Verschiedene Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verschiedene Fragen

      Hallo zusammen,

      seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines schwarzen Ceed SW 1.4 MPI (JD), den ich gebraucht vom Händler mit 48000 km gekauft habe.

      Da es hier sicher eine Menge Leute mit dem gleichen Auto gibt, kann mir vielleicht jemand ein paar Fragen beantworten.

      1. Auf dem Cover der Anleitung steht schlicht "Ceed" und es ist auf einer der ersten Seiten auch nur der "normale" Ceed abgebildet. Ist das eine Referenzanleitung oder wurde mir die falsche Anleitung mitgegeben?
      2. Gleich zuhause ist mir aufgefallen, dass die rechte Kennzeichenbeleuchtung nicht funktioniert. Hier weicht die Anleitung bereits von der Realität ab. Wie tauscht man die Lampe und welche wird benötigt? Ich habe von der rechten Seite bereits ein paar Millimeter herausgehebelt, aber ich befürchte dass es "Knack" macht, wenn ich noch mehr Kraft anwende.
      3. Ich kann beim Rückwärtsfahren kaum etwas erkennen. Ist das bei euch auch so? Anscheinend leuchtet bei mir nur ein Rückfahrscheinwerfer, sollten es nicht zwei sein?

      Danke schonmal im voraus.
    • zu 1.:
      Also in meinem Handbuch für unseren 5-Türer JD sind auch eine Menge Seiten mit "nutzlosen" Anleitungen und Zeichnungen für einen Kombi mit dabei...denke also, das wird bei Dir nicht anders sein, nur das Du "nutzlose" Bilder von einem Kompaktmodell dabei haben wirst... ;)
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Q-Marine schrieb:

      Ich kann beim Rückwärtsfahren kaum etwas erkennen. Ist das bei euch auch so?

      Jepp. Die Rückfahrleuchte ist ein Witz. Habe mal versuchsweise LED eingebaut. Die ist zwar heller, aber dadurch daß die LED nicht genau im Brennpunkt des Reflektors sitzt, wird das Licht nur breiter gestreut und der Effekt ist keine Verbesserung. Erinnert mich ein wenig an meinen Polo in Grundausstattung aus den 80ern: der hatte gar keine Rückfahrleuchte(n), die Verkabelung war allerdings vorhanden. Ich habe da einen fetten runden Rückfahrscheinwerfer für LKW (mit "Prüfschlange" und vorschriftsmäßigen 25 Watt, E-Zeichen gab's noch nicht) auf die Stoßstange geschraubt und das war das beste Rückfahrlicht, was ich je bei meinen Autos hatte. Der TÜV fand das gut und hat nie gemeckert. Bei den aktuellen Autos kann man so etwas gar nicht mehr montieren, es gibt ja faktisch keine sichtbare Stoßstange.
    • Ich gebe mal zu bedenken, daß der "Rückfahrscheinwerfer" nicht als Scheinwerfer gedacht ist, sondern eine Signalleuchte für den rückwärtigen Verkehr darstellt, damit der sehen kann, daß man gerade im Begriff ist, rückwärts zu setzen.
      So ist das vom Gesetzgeber vorgeschrieben, und nur das.
      Grüße aus dem Sauerland

      ...Freedom's just another word for nothing left to loose...(Kris Kristofferson)

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/734850.png]
    • Die Nummernschildbeleuchtung des SW ist das einzige was in diesem dicken Buch nicht beschrieben ist. Ich musste diese auch schon sehr früh, sehr aufwendig tauschen. Hatte mich beim Händler beklagt und eine Anleitung angefordert.

      Das Rückfahrlicht besteht nur aus einer Long Life Lampe die sehr dunkel ist. Ich benutze die LED Bremsleuchten zum ausleuchten. Es ist ein Graus... Wollte diese Birne auch schon lange austauschen. Die Kofferraum Beleuchtung ist auch ärmlich. Einseitig und schwach.