Alles zur Batterie, Masse, Dauer- und Zündplus, Elektrik, Sicherungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles zur Batterie, Masse, Dauer- und Zündplus, Elektrik, Sicherungen

      Ja das ist ne gute Frage: Wollte gerade mal ein paar Kabel (4mm²) von der Batterie in den Innenraum legen - nur wie kommt man da rein, ohne direkt am neuen Auto rumzubohren?? Das einzige was ich sehe ist der dicke fett abgedichtete Hauptkabelstrang, der ungefähr mittig vom Motorraum ins Innere geht - nur da bekommt man ja kein Kabel mehr dabei... Hat jemand ne gute Idee??
    • Hi Picnick,

      evtl. kommst Du ums Bohren nicht rum.
      Besorg Dir beim Bosch-Händler oder Fachmarkt sog. Kabeldurch-Führungstüllen, Loch bohren, wieder verzinken, Tülle rein, Kabel durch und zum Schluss das Ganze mit Silikon abdichten.
      So hab ichs bisher auch immer gemacht - bis jetzt nie Wassser im Fahrgastraum gehabt, oder abgedrückte Kabel.

      Happy working,,


      Uli
    • Hallo,
      Ihr habt ja Ideen (Luftfilter ???).
      Ein oder mehrere Kabel lassen sich am besten dem Motorhaubenöffnungszug (Schönes Wort) entlang verlegen.
      Dazu muss alledings die linke untere A-Säulen Verkleidung und die linke Radhausschale abgebaut werden. Dann immer schön dem Original Kabelbaum bzw Bowdenzug entlang bis zur Batterie.
      Durch die Gummitülle an der A-Säule gehts am besten mit ein wenig Silikonspray oder Spüli auf den Kabeln.
      Gruß Wernerk.
    • Problem mit der Elektrik

      Ich weiss nicht mehr weiter... der ADAC auch nicht... und zur Werkstatt will ich auch nicht (schon wieder). :(

      Aber erstmal zu meinem Problem...
      Seit heute funktioniert bei mir nichts mehr wenn die Zündung aus ist (Standlicht, Zentralverriegelung, Innenraumbeleuchtung,...) und Uhr und Radio verlieren ihre Einstellungen wenn ich die Zündung ausschalte. Wegfahrsperre und Alarmanlage lassen sich so natürlich auch nicht aktivieren.
      Ich dachte, eigentlich es wäre(n) nur eine (oder mehrere) Sicherung(en) oder ein Relais (bzw. das "X Relais"), aber die Sicherungen sind alle ok und das besagte Relais kann ich nicht finden (weder im Motorraum, noch unter dem Lenkrad).
      Als ich die Sicherungen gerade an "meiner" Tanke (ich jobbe da) geprüft habe, kam der ADAC auf's Gelände gefahren, weil ein anderes Auto nicht anspringen wollte und ich hab den ADAC Menschen mal angesprochen. Er hat sich dann alles angeschaut (kost ja nix), aber auch er wusste nicht weiter. Er meinte aber das X Relais, was auch er nicht finden konnte, könne es eigentlich nicht sein, denn dann dürfte die Warnblinkanlage ohne Zündung auch nicht funktionieren, tut sie aber. Dass die Sicherungen alle ok waren, konnte er auch bestätigen, aber er schloss die Sicherungen als Ursache aus, weil bei mir kein Verbraucher ohne Zündung funktioniert, bis auf die Warnblinkanlage. Ein "Reset" (5 minütiges Abklemmen der Batterie) hat auch nicht geholfen.

      Zur Werkstatt will ich nicht schon wieder (auch wenn's ein Garantiefall sein sollte), weil ich die nächsten Wochen nicht einen ganzen oder halben Tag auf das Auto verzichten kann und nicht für nen Leihwagen bezahlen will (meine Werkstatt gibt mir keinen für lau).

      Kann mir jemand weiterhelfen? Die Frage ist auch an die zahlreichen KIA-Mechaniker und -Händler gerichtet, die hier regelmäßig reinschauen und nicht im Board angemeldet sind (ich bin per e-Mail erreichbar).

      Ich Suche immernoch das besagte Relais oder andere mögliche Ursachen für dieses Problem.

      Edit:
      Ach ja... die Innenraumbeleuchtung funktioniert garnicht mehr, auch nicht bei eingeschalteter Zündung - alles andere geht mit Zündung.
    • Das Problem ist gelöst!

      Ihr werdet es nicht glauben, aber es war nur die kleine, popelige 10A Sicherung der Innenraumbeleuchtung im Motorraum. Ich habe die Sicherung vorher mit dem Durchgangsprüfer gecheckt und das Teil hat mir definitiv einen Widerstand von 0 Ohm angezeigt.
      Ich konnte den Defekt der Sicherung nur durch Ausbauen und eine Sichtprüfung feststellen. Bei der gezogenen Sicherung hatte ich keinen Durchgang, aber sobald sie wieder gesteckt hat.

      Außerdem verstehe ich auch nicht, warum dann alles andere auch nicht funktioniert hat. ?( Das macht doch keinen Sinn. ?(
    • hast du die von oben beim ersten mal gemessen? oder an den Kontakten? Weil wenn du von oben gemessen hast kann es nämlich sein das sie von unten "geschmolzen" ist und somit durch eine Sicht und Messprüfung durchkommt.

      Freut mich aber das du es hinbekommen hast.
    • Übrigens habe ich festgestellt, dass ich auch ein Durchgangssignal bekomme, wenn die Sicherung nicht steckt und ich direkt am Sockel messe.


      Das ist normal!


      12V+ |------------Sicherungssockel1(ohne Sicher.) --------------Innenbel.------------------------|Masse
      12V+ |------------Sicherungssockel2 (mit Sicher.) --------------Verbraucher2----------------------|Masse



      Hoffe durch die Zeichnung wird es klar?!?
      Messgerät hängt an Sicherungssockel1:
      Du misst quasi dann den Durchgang durch die Innenbeleuchtung (niedriger Widerstand) zur Masse und dann über die Masse wieder rückwärts durch Vebraucher2 (irgendein Verbraucher mit niedrigem Widerstand, z.B. Motorspule) und dann weiter über Sicherungssockel2 (eine zum Verbraucher2 gehörende Sicherung) wieder zurück zu 12V+, welche ja wiederum an deinem Sicherungssockel1 anliegen - und dann piepst es! :D

      Beobachte ich jeden Tag in Sicherungskästen bei der Endabnahme mit einem Isolationsmessgerät, wenn der Bauherr vorher nicht alle Glühbirnen rausgedreht hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Picnick ()

    • probleme mit anlasser

      hallo,

      ich habe einen deutschen picanto lx mit servo vom mai dieses jahr. der stand ein halbes jahr beim händler rum bis er dann vor kurzem in meinen besitz überging.


      nun habe ich 2 probleme mit dem anlasser:

      das erste - wenn es überhaupt eines ist - der anlasser braucht etwas lange bevor der motor anspringt. vor dem pic hatte ich nen 94er clio und beim pic dauert der anlassvorgang meiner meinung nach doppelt solange. ich habe mal beim ka + golf meiner eltern geschaut und auch da geht der anlassvorgang deutlich schneller. ist das bei euch auch so und liegt evtl. an der allgemein etwas schwachbrüstigen baterie, oder sollte ich mal in der werkstatt vorbei schauen?

      mein zweites problem habe ich vor ca. 5 tagen bemerkt. ich bin früh ins kalte auto gestiegen und wollte den motor anlassen - doch anstatt das der motor anspringt gabs es nur ein hohes kreischendes geräusch und da nix passiert ist hab ich dann nach ca. 2 sekunden den schlüssel losgelassen. beim zweiten versuch hat es dann geklappt - allerdings kommt das geräusch mittlerweile bei jedem kaltstart wieder - zwar nur für ca. ne halbe sekunde, aber trotzdem nervt es. hat mein anlasser jetzt ne macke, oder habt ihr das an kälteren tagen auch schon mal gehabt? beim händler war ich deswegen noch nicht - wollte erst mal hier im forum fragen...

      bis auf die zwei sachen ist der pic natürlich spitze. erstaunlich das man für so wenig geld soviel auto bekommt :)
    • Also so ein quietschendes Geräusch habe ich auch ganz kurz manchmal - aber nur wenn es richtig frostig kalt draussen ist. Dauert quasi ne knappe Sekunde und das ist es weg! Hört sich für mein Gehör aber eher nach Servopumpe oder so an, die im ersten Augenblick wohl kein Öl oder so hat. Glaube jedenfalls nicht, dass es was Schlimmes ist - werde es aber trotzdem bei der nächsten Inspektion mal ansprechen.

      Edit: Also mit dem Anlasser hat es bei mir definitiv nix zu tun - der funktioniert wie ne Eins!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Picnick ()

    • @feisalsbrother:
      Also heute hat es bei mir auch länger gedauert bzw. es hat schon immer länger gedauert, aber ich habe es nur nie durch das geschlossene Fenster gehört. Ist allerdings direkt beim Losfahren und verschwindet dann so nach 4-5Sek, nachdem man mal richtig Gas gegeben hat...
      Hört sich fast wie ein lockerer Keilriemen an, nur nicht so krass. Viel leiser und mehr wie ein leicht quietschendes Lager. Mehr so ein "Dddschuuuuiiii" - Aber wenn du sagst es kommt von der Servopumpe, dann haben wir ja den Übeltäter....
    • Blinken = Radio aus

      Ist zwar nen anderes Problem gehört aber glaube ich mit hierzu.
      Als ich heute an einer "ausgeschalteten" (das gelbe Licht blinkte) Ampel nach rechts abgebogen bin fing mein Radio auch auf einmal an so zu blinken und ging dann aus :(........dachte vielleicht war es nur ne kurze Störung.......dann mußte ich wieder blinken das Radio machte wieder mit jedesmal wenn ich geblinkt habe blinkte es und ging aus ?( ;(

      Mein Radio hat mir mein Händler eingebaut jetzt die Frage wer spinnt mein Radio oder der Pic ?(


      Gruß Ramona

      P.S: Es ist ein Sony-Radio und ist etwas über 2 Jahre alt
    • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tazteam ()

    • Erfahrungsbericht 1

      Hallo allerseits,
      hatte neulich nach drei Tagen Standzeit eine total leere Batterie.
      Keine Türentriegelung, keine rote Ladekontrolle, nichts....
      Grund: Die Heckklappe war nicht korrekt geschlossen und die 5 Watt der Kofferraumbeleuchtung hatten die Batterie komplett leergesaugt. Hätt ich nicht gedacht. Also aufgepasst.
      P.S. Weiß jemand, wo der Kontakt für diese Leuchte verbaut ist?
      Einen Ein/Aus Schalter hab ich auch leider nicht gefunden.
      Schönen Gruß aus Schleswig-Holstein!
    • Batterie nach 2 Wochen komplett leer

      Hallo!

      Ich hatte meinen Pic jetzt für 2 Wochen mal nicht gefahren. Gestern wollte ich ihn mal wieder bewegen, aber es tat sich garnichts, nicht mal ein klitzekleines Blinken der Anzeige, die Batterie war komplett leer! Nach der Starthilfe läuft er jetzt erstmal wieder. Hat jemand eine Ahnung, ob irgendetwas Nebenstrom zieht? Ausgelutscht kann die Batterie ja auch noch nicht sein, das Auto ist ja erst 1,5 jahre alt. Ich habe ihn auch schon mal 3-4 Tage stehen gelassen, aber da gabs noch keine Probleme.

      Gruss
      Anett
    • Wenn du dein Auto längere Zeit nicht fährst, solltest du laut Handbuch die beiden Sicherungen für Radio, Innenraumbeleuchtung, Zentralverriegelung, einen Teil des Kombiinstruments und was auch immer da noch alles dran hängt... rausziehen. Dann steht dein Auto allerdings auch die ganze Zeit ohne Wegfahrsperre und Alarmanlage rum.

      Die sind vorne im Sicherungskasten im Motorraum zu finden und in einer speziellen gelben Halterung. Durch die Halterung kann man sie beide ein Stück weit rausziehen, so dass sie keinen Kontakt mehr haben. Dadurch werden alle nicht nötigen Verbraucher deaktiviert.