Motorschäden!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tut mir leid wenn das falsch angekommen ist, ich störte mich an der Begründung Materialermüdung.

      Die Kurbelwellen waren fehlerhaft, zum Teil mit Luftblasen im inneren usw. Schlichtweg mangelhafte Qualitätskontrolle. Ähnlich der Automatikgetriebe, wobei da eher ein Ingenieur gepennt hat.

      Materialermüdung bedeutet, dass es über die Dauer und Verschleiß kaputt ging. Man müsste jetzt schauen, ob und wann der Motor gemacht wurde, das erste Halbjahr wurden noch die alten schlechten Wellen verbaut, aber das führt zu weit.

      Jetzt habe ich ein Fehler gemacht, Ermüdungsbruch sagtest du im Zusammenhang mit Materialfehler, das habe ich überlesen.
    • Neu

      Aber Stone hat mit seinem Verdacht schon recht.
      Man sieht an der Bruchstelle, daß die unterschiedlich abgenutzt ist und das Problem hat sich (im Nachhinein betrachtet) schon ein Jahr lang angekündigt (Motor lief sehr "rauh"). Zum Schluß gings aber innerhalb von 10km von "normal" auf katastrophal.
      Das war aber nur noch das letzte Drittel der Bruchstelle das noch gehalten hatte und beim Schaden hab ich den Motor etwas gefordert (hatte es eilig).