Fahrradträger für Heckklappe gesucht...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrradträger für Heckklappe gesucht...

      Hallo Leutz...
      Ich habe heute einige Zeit das Netz durchforstet, bin auf der Suche nach einem Fahrradträger für die Heckklappe (Ceed SW JD 2014)
      Meine Suche war bisher erfolglos, selbst Kia Deutschland konnte mir nicht weiterhelfen. :kopfkratz:
      Fündig werde ich nur für den Ceed sw bis 2012....
      Weiß jemand von Euch, ob diese Träger auch beim 2014ner passen könnten?

      Grüße :bye:
    • Hab grad nochmal unser Forum durchsucht...
      Ich glaub das Problem haben hier schon einige angesprochen ^^
      Also Fahrräder vor Ort lieber leihen, denn AHK + Dachträger kommen aus Kostengründen und häufigeFahrzeugwechsel nicht so wirklich in Frage.... Da wäre der Heckträger im Verleih oder Kauf noch die günstigste Alternative gewesen...

      :thumbsup:
    • Es gibt für den Ceed JD keine Heckklappenträger - egal für welche Ausführung. Grund ist der Spoiler an der oberen Dachkante. Der war beim ED viel kleiner und aus Blech. Jetzt ist das Kunststoff. Es lässt sich schon durch "kräftigen Händedruck" feststellen, dass man da nie und nimmer ein Fahrrad dran hängen könnte... (...function follows form...) :wacko:
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Bin mir als JD-Fahrer nicht sicher, ob das beim SW wirklich auch dauerhaft geht - könnte aufgrund der steileren Heckklappe evtl. sein und falls der Spoiler am SW noch aus Blech ist. Vielleicht hattest Du aber bisher auch nur Glück und an der nächsten Bodenwelle gibt der Spoiler dann doch nach...
      Für den JD geht auch dieses Modell jedenfalls nicht, da die Gurte durch den flacheren Winkel der Heckklappe definitiv über die Kante des Plastespoilers gehen würden und da ... -> siehe oben.

      Ich hatte einen solchen Träger mit Gurten früher auch schon mal am Megane. Das ist aber wirklich nur eine Billiglösung allenfalls für die Kurzstrecke. Die Montage der losen Gurte ist ziemlich fummelig und ohne Helfer schwierig, die Gurte musste man auf längerer Strecke regelmäßig nachspannen, die Befestigung des Rades am Gestell war alles andere als vertrauenserweckend und der Abstand des Fahrrades zur Karosserie so knapp, dass ich mir trotz aller Vorsicht im Laufe der Zeit mehrere Schrammen geholt habe.

      Später hatten wir für unseren ED ein ordentliches, mit ein paar Handgriffen per Spannhebel "bombenfest" verankertes Modell von Thule mit sicheren und abschließbaren Befestigungen für zwei Räder - das war ein Unterschied wie Tag und Nacht und ich bedauere sehr, dass wir diesen Träger für den JD nicht mehr nutzen können.
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Den verlinkten Heckträger hatte ich mir mal für unseren Oldtimer gekauft, einen 1971er Cadillac. Das Auto ist aus Metall, und hat "richtige" Stoßstangen. Dort ließ sich der Träger mit viel Gefummel montieren und hielt auch bombenfest. Die Kofferraumklappe ließ sich natürlich nicht mehr öffnen. Das war also nichts um damit mal eben herumzufahren, sondern nur für die An- und Abreise zum Urlaubsort.

      Da wir den Träger immer noch besitzen, habe ich mir mal angeschaut, ob ich den nicht an unseren neuen Ceed SW montieren kann. Ergebnis: Auf gar keinen Fall. Es hat mir gereich, den Träger nur dran zu halten. Beim Ceed gibt es einfach zu viele Faktoren, die nicht zu diesem Träger passen. Das Hauptproblem ist die fehlende Kante zwischen Heckstoßstange und Heckklappe. Wenn der Träger dort irgendwo aufliegen kann, wird der Großteil der Kräfte von der Heckstoßstange aufgenommen. Ist beim Ceed aber ein fließender Übergang zur Klappe, damit würde der Träger herunterrutschen. Eine Befestigung mit den Gurten an der oberen Kante der Heckklappe ist wegen des bereits genannten Spoilers ebenfalls nicht zu empfehlen. Das würde insbesondere in einer Gefahrensituation wohl nicht wirklich halten.
      Befestigungsmöglichkeiten links- und rechts sind auch nicht so pralle beim Ceed. Man merkt einfach, dass der Träger vom Grundsatz her noch für eine andere Generation Autos konstruiert wurde.

      Die für mich beste Lösung ist vermutlich ein Dachträger. Damit blieben Heckklappe und Anhängerkupplung weiterhin nutzbar. Bei einem Fahrzeugwechsel müsste ich lediglich die Grundträger tauschen und könnte den Träger dann weiter nutzen. Diese Investition sollte drin sein, wenn ein neues Auto gekauft wird.
      Ein abklappbarer Träger für die Anhängerkupplung wäre evtl. auch eine Option. Aber halt irgendwie ständig im Weg. Der Vorteil: Kann beim Fahrzeugwechsel ohne Änderungen weitergenutzt werden.
      Für Strecken, bei denen ich weiß, dass ich eh nicht schnell fahre, werde ich noch Fahrradschienen auf unseren kleinen Heinemann-Anhänger schrauben. Die Stören nicht bei Nichtbenutzung und das Aufladen der Räder ist bei der geringen Höhe sehr komfortabel. Im Hänger (geschlossener Kasten) ist dann auch noch genug Platz um Reisegepäck trocken zu transportieren.
      Der Haken beim Anhänger: Maximal 100 km/h.
      Viele Grüße aus Castrop-Rauxel

      Matthias
    • Moin,

      an meinem Picanto hatte ich den gleichen, wie mikrobi ihn abgebildet hat. Und er hielt, trotz dem Spoiler.
      Da der Träger nur an der Heckklappe befestigt wird, kann diese problemlos geöffnet werden. Braucht halt ein bisschen Kraft, wenn 2 Räder draufgeschnallt sind. Ich war mit dem Teil mehr als zufrieden.

      Gruss Uli