Poltern vorn rechts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Montagsautos soll es ja eigentlich nicht mehr geben... ;) Und ja, auch wenn sich meine Begeisterung gerade in Grenzen hält, so überwiegt (noch?) die Freude. Immerhin läuft der Sporty meines holden Weibs einwandfrei. Und wenn ich an meinen letzten Audi A4 denke, der hatte damals 2009 bei KM-Stand 6.000 über Nacht sein ganzes Motoröl in die Umwelt entlassen. Dem war es egal den Status "Premium" zu besitzen ;)
      Hoffe die KIA Mechs finden den/die Fehler. Lenkungsknarren dürfte weniger das Prob sein, weil permanent. Das grausige poltern dürfte da schon schwieriger werden, da bisher nur 2x sporadisch. Bin gespannt und werde nach dem Termin berichten.

      Grüße
      Torsten :)
    • ...die Werkstatt sucht und sucht.....hat bisher leider noch nichts gefunden, da das Geräusch ja nur sporadisch auftritt. Auf diversen Testfahrten auf Landstraßen und Autobahn war bisher: NIX. :( Hoffe, das Auto hat am Ende nicht mehr Testkilometer auf dem Tacho als ich selbst vorher gefahren habe. AAAAAAH!
      8|

      Soll wohl nun am Montag fertig sein - ob mit oder ohne gefundenen Fehler :|

      Fazit: Mein erster KIA und die Freude nach jetzt 4 Wochen sinkt immer weiter....
    • @ Fischi Das Geräusch kommt sporadisch und ist super laut und ist die Taktzahl des Hämmerns ist abhängig von der Geschwindigkeit. Hat also was mit Drehzahl zu tun, muss sich demzufolge um eine Welle (Kardan oder Achsantrieb), Getriebe oder was auch immer handeln. Natürlich könnte deine Idee mit dem ABS-Zahnkranz am Rad auch sein, aber soooo laut???? Das ABS setzt definitiv nicht ein, aber vielleicht eiert da ja was und schlägt sporadisch irgendwo an. Glaube eher nicht aber..... Hmmmmm... Werde die Werkstatt Montag früh mal anrufen und darauf ansprechen, bis dahin steht er auf jeden Fall noch da.... :kopfkratz:

      @ LordofCorni Denke ich eher nicht, weil wie oben beschrieben. Wenn du schneller oder langsamer wirst, ändert sich auch die Geschwindigkeit der "Anschläge" dieses Geräusches in schneller oder langsamer. Klingt halt wie ein extremer Bremsplatten vom Reifen, nur extrem laut und du bekommst zu jedem Schlag ne Vibration, so dass die ganze Rückenlehne des Beifahersitzes wackelt oder auch das Lenkrad. Tritt plötzlich auf, auch wenn du z.B. chillig schon seit 5km und z.B. Tempomat mit 80 oder 120 fährst. Plötzlich fängt s an und bleibt so lang bis du komplett still stehst. Nach erneutem anfahren ist es weg. Seeeeehr merkwürdig.... ?( ;(
    • Moin...

      @ pilo75, du solltest immer daran denken, das Domlager kann ja auch in der auf ab Bewegung Geräusche machen wenn es defekt ist.
      So wie in dem anderen Thema beschrieben, war deins ja scheinbar sehr beschädigt, daher könnte es auch dadurch kommen.
      Nach einer gewissen Fahrtstrecke gab es zb leichte Spurrillen ( die man als Fahrer normalerweise nicht mitbekommt ), das Vibrieren überträgt sich auf das Domlager, hierdurch wird es verstärkt und du bekommst die Vibration direkt am Lenkrad zu spüren, evtl auch am ganzen Fahrzeug.

      Gruß
      Axel
    • Hey Axel,

      deine Erklärung könnte ich mir durchaus vorstellen und es wäre zu schön um wahr zu sein.
      Was mich nur stutzig macht, das Domlager war zwar schon ab Kilometer Null kaputt, da das Fahrzeug ja bereits bei der Abholung leichte Schleif/Knarrgeräusche beim lenken machte, aber diese eben nur leicht. Und das von mir beobachtete laute Hämmern trat ja schon auf dem Heimweg bei KM-Stand 40 oder 50 (oder waren es 60?) auf und das ziemlich extrem. Dazwischen war dann mal wieder 200km Ruhe, dann kam es wieder..... Das Lenkrad knarrte aber permanent. Auch kam dieses sporadische Hämmern mehr von unten als von oben und ehrlich gesagt glaube ich nicht das es sich so weit übertragt. Aber wer weiß...
      Was auch immer....am Montag soll ich das Auto ja wieder am Start haben und dann werde ich sehen was gefunden, gemacht oder nicht gefunden und nicht gemacht wurde. Wenns dann wieder auftritt, bin ich sofort da und dann bleibt das Auto so lang da bis die was haben, sonst nehme ich es nicht zurück, weil das wird mir dann zu blöd. Irgendwann denke ich dann an Wandlung. Immerhin ist das Auto defekt ausgeliefert, defekt verkauft worden. Wozu dann der Stempel einer Übergabeinspektion? Qualitätskontrolle???? Ich hab doch nicht Liste 36K für etwas bezahlt, was hier und da kaputt ist. :kopfkratz: :thumbdown: 8| Wenn der Sportage meines Spatzls nicht schon seit 9tkm super laufen würde, würde ich mich schon fragen was ich da überhaupt gekauft habe.
      Aber noch hab ich Geduld, immerhin stand einst vor vielen Jahren ein neuer Audi A4 im ersten Jahr satte 39x in der Werkstatt. Kupplung platt, Scheibenwaschbehälter diverse male undicht, Klimakompressor platt, Motoröl ausgelaufen weil Ölwanne gerissen, Turbo abgeraucht, Scheinwerfer 3x undicht und und und....... Sprich, deutsche Autos haben mich schon etwas abgehärtet, da hat der KIA noch Luft ;)

      Gruß

      Torsten ;)
    • Moin...

      tja Domlager sind schon seltsame Teile. manchmal hörst du gar nichts, manchmal Knallst ohne ende..je nach genauem Lagertyp, ob Rollenlager oder Kugellager, kann sich das Geräusch auch anders anhören. Habe schon so einige Fahrzeuge mit defekten Domlagern gefahren ( früher als Junger Mann hatte man ja kein Geld ), da gibts viele Sachen die einem gar nicht auffallen. Nimm ne Handvoll Sand, schütte den von oben ins Domlager und ich Wette mit dir, nach 20 Km hast du keine geräusche mehr, nur nach ca 1000Km fällt dir fast das Federbein aus der Halterung, also tifes Schlagloch und du hast Garantiert eine Beule mehr in der Haube... :D :D

      Ich würde das mal ganz in ruhe angehen und schauen was ist.

      Gruß
      Axel
    • Axel,
      auch ich war mal jung (lang ists her...), aber solch interessante Rep-Methoden wie du hatte ich ich nicht :thumbsup: Meinst du, ich sollte meinem Dealer das mal vorschlagen? :D Vielleicht ist man heute auch nur zu verwöhnt. Damals, an meinem uralten, rottigen Chevy PickUp 6,5l V8 Diesel (Diesel kam 'ne Mark der Liter, da waren Verbräuche von 20-30 l egal...), war es eher beruhigend wenn mal nichts krachte und schepperte. Ergo, dann lief die Karre nämlich nicht mehr ^^ Aber jetzt kommen wir vom Thema ab... ;)

      Werde morgen nach der geplanten Abholung berichten....


      :)
    • Gestern den Sporty aus der Werkstatt geholt, aber leider ist das hämmernde Geräusch vom Unterboden dort bei den Probefahrten nicht aufgetreten. Hatte dem KD-Meister noch ein Video vorgespielt, welches ich in einem dieser hämmernden Momente gedreht hatte und er meinte "Hups, das ist aber wirklich laut. Hab ich noch nie gehört".

      Na jetzt hoffe ich einfach mal dass das defekte Domlager mit der knarrenden Lenkung doch schuld war und es sich damit erledigt hat. Werde ich ja bald hören...oder nicht hören und ggf erneut berichten.....

      So, muss los...endlich wieder Sporty fahren :thumbsup:

      Gruß
      Torsten :)
    • harryg schrieb:

      Koppelstangen vorne aus Garantie gewechselt
      ...das gab`s doch auch schon beim Ceed... Hat hier KIA nichts draus gelernt oder "aus Sparsamkeitsgründen" bewusst gepokert? :kopfkratz:
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Hallo an die Sportage Gemeinde. Ich bin neu im Forum, wollte aber zum Poltern vom Vorderwagen etwas beisteuern.
      Mein Sportage ist aus dem Jahr 9.2013 und ich musste am 9.2017 zur Inspektion. Habe ein Poltern registriert, bin nach ca. einer Woche zum Freundlichen gefahren, und habe es checken lassen im Rahmen der 7 Jahresgarantie. Herausgekommen ist, das die linke Achsmutter um eineinhalb Umdrehungen losgedreht war. Das ist bei Kia aber ein altbekanntes Problem, und wird laut Fallstudie aus dem GDS (OBD Diagnosesystem) als vom Werk verursacht angegeben! Den Ausdruck hänge ich an.
      Ich frage mich allerdings, wenn es seit dem Jahr 2016 bekannt ist, das vom Werk aus die Fahrzeuge so einen Mangel aufweisen, warum wird man von dem Freundlichen, bei dem man seine Inspektionen regelmäßig macht, nicht über den Misstand informiert ? Warum wird kein Rückruf insziniert, wo das doch eine Sicherheitsrelevante Angelegenheit ist???
      Dateien