Beule bildet sich von alleine am rechten Kotflügel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Nutzer des KIA Board Deutschland,


    wir haben es wieder hinbekommen, das Board zum Laufen zu bekommen.

    Es gab mit einigen Plugins Probleme.


    Aktuell ist zB. das Tapatalk-Plugin deaktiviert.


    Dennoch werden wir diese Situation zum Anlass nehmen, das Board einmal komplett zu aktualisieren und auf die aktuellste Version zu gehen, mit allen Plugins die wir uns so vorstellen - wie auch endlich einer neuen Galerie.

    Ein genaues Datum für die große Umstellung nennen wir euch noch in Kürze.


    Ich bedanke mich, im Namen des Teams für euer Verständnis!


    - r0b3rt

    • Beule bildet sich von alleine am rechten Kotflügel

      Hallo zusammen!

      Ich habe nach ca. 1,5 Jahren eine Beule an meinem rechten Kotflügel beim Heißdampfstrahlen entdeckt, siehe beigefügte Bilder.
      Es ist mir unerklärlich wie sich da eine Beule (steht nach Außen) bilden kann, außer von Innen drückt etwas dagegen.

      Hat jemand zufällig das gleiche "Problem" an der gleichen Stelle?!

      Danke für Feedback!

      20170827_201202_small.jpg20170827_201215_small.jpg20170827_201227_small.jpg
    • Vom Motorraum aus sieht man nichts, aber wenn man die Beifahrer Tür aufmacht und quasi von innen guckt, dann kann man "ein bissel" sehen und auch fühlen. Da ist innen eine Art Stange / Halterung und meiner Meinung nach ist genau da was faul. Ich war schon beim Freundlichen und das lief dort gar nicht "gut". Erster Satz nach erster grober Sichtung "das ist keine Garantie, das wird abgelehnt!". Da fühlt man sich als Kunde mit einem Neuwagen mit 7 Jahren Garantie echt wunderbar, wenn das Auto selbständig eine Beule generiert.

      Ich habe darauf bestanden, dass es als Garantiefall eingekippt wird. Es wurden Fotos gemacht und ein offizieller Incidient bei KIA erstellt. Antwort ist noch ausstehend. Deswegen habe ich hier gepostet. Vielleicht hat ja noch jemand anderes exakt das gleiche Problem ...
    • clubchef schrieb:

      "das ist keine Garantie, das wird abgelehnt!".
      Ziemlich kühne Aussage Deiner Werkstatt! Moderne Karosseriebleche sind zwar relativ dünn und elastisch, um aber eine solche deutlich markierte Verformung zu erzielen, muss schon eine ziemlich hohe Kraft punktförmig von innen eingewirkt haben. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass das konstruktiv so vorgesehen ist... Und wenn Dein Steinschlagschutz im Radkasten unversehrt ist, kann da auch kein Stein hingekommen sein. Also bleib an Deinem Garantieanspruch dran und berichte mal, was genau die Ursache war und wie KIA selbst sich dazu stellt.
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • @Bandit: Nein, da hat sich niemand gegen gelehnt oder gedrückt! Guck mal auf den Bildern, da sind innen "Kratzspuren" zu sehen, so als wenn das hin und her schrabbt. Laut Händler kann das aber nicht sein und da würde es so aussehen, wie bei jedem anderen Sportage. Der 90 Grad Winkel wäre so normal. Ich bin echt auf die Antwort von KIA gespannt ...

      Vielleicht kann ja mal jemand bei seinem Sportage da ein Foto machen, dann habe ich einen Vergleich!
      (Beifahrertür aufmachen und da kann man dann von innen mit dem Smartphone recht gut ein Foto machen (mit Blitz))
    • Guten Morgen. Ich hab das mal bei mir angeschaut, da schaut es so aus wie bei dir. Allerdings finde ich das mein blech oder Halter ein bis 2 mm weiter entfernt vom Kotflügel ist wie bei dir. Der Winkel beträgt bei mir auch ungefähr 90°. Allerdings denke ich so wie deine Bilder aussehen kommt es definitiv von diesem Halter. Leider kann ich die Datei als Bild nicht anhängen, da diese zu groß ist und ich es am Handy nicht komprimieren kann. Vielleicht kann ich ja später am Rechner machen.

      Bist du sicher dass ich dort nicht mal jemand gegen gelehnt hat und dass es vielleicht deswegen so ist?

      Bin sehr auf die Antwort von Kia gespannt.

      Lg
    • Die Beule scheint unumstritten von dem Winkel zu kommen.

      Aber man führe sich mal vor Augen, an welchen Stellen der Kotflügel verschraubt ist und bedenke, dass selbiger am vorderen Rahmen, Schweller und A-Säule verschraubt ist. Dann verwinde man im Geiste mal die Karosserie so, dass dabei tatsächlich der Abstand von etwa 6mm (ca. der Durchmesser eines Schweißpunktes) vom Winkel bis zum Blech plus nochmal etwa einen Zentimeter, bis sich aufgrund der Last der Winkel so stark in den Kotflügel drückt, dass die Beule entsteht.

      Ganz sicher, dass sich niemand gegen das Fahrzeug lehnt oder stützt? Wenn nicht zu Hause, vielleicht bei der Arbeit oder wo das Fahrzeug sonst regelmäßig steht?
      Wenn du'n Experte sein willst, musst Du den kleinen Finger hoch halten. Je höher du den Finger hältst, desto'n größerer Experte bist Du.
    • Wir haben hier im Ort seit 1-2 Wochen eine kleine Baustelle und das passt zeitlich sehr gut zu dem Auftreten der Beule. Es wurde eine Leitung verlegt und deswegen die Hauptstraße auf ca. 1m aufgebaggert und wieder zugeschüttet (ist noch nicht geteert). Dieser Streifen ist exakt im 90 Grad Winkel zur Fahrtrichtung. Natürlich fahre ich angemessen über "diesen Streifen" (sehr langsam). Die Kante dort ist 1-2cm, das sollte doch nicht etwa der Grund sein (Thema Verwindung)?! Ein Kölner Teller und ein halbhoher Bordstein ist da übrigens viel höher / "schlimmer".

      Was das Dagegenlehnen betrifft, der Kotflügel passt überall zu 100%, die Spaltmaße sind überall ok und sauber, es ist rund um die Stelle der Beule kein Abdruck oder Kratzer von außen zu sehen. Natürlich kann ich nicht ausschließen, das sich jemand oder etwas dagegen gelehnt hat beim Einkaufen oder Parken. Aber für mich sieht es eher nach aus wie durch Verwindung, wenn man z.B. über "einen Hüppel" (Kabelschutz, Kölner Teller, etc.). Ich habe allerdings keine Ahnung, ob sich das dadurch berühren kann. Ich schätze den Abstand vom Winkel zum Blech / Kotflügel auf ca. 1 cm +-
    • Moin....

      wir haben auch einen Sporty und keine Beule an der Stelle. Wenn sich jemand dagegen lehnt ( nicht etwas sondern jemand ) wird es 1. keine Kratzer geben 2. sonst auch nichts sichtbares da das Blech gleichmässig und langsam Richtung Winkel verformt wird und 3. bei uns ist der Winkel ähnlich weit weg und hier auf dem Lande gibt es einige schlechte Wegstrecken, nein wir haben diese Beule nicht

      Gruß
      Axel
    • Die Ursache dürfte geklärt sein - die obere Ecke des Karosseriewinkels ist eindeutig "das Werkzeug", welches die Verformung verursacht. Ich habe aber so meine Zweifel, ob einfaches "dagegen lehnen" reicht, um solch einen scharfen Knick hinzubekommen. Die Kratzer deuten auch darauf hin, das da mehrfach was von innen am Blech gearbeitet hat. Eine starke Verwindung der Karosserie auf unebener Straße klingt da schon überzeugender. Allerdings bei 1 cm Abstand...? Außerdem geht es hier um ein SUV - da sollten auch unbefestigte Straßen zum üblichen Gebrauch gehören. Wie heißt es doch so schön in einem bekannten Filmklassiker: "Das muss das Boot abkönnen, Herr Kaleu!".

      Ich könnte mir vorstellen, dass der merkwürdige Winkel hier etwas außerhalb der Fertigungstoleranzen geraten ist. Es sieht ein bisschen so aus, als ob der Winkel unten exakt der Rundung des Versteifungsbleches folgt und oben eher gestreckt ist (soweit man das auf dem Foto ausreichend erkennen kann). So drückt dann oben die Ecke punktförmig ins Bleck, anstelle einer gleichmäßig gerundeten Kante, die sich auf ganzer Länge dem Kotflügel "anschmiegt" und sich eher flächig abstützt. Bleibt aber die Frage - wie haben Winkelecke und Kotflügel "zusammengefunden"?

      Bin wirklich gespant, was KIA dazu sagt.
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Was soll Kia denn dazu sagen? Das kann nur durch äußere Einwirkung entstanden sein. Irgendwer hat sich dagegen gelehnt, ist gegen gelaufen oder hat sich abgestützt.

      Die Karosserie bewegt sich an dieser Stelle nicht.
      An der Stelle sitzen mehrere stark profilierte Bleche übereinander. Der Bereich ist der stabilste des ganzen Fahrzeugs. Auf selber Höhe sitzt die Spritzwand und darüber die Scheibe. Davor die Federdome. Bevor sich dort durch Verwindung oder Verbiegen zwei Bleche berühren, die sich nicht berühren sollten, brechen so einige Schweißpunkte und die Windschutzscheibe bricht oder reißt.
      Und gerade bei den Stellen, wie Kotflügel verschraubt sind, ergäbe es ein, wie schon geschrieben, bizarres Bild, welches nicht reversibel wäre.
      Wenn du'n Experte sein willst, musst Du den kleinen Finger hoch halten. Je höher du den Finger hältst, desto'n größerer Experte bist Du.