht der SW jetzt in der Lichtfarbe weißer als das originale Glühobst was ab Werk verbaut ist und ein Ticken heller. Die Ausleuchtung an sich bzw. das Lichtbild selbst ist für mich trotzdem noch gewöhnungsbedürftig. Liegt vielleicht auch da dran dass es für mich das erste Auto mit diesen Projektionsscheinwerfern ist, hatte bisher nur Vehikel mit normalen Klarglasscheinwerfern...

      Zu den Blinkern, die sind nach wie vor orange :lol: , lediglich sind die Placken im Scheinwerfer vorn und im Rücklicht nicht mehr so heftig und dominant wie vorher... reine Optiksache