Benötige ABE der orginal Ceed GT Felgen 18 Zoll wegen Eintragung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe nur die serienmäßigen 17 Zoll Felgen meines GT-Line drinstehen und mehr nicht.
      Lasse sie auch nicht eintragen, da sie ja offiziell für meinen Wagen freigegeben sind.
      Fahre ja im Winter auch serienmäßige 16 Zoll Alufelgen die ich dann ja auch eintragen lassen müsste, da sie im COC auch nicht vermerkt sind.
      Hatte schon mehrere Kontrollen und nie wurde was gesagt.
      Klar könnte es zu Problemen bei einem Unfall kommen, aber die Betonung liegt ja auf KÖNNTE.
      Habe ja in den Winterrädern auch keine Sensoren verbaut weil mir die Drecksdinger einfach zu teuer sind und ich sie absolut für das letzte halte.
      Kontrolliere schon seitdem ich den Führerschein habe spätestens alle 3 Wochen den Luftdruck weil es uns damals so beigebracht wurde.
      Mit dem Wagen passiert ja auch nichts ohne RDKS, ausser das die Warnleuchte dauerhaft gelb leuchtet.
      Wenn dann wieder die Sommerräder drauf kommen ist es nach kurzer Zeit wieder weg.
      Kia Ceed JD 1,0l T-GDI GT-Line :kopfkratz:
    • Ich sage ja auch nicht das man es mir nachmachen soll o. muss.
      Das ist meine Einstellung zu der Sache und ich mache es so.
      Habe ja gesagt das eine Eintragung bzw. Vorführung nach dem Anbau der Rad-Reifenkombination erfolgen soll laut Freigabe.
      Habe es halt nicht gemacht weil sie ja offiziell freigegeben wurden von Kia und dann müsste ich ja alle Original Rad-Reifenkombinationen eintragen lassen wenn ich sie verbaue weil ich ja nur die 17 Zoll von meinem Liner eingetragen habe.
      Somit wird der Kunde mal wieder zur Melkkuh der Hersteller & Politik ernannt.
      Früher standen im Schein & Brief mal alle fahrbaren Größen drin und jetzt nur die verbaute.
      Also fahre ich sie und für mich war es das dann.
      Sind Originalräder und somit ja auf dem Ceed abgenommen.
      Bei Zubehörräder ist das natürlich anders, da die ja eingetragen werden müssen wenn man nur ein Gutachten bekommt.
      Bei einer ABE müssen sie ja auch nicht eingetragen werden.

      ALSO NOCHMAL, DIE TATSACHE WIE ICH MIT DER RAD-REIFENKOMBINATION VERFAHRE IST MEINE ANGELEGENHEIT UND ICH RATE NIEMANDEM DAZU GENAUSO ZU VERFAHREN WIE ICH ES MACHE!!!
      Kia Ceed JD 1,0l T-GDI GT-Line :kopfkratz:
    • Gebe zu bedenken, dass der Versicherungsschutz bei Unfall nicht gegeben ist. Da es vorgeführt werden soll, eventuell wegen Radabdeckung, Freigängigkeit oder ähnliches. Genau das hat Kia gesagt.

      Ich persönlich würde es eintragen lassen, da der Kostenpunkt so zwischen 60-120€ liegt und der Aufwand einfach größer und teurer beim Unfall ist. Aber Entscheidung liegt natürlich bei jedem selbst.

      Liebe Grüße
    • Das Problem ist auch, dass diese Bescheinigung nur für Fahrzeuge im serienmäßigen Zustand gilt. Da mein SW tiefer ist, kann ich eine Eintragung wohl vergessen. Oder ich müsste die Serienfedern wieder einbauen, eintragen lassen und danach die Federn wieder einbauen ?(
      04/2013 Cee'd SW 1.6 CRDI 128 Spirit + Pilot, Performance & Komfort-Paket
    • Moin;

      Felgengutachten sind immer nur in Verbindung mit dem Serienzustand gültig. Der Hersteller kann ja nicht wissen, was verändert worden ist und wird niemals Verantwortung dafür übernehmen.
      Das gleiche gilt für Fahrwerks-/Federngutachten.

      Nimm die KIA Bescheinigung und frag beim TÜV nach. Nur die können Dir eine verlässliche Auskunft geben.

      mfg Carsten
    • So, hab gestern auch die GT-Felgen auf meinem GT-Line eintragen lassen.
      Ging wirklich fix und hat bei der KÜS nur 45€ gekostet.
      KIA ist ja so nett, das sie in der Freigabe nicht explizit den TÜV vorschreiben sondern eine Vorführung bei einem Überwachungsverein.
      Somit kann man zum TÜV, Dekra, KÜS o.ä. fahren.

      Sie waren bei der KÜS echt froh, das ich die Freigabe von KIA hatte und es lief alles ohne Probleme ab.
      Wagen wurde zur Sicherheit zwar verschränkt an der Vorder- & Hinterachse zwecks Freigängigkeit, aber es war genug Platz vorhanden.

      Somit bin ich jetzt auch auf der sicheren Seite und die Kosten waren wirklich überschaubar mit 45€.
      Kia Ceed JD 1,0l T-GDI GT-Line :kopfkratz: