1.0 T-GDI Erfahrungen und Verbrauch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1.0 T-GDI Erfahrungen und Verbrauch

    Gibt ihn zwar noch nicht zum Testen, aber die techn. Daten stehen bereits auf der Homepage (zumindest auf der österr. Seite) von KIA.

    1.0 T-GDI ISG 100PS:

    Stadt: 6,1
    Land: 3,9
    Gesamt: 4,7
    0-100km/h: 12,8s
    CO2: 109g/km

    1.0 T-GDI ISG 120PS:

    Stadt: 6,2
    Land: 4,2
    Gesamt: 4,9
    0-100km/h: 11,1s
    CO2: 115g/km

    Daten sind vom "normalen" Cee´d (Kombi hat um einen Hauch höheren Verbrauch, etc.)

    Bin gespannt, wann die ersten Modelle zum Testen kommen (kann man ja mit dem Ford 1.0 Ecoboost vom Focus vergleichen und der ist ja nicht so schlecht)
  • Na ja - sieht nicht so aus, als ob KIA den größten Kritikpunkt an seinen sonst sehr konkurrenzfähigen Autos ernsthaft in den Griff bekommen will. Auch dieser Motor wird wohl kein Rennpferd werden - in 11,1 s auf 100 klingt für `nen Turbomotor mit 120 PS nicht unbedingt rekordverdächtig, eher nach mäßigem Durchschnitt. :wacko:
    seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
    [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

    ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
    8)
  • Also die KIA-Motoren kann ich natürlich auch noch nicht beurteilen, aber der 1.0 EcoBoost von Ford hat mich überrascht.
    Als ich den Focus Kombi mit dem 1.0 125PS Motörchen gefahren bin, hatte ich selbst einen VW up ebenfalls mit 3 Zylinder und 1.0 Hubraum, allerdings ohne Turbo.. Da liegen Welten dazwischen!
    Das der Motor im Ford so klein ist, merkt man ihm echt nicht an... Der Focus zieht auch beladen ordentlich durch und ist für Reisegeschwindikeit 160-170 km/h durchaus brauchbar. In der Stadt braucht man letztendlich nicht mehr, als diese Motorisierung. Wenn ich dann noch den Verbrauch zwischen besagtem Focus und besagtem up vergleiche, hätte ich immer kotzen können! Der winzig kleine up mit seinen 75 PS hat mindestens soviel gebraucht, wie der Focus Kombi!

    Wenn die KIA-Motoren auf ähnlichem Niveau, wie der 1.0 EcoBoost unterwegs sind, dann sind das vernünftige daily-drivers.

    Die Frage nach den 160-180PS Motor kann ich verstehen. Inzwischen ist das PS-Niveau (vor allem auf der Autobahn) so hoch, dass ein 100-130 PS Fahrzeug durchaus schlecht motorisiert ist.
    Neben meinem ceed GT haben wir noch einen VW Caddy mit fetten 80PS aus 1.4 Litern Hubraum... das Ding fährt sich an und für sich nicht schlecht, aber auf der Autobahn verliert er halt jedes Duell! Ich sag immer "das Problem sind nicht die 80PS vom Caddy, das Problem sind die 180PS von allen anderen".
    :super:
  • Das angestiegene PS-Niveau sorgt dafür das man sich die Alternativen ansieht.
    Wenn man die Gebrauchtwagenpreise für Jahreswagen anschaut ist es nicht mehr so das der Cee'd der Einzige preislich interessante Vertreter in der Golf-Klasse ist (Astra, Leon, Focus).
    Man könnte den 1.6 T-GDI ja in derselben Konfiguration wie im Hyundai I30 Turbo für den Cee'd GT anbieten? (siehe Golf GTI und GTI-Performance)

    Der Weg mit vernünftigen, haltbaren Turbomotoren ( nicht wie die Reinfälle bei den alten VAG Downsizing Motoren ) finde absolut gut und wichtig, aber es muss auch einen gewissen Leistungsbereich abdecken der interessant ist.
    Motoren mit 100PS in einem Golfklasse Fahrzeug finde ich zu der heutigen Zeit einfach nicht zeitgemäß wo so gut wie jeder Kleinwagen schon mit einer >100PS Variante auffährt.
  • Ich denke mal, der 1.2er T-GDI wird auch nicht lange auf sich warten lassen. Der hätte dann ca. 130-140PS und ist zumindest auf englischsprachigen Seiten schon angekündigt worden.
    Und auch der neue 1.4er Kappa ist sicher für T-GDI gut, wobei es ja auch den 1.6er T-GDI in einer 177PS-Version (neuer Sportage, neuer Hyundai Tucson) gibt, da wäre der Abstand dann echt gering...
  • shaddow schrieb:

    Na ja - sieht nicht so aus, als ob KIA den größten Kritikpunkt an seinen sonst sehr konkurrenzfähigen Autos ernsthaft in den Griff bekommen will. Auch dieser Motor wird wohl kein Rennpferd werden - in 11,1 s auf 100 klingt für `nen Turbomotor mit 120 PS nicht unbedingt rekordverdächtig, eher nach mäßigem Durchschnitt. :wacko:
    Ich schätze, dass das Getriebe zugunsten des Verbrauchs einfach länger übersetzt wurde.
    Interessant wäre aber mal das Drehmoment und der Durchzug. Ich meine .. wie oft beschleunigt man schon von 0 auf 100? Da ist von 60/80 auf 120/130, zumindest bei mir, weitaus häufiger (jeden Arbeitstag 2x).
  • Das ist wirklich der Grund gewesen, warum ich keinen Kia mehr gekauft habe. Die Motoren. Die Motoren hätten ja nicht die Klasse vom VAG(neue Genrtion) Mazda oder Ford haben müssen, aber wenigstens in Reichweite. Schade. Kia wird meiner Meinung nach an Boden verlieren.

    Möchte man einen Ceed mit Xenon und Navi haben, muss ich 20500€ als Benziner aktuell zahlen. Dafür kriegt man einen Mazda 3 oder Seat Leon 1.4 ACT. Die sind vom Motor um Welten besser leider.
  • Hendrik schrieb:

    Die sind vom Motor um Welten besser leider.
    Wenn du uns das hier bitte genauer erklären willst? Was ist an den Motoren der anderen Hersteller so erheblich besser? Ein Auto besteht ja nicht nur aus Motor (auch wenn und das gelegentlich die Werbung bestimmter Hersteller so erzählen will), sondern auch aus anderen Komponenten die das Gesamtbild ausmachen. Dazu noch die weichen Faktoren wie Garantie, Werkstattnetz usw. Wer willentlich und wissentlich ein Fahrzeug aus dem VW-Konzern wählt, hat eine bestimmte Entscheidung getroffen und muss damit glücklich werden. Auch bei überspringenden Steuerketten und defekten DSG-Getrieben. Aber zum Glück tritt das ja erst nach Ablauf der kurzen Garantie auf und man kann dann die Werkstatt frei wählen. Ich würde derartige Kosten auf die Haltedauer mit einrechnen und dann wird sich zeigen, wer mehr Auto fürs Geld bekommen hat.
  • Man sollte sich allerdings auch mal vor Augen führen, wo KIA herkommt. In vielen Köpfen ist KIA immernoch als absolute Billigmarke verankert, was vor 10 Jahren auch sicherlich noch zutraf. Dass man dann nicht in kürzester Zeit mit etablierten Herstellern auf einer Stufe steht, sollte klar sein. Genauso ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass KIA in weiteren 10 Jahren auch mal den Takt mitangibt. Was man schon daran sieht, dass KIA derzeit mit dem Soul EV ein scheinbar recht reifes E-Mobil anbietet, was eben nicht jeder Hersteller vorweisen kann.
    Mit dem 1.0 T-GDI hat KIA jetzt jedenfalls den Rückstand im Motorensegment auf schätzungsweise 2-3 Jahre auf den Primus Ford verkürzt und hat meines Wissens (aber da sollte man sich besser nicht drauf verlassen :whistling: ) sogar Opel überholt. Über deren Motoren meckern übrigens auch viele. Genauso, wie über die Mazda-Motoren, die keinen, vor 10 Jahren als Raser-Bauteil verschrienen, Turbolader besitzen.
  • Da frag ich mich doch warum die 100PS und die 120PS Varianten 172Nm haben?
    Muss wegen der Automatik limitiert werden, oder gibt es einen anderen Grund weshalb die 20PS stärkere Variante über identisches Drehmoment verfügt?
    ( Erinnert mich spontan an das Leon 1.8TSI DSG Drama wo der Motor extra gedrosselt werden musste um das "kleine" DSG verwenden konnte ^^ )

    MfG Max
  • Sollten diese technische Daten später auch der Realität entsprechen (wovon ich ausgehe - mal abgesehen vom Vebrauch*g*), dann befind man sich zumindest bei den kleinen Motörchen gleichauf mit dem so oft gelobten Fort-Ecoboost 1.0 125 PS. Echt erstaunlich was KIA/Hyundai in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben bzw. noch stellen :thumbup:

    Es sollen später noch größere Turbo-Motoren folgen.

    Hoffentlich sind dann auch die letzten Nörgler zufriedengestellt :P