Steuergerät defekt Liefertermin Juli 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rudi C schrieb:

      Du würdest versuchen mit Druck eine Beschleunigung herbeizuführen, ist das der Weg, den man gehen will ?
      nein, nur würde ich mich nicht verar***en lassen und allen Beteiligten erst einmal von höchst offizieller Seite die Sachlage klar machen lassen.

      Druck sähe anders aus und wäre erst der nächste Schritt, wenn auch das nicht helfen würde.

      Rudi C schrieb:

      Wer will sucht Wege, wer nicht will Gründe !
      und wer nicht will, dem muss halt manchmal der Weg gewiesen werden ;)
    • juergendiener schrieb:

      Aber das hier ist das Premiummodel des Herstellers in Deutschland, topaktuell und wohl noch in der Produktion (wie ich hoffe).
      Ich glaube da liegt der Hund begraben. Der Optima ist nicht das Premium Modell in Europa, ganz im Gegenteil. Er ist ein Rand und Nischen Produkt bei Kia. Bei einem Sportage, Picanto oder dergleichen gibt es zu 95% weniger Probleme bei Ersatzteilen, da da einfach mehr auf Halde gehalten wird (wobei Kia da generell nicht gerade kompetent ist). Soll das Verhalten von KIA in keiner Weise entschuldigen, das Verhalten geht garnicht.
      Seit 15.03.17: Kia Soul Turbo Cassisschwarz, Oxigin 14 Oxrock 8,5x18, 235/45
    • Habe kurz vor Weihnachten einen Unfall gehabt, Stoßstange vorn defekt. Heute wurde mir Liefertermin genannt - vorraussichtlich Ende Januar..... Warte auch noch auf eine Seitenscheibe (Fahrer) , auch nicht Lieferbar.... das mit der Stoßstange ist eine absolute Frechheit, weiss man so etwas vorher würde man wohl einen anderen Hersteller wählen. Ich bin jedenfalls vorerst bedient !
    • @Tommy81hh
      Das kann dir mit jedem nicht europäischen Hersteller passieren.

      Ein Bekannter wartet seit Anfang November auf die Kofferraumklappe eines Japaners geplanter Liefertermin Ende Januar.... Was für ein Heckmeck das mit Ersatz und Mietwagen ist mit der gegnerischen Versicherung brauch ich wohl nicht zu erzählen.
    • In einem anderen Threat wird gerade darüber gesprochen, wie es sich mit der Erreichbarkeit der Hotline und der Mobilitätsgarantie verhält.
      Da wurde man vom Händler an KIA verwiesen, da sonst die Mobilitätsgarantie erlischt.
      Das ist genau derselbe Mist, den ich mit KIA erlebe. Der Händler hat nix zu sagen oder zu entscheiden und ob KIA immer so am Kunden dran ist, bezweifle ich nach meinen Erfahrungen.

      Auf meine letzte Email hat KIA nicht einmal mehr geantwortet, ich fahre seit nunmehr 2,5 Monaten mit einer Störung durch die Gegend und denen ist das sch...egal.

      Der ADAC dagegen scheint sich für diesen Fall zu interessieren. Ich habe denen eine Email geschickt, um mal zu untersuchen, ob so etwas bei anderen Herstellern auch passiert, dass man bei nagelneuen Modellen innerhalb der Garantie monatelang keine Teile bekommt.

      Die fanden meinen Fall so interessant, dass sie bei der nächsten Fachtagung darüber befinden werden, ob sie diesen Fall als Aufhänger für ein Thema verwenden.

      Sorry, KIA, aber Service könnt ihr nicht, Eure Empathie mit Euren Kunden ist gleich Null.

      Ich glaube, dass der schnelle Aufstieg in Deutschland Euch völlig überfordert und dass, wenn sich da bei Euch nicht schleunigst was ändert, auch ganz schnell wieder ein Abstieg folgen wird.
    • Habe nun Kontakt per E-Mail mit Kia-Deutschland gehabt. Freundlich und schnell. Dennoch keine zufriedenstellende Antwort, Lieferengpass - tut uns leid usw usw...... Was soll ich sagen Fahrzeug steht also wohl weiter bis Ende Januar beim Händler, ich fahre mit Leihwagen Ceed kostenlos umher und bin stinksauer. Kia noch einmal, nach 2 Monaten als Neukunde kann ich zur Zeit wohl sagen eher nicht..... !!! :( :(
    • Das Thema ist immer noch nicht durch. Laut Werkstatt wurde das Steuergerät getauscht nach Rücksprache mit Kia. Nachdem das nicht erfolgreich war, wurde eine erneute Anfrage bei Kia gestellt, die Kia laut Werkstatt wohl nicht beantwortet.

      Da ich nach wie vor glaube, dass die Sensoren nicht kompatibel sind, auch wenn Kia sagt, sie seien es, habe ich nun mit der Werkstatt vereinbart, dass sie identische Sensoren wie bei den Sommerrädern verbauen und das Fahrzeug damit testen.

      Warum man das nicht vorher mal probiert, erschließt sich mir nicht, offenbar wird hier immer nur das gemacht, was Kia sagt und mittlerweile bezweifle ich, dass die ihren Laden im Griff haben.
    • Sind denn die original Sommerräder kompital, bzw. werden diese akzeptiert?
      Dummer Gedanke aber man weiß ja nie...sind die wr (es scheint ja daran zu liegen) evtl. nicht kompitabel, sprich Sensoren aus dem Zubehör, ergo Steuergerät völlig in Ordnung?
      Edith sagt: Das nicht ausprobieren der Räder/Sensoren lässt eher auf eine nicht allzu motivierte Werkstatt deuten, leider kein Einzelfall...
      Chostingator
    • Hallo,

      dieser Thread beunruhigt mich bisschen.. hab mir am Freitag einen Neuwagen gekauft. Am Montag Abend habe ich ihn abgeholt. Ca 5 min, nachdem ich vom Hof fuhr, kam die Fehlermeldung "Reifendruck zu niedrig". (hinten links, 1.9.. alle anderen 2.0). An der Tankstelle aufgepumpt (alle 4 gleich auf 2.2). Hinten links blieb bei der Warnung.

      Am nächsten Tag zum Händler, die Werkstatt hat auf 2.6 aufgepumpt, Fehler weg. Der Meister meinte, man müsse sich bei Kia an dieser Stelle auf ein empfindliches System einstellen, der einen Überdruck braucht, um den Fehler zu löschen...

      Bin gespannt, ob die Winterreifen von ATU funktionieren..
      -----------------------------

      Optima SW 1.7 Diesel, SnowWhitePearl, Technikpaket, EZ 2017/02
    • Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Der Luftdruck sollte mind. 2.5 bar betragen.
      Bei uns im Hyundai i40 Forum, der i40 wird die selben Steugergeräte und Sensoren haben, kommt die Fehlermeldung schon, wenn man mal nur 2,3 drinn hat. Die sind wirklich extrem feinfühlig. Deswegen lieber etwas mehr, dann braucht man keine Sorge vor der Fehlermeldung haben.
    • Ich kann Vollzug melden!
      Die Ursache war, wie von mir vermutet falsche Sensoren in falschen Felgen.
      Letztlich hat sich dann doch meine Werkstatt darum gekümmert, das herauszufinden. Wäre wohl auch früher möglich gewesen, aber insgesamt haben sie dann doch Gas gegeben und mir auch etwas zur Wiedergutmachung angeboten. Mein Vertrauen hier ist wieder hergestellt.
      Was bleibt ist die Gängelung der Werkstätten durch Kia. Letztlich kam die Vorgabe, die Sensoren seien korrekt ebenso von Kia, wie der Auftrag, das Steuergerät zu tauschen.
      Nun stellt sich wohl heraus, dass mein Fahrzeug wohl in einem Zeitfenster des Modellwechsels produziert wurde und es daher zu einer Verwechselung kam.
      Wie dem auch sei: alles ist wieder gut, die Werkstatt hat Vertrauen zurückgewonnen und von Kia werde ich sicherlich nichts hören, da würde ich drauf wetten.
      Jetzt wollen wir mal hoffen, dass die Kias wirklich so zuverlässig sind, wie die Statistik das hergibt.

      Übrigens kann ich mir vorstellen, dass diese Modellwechselkiste auch der Grund für die verschiedenen Aussagen ist, ob der Optima Airplay und Google Auto upgraden kann.
      Offensichtlich sind nicht alle Modelle gleich.