Ölablassschraube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Nutzer des KIA Board Deutschland,


    wir haben es wieder hinbekommen, das Board zum Laufen zu bekommen.

    Es gab mit einigen Plugins Probleme.


    Aktuell ist zB. das Tapatalk-Plugin deaktiviert.


    Dennoch werden wir diese Situation zum Anlass nehmen, das Board einmal komplett zu aktualisieren und auf die aktuellste Version zu gehen, mit allen Plugins die wir uns so vorstellen - wie auch endlich einer neuen Galerie.

    Ein genaues Datum für die große Umstellung nennen wir euch noch in Kürze.


    Ich bedanke mich, im Namen des Teams für euer Verständnis!


    - r0b3rt

    • Sorry aber das ist Blödsinn
      Ich habe eine neue Originale Ölwanne für einen Carnival hier und da ist eine drin bzw zwischen Schraube und Wanne verbaut.
      Anders bekommt man das nicht dicht ( bzw geht schon und das würde auch erklären warum man einen so hohen ölwannen verschleiß hat )
      Außer, es ist ne konische Schraube.
      Aber bei einer so häufig genutzten Schraube, wie der Ölablassschraube macht nur eine Dichtung Sinn. Konisch ginge irgendwann kaputt.
      Und wenn man die Ablassschraube ohne Dichtung drauf würgt, bis sich Wanne und Schraube einander angepasst haben braucht man regelmäßig eine neue Wanne
    • hab da nix gewürgt! Immer Ölwechsel machen lassen und zugesehen und da war nie ne Dichtung drauf! Und die neue Wanne musste die Werkstatt einbauen da sie den Motor beim Zahnriemen wechsel mit nem Kantholz abgestützt hat und die Wanne verbogen hat ... An der neuen Wanne war definitiv auch keine Dichtung, Wanne kam direkt vom Kia Händler
    • Du hast gefragt, ob es so sein soll, dass da kein Dichtring drauf ist.
      Es ist nunmal keine selbstabdichtende Schraube. Ohne Dichtung aus
      Gummi, Nylon, Kupfer, Alu oder in Kupfer gefasstes Gummi, welches sich leicht verformen und somit die Schraube sicher gegen den Ablass der Ölwanne abdichtet, muss "hartes" Metall stärker aufeinander gepresst werden, um Dichtigkeit zu erreichen.
      Es gehört einfach ne Dichtung drauf.
      Dass die Ölwanne durch das Abstützen des Motors eingedrückt wurde zeigt, dass das Material relativ weich ist. Damit würde ich davon ausgehen, dass demnach auch das Gewinde der Ablassschraube bei Befestigung ohne Dichtring auf Dauer Schaden nimmt.
      Und an bestimmte Schrauben muss man sich nicht mit vollem Gewicht dran hängen, um die Grenze von Festschrauben zu Festwürgen zu überschreiten.
      Wenn du'n Experte sein willst, musst Du den kleinen Finger hoch halten. Je höher du den Finger hältst, desto'n größerer Experte bist Du.
    • Ich vermute mal, dass Dein erster Dichtring verloren ging. Es ist nicht ungewöhnlich, dass der beim Lösen der Ablassschraube an der Ölwanne kleben bleibt und erst abfällt, während das Öl abläuft. Einer, der nicht drauf achtet, der denkt dann, es war keiner drauf.
      Oder es war kein passender mehr da und der Verantwortliche dachte sich, er zieht die Schraube ordentlich an und dann wird das auch dicht... Es gibt nichts, was es nicht gibt. Schließlich erzählt keiner dem Kunden, dass er hier und da etwas "unkonventionell" gearbeitet hat. Vom Eigengewicht des Motors sollte eine Ölwanne normalerweise auch nicht eingedrückt werden. Da wird wohl einer was falsch gemacht haben. Wobei ich sowieso nicht verstehe, warum der Motor von unten abgestützt wurde und nicht von oben an eine Brücke gehängt.

      Dass bei insbesondere Motorenteilen keine Dichtungen dabei sind, ist ganz normal. Auch, dass Schrauben locker eingedreht werden, damit sie in Karton oder Tüte nicht umher fliegen und den Lack beschädigen.
      Und wie schon geschrieben, gibt es den Dichtring, wenn er nicht beiliegt, zum Ölfilter kostenlos dazu. Selbst, wenn man nur so nen Dichtring braucht, bekommt man die fast überall geschenkt.
      Wenn du'n Experte sein willst, musst Du den kleinen Finger hoch halten. Je höher du den Finger hältst, desto'n größerer Experte bist Du.