Elektrische Heckklappe Gepiepse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Ahnung ob es so ist, man sollte aber mal prüfen, ob es dafür eine Vorschrift gibt. Die Heckklappe kann man aus der Entfernung schon öffnen (bei Kia doch auch, oder) und bevor ich die Klappe jemanden an den Kopf knalle, hört der vorher noch das Gepiepe ...
      Zum Abschalten: das ist IMMER möglich, dafür gibt es Werkzeug, nennt sich Seitenschneider oder so ähnlich
      Gruss Rudi C
      DeluxeWeissMetallic, Navi-Paket, LED-Fussraumbeleuchtung - drei Varianten schaltbar , Schmutzfänger vorne/hinten, PDC vorne, FSR14,
      Soundsystem 1500 WRMS, HU=S100, HT=A25.g, TMT=A165.g, SUB=SQX12, 4K=XL150c4, 1K=SPL1800c1 (Witson S100 Navi, AndrianAudio, Gladen)

      Digitales GasPedal [IMG:https://images.spritmonitor.de/647101_5.png]
    • Bei wem stand die verriegelte Heckklappe auch schon mal offen - ohne in Reichweite gewesen zu sein oder den Funkschalter manuell betätigt zu haben.
      Im Sorento-Foren wurde darüber schon mehrfach berichtet bishin zum Unfallschaden.
      Bin jetzt ein wenig verunsichert, da kann ja sonst was passieren. Gibt es eventuell ein Update für die Ansteuerung?
    • Bei mir stand die verriegelte elektrische Heckklappe wiederholt von alleine offen (siehe meine Ausführungen in diesem Board unter Rubrik "Sportage QL Karosserie/Fahrgestell" und dort unter "elektrischer Heckklappe". Der letzte Vorgang im Dezember ereignete sich in der abgeschlossenen Fertiggarage. Ein Schliessen der von allein geöffneter Heckklappe mit beiden Transpontern war nicht mehr möglich, obwohl die Heckklappe nirgendswo anstossen konnte. Da ich wegen der geöffneten Klappe nicht mehr in die Garage kam, musste ein Garagenmonteur das Garagentor gewaltsam kostenpflichtig aufbrechen. Händler am nächsten Tag aufgesucht; machte rein garnichts, da es dort wieder ging (kein Fehlerspeichetr auslesen usw.). Kosten für das Garagentor wollte er mir auch nicht erstatten. Schickte mich wieder nach Hause. Nochmals schriftliche Aufforderung durch speziellen Fach-Anwalt Fehler zu beseitigen etc. Ebenso vom Händler verweigert. Inzwischen wurde Klage eingereicht. Übrigens gibt es beim Hyundai Tucson aus dem HyundaiKIA-Konzern, welcher technisch vollkommen identisch mit dem KIA Sportage im Heckklappenbereich ist, dasselbe Problem (siehe: hyundaiboard.de/hyundai-forum/…-elektrischen-heckklappe/ ).
    • Hallo,
      hatte es bei meinem Sorento UM auch zwei mal innerhalb der ersten 3 Monate und dann aber komischerweise nicht mehr. Ob ich die FB unbewusst benutzt hatte, es von KIA evtl. ohne offizielle Verlautbarung in der Software geändert wurde.... ich weiß es nicht aber ein Zweifel bleibt.
      Wie geschrieben seit über einem Jahr ist es nicht mehr aufgetreten.
    • So, jetzt ist Ruhe!!!

      Habe eben dem Vögelchen in der Heckklappe den Hals rumgedreht.
      War ganz einfach: Verkleidung der Heckklappe innen ausgebaut (Achtung es müssen alle Teile raus und jedes Teil ist geschraubt bis auf die obere schmale Blende über der Scheibe), Stecker von der grünen, lärmenden Kiste abgezogen und mit einem Kabelbinder am Kabelstrang festgezurrt damit er nicht hin und her klappert. Fertig!
      Natürlich die Verkleidung wieder einbauen.

      Ihr könnt euch nicht vorstellen wie friedlich es jetzt ist.

      Viel Spaß beim Nachmachen!
      Kia Sportage QL 2.0 CRDI 185PS AWD Automatik Platinum Edition deluxe weiß metallic
    • Mit dem TÜV ist doch problemlos, diejenigen die sich mit Terminen auskennen, rüsten das einfach für diesen Tag passend zurück. Ich musste für meinen TÜV Termin auch einiges "kurz" in den original Zustand bringen.
      Gruss Rudi C
      DeluxeWeissMetallic, Navi-Paket, LED-Fussraumbeleuchtung - drei Varianten schaltbar , Schmutzfänger vorne/hinten, PDC vorne, FSR14,
      Soundsystem 1500 WRMS, HU=S100, HT=A25.g, TMT=A165.g, SUB=SQX12, 4K=XL150c4, 1K=SPL1800c1 (Witson S100 Navi, AndrianAudio, Gladen)

      Digitales GasPedal [IMG:https://images.spritmonitor.de/647101_5.png]
    • Hallo zusammen.
      Bin neu hier im Forum. Ich habe meinen Sportage erst ein paar Tage, aber das Piepsen nervt wirklich. Wirkt schon etwas prollig, wenn ich mit vollen Händen auf dem Kaufhausparkplatz meinen Kofferraum öffnen lasse. Meiner Meinung nach ist das Piepsen völlig überflüssig.
      Die Blinker reichen auch. Ich habe jetzt meine Kennzeichenbeleuchtung ausgetauscht gegen LED mit E-Zeichen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Piepser direkt hinter der rechten Öffnung liegt. Leider ist der Stecker irgendwie gesichert und ma bekommt ihn nicht runter, da dort nur wenig Platz ist. Aber ich werde bei Gelegenheit nochmal probieren, den Stecker abzuziehen, ohne die Verkleidung demontieren u müssen.
      Vielleicht findet ja jemand vorher eine Lösung.
    • Moin...

      @obr wer sagt denn das die Leuchteinheiten eine Zulassung speziell für den Sportage haben müssen? BMW bietet zb LED Nummernschildbeleuchtungseinheiten an, die kann man zb auch im Sportage einbauen, E Kennzeichnung vorhanden, nur muss man sich halt evtl die Befestigungspunkte zusammenbasteln.
      E Kennzeichnung an der Leuchteneinheit reicht, dabei spielt es keine Rolle von welchem Hersteller diese kommen ( Leuchteneinheit, nicht nur das Leuchtmittel sondern auch das gesamte Lampengehäuse ), diese nicht über die Fahrzeugaussenmasse herausstehen und ausreichend Lichtausbeute bringen um das Nummernschild deutlich sichtbar zu machen.

      Gruß
      Axel
    • Hinsichtlich "Gepiepse" kenne ich dies vom VW Passat Kombi - leider derzeit noch - zur Genüge.

      Aber mich nervt dies nicht, da schon mal die Heckklappe mit Schlüssel in der Hosentasche durch Bewegung ausgelöst wurde.
      Somit konnte ich noch reagieren, bevor mich die Klappe, bzw. das Auto gefressen hat :)
      Meinerseits muss ich mich hinter dem Fahrzeug wegen Baustellenbekleidung oftmals umziehen, was schon mehrfach, manchmal zum Auslösen der Schließung der Heckklappe führte. Warum auch immer - aber so oft betätigt man die Klappe nun ja auch nicht und halte dies für sinnvoll.

      Der Passat hat zudem die schwachsinnige Lösung mit dem Wedeln unter dem Fahrzeug mit dem Fuss, was schon zu Belustigungen führte, da keine Reaktion, oder sehr späte Reaktion erfolgte. Dies empfand ich zumindest peinlicher als das Piepsen, da derjenige der daneben stand, das Fusswackeln beobachtete - quer vor Lachen lag.
      Somit die Lösung mit drei Sekunden hinter dem Fahrzeug zu stehen, Blinken und Piepsen (KIA mit Schlüssel in der Tasche) etwas sinnvoller - nach meiner Vorstellung.
      Aber wie gesagt - leider noch keine Erfahrungswerte beim KIA Optima SW hierzu und hoffe trotzdem lesenswert.

      Gruß aus Rheinhessen
    • Aufgrund des Hinweises von tfalk habe ich mich dieses Wochenende daran gemacht, der Heckklappe das Piepsen abzugewöhnen.
      War wirklich ganz einfach - rechte Kennzeichenbeleuchtung raushebeln, dann sieht man schon den Piepser mit dem Stecker.
      Dann mit 2 Schraubenziehern - mit einem auf die Verriegelungslasche drücken, gleichzeitig mit dem 2. den Stecker etwas zurückschieben - fertig.
      Den Stecker habe ich wie auf dem 2. Bild dran gelassen in dieser Position macht er keinen Kontakt - sprich keinen Ton mehr und könnte bei Bedarf wieder drauf geschoben werden.

      Nachmachen auf eigene Verantwortung!

      Gruss, abomac
      IMG_20180406_19.jpgIMG_20180406_18.jpg