Motor überhitzt

    Hallo Nutzer des KIA Board Deutschland,


    wir haben es wieder hinbekommen, das Board zum Laufen zu bekommen.

    Es gab mit einigen Plugins Probleme.


    Aktuell ist zB. das Tapatalk-Plugin deaktiviert.


    Dennoch werden wir diese Situation zum Anlass nehmen, das Board einmal komplett zu aktualisieren und auf die aktuellste Version zu gehen, mit allen Plugins die wir uns so vorstellen - wie auch endlich einer neuen Galerie.

    Ein genaues Datum für die große Umstellung nennen wir euch noch in Kürze.


    Ich bedanke mich, im Namen des Teams für euer Verständnis!


    - r0b3rt

    • Temperatur Anzeige steigt

      Hallo Board Gemeinde,

      fahre einen Carnival II mit 144 PS CRDi Bj2006, 150000 km gelaufen. Das Fahrzeug wurde damals neu gekauft und ich habe bis dato auch keine Probleme gehabt!!!

      Anfang April wurden Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt. Danach wurde der Carnival ca. 2000 km ohne Probleme gefahren, bis vor zwei Wochen die Probleme anfingen.

      Unterwegs zum Türkei Urlaub bei grad 300 km stieg die Temperatur Anzeige und der Motor ging im Notlauf anschließend ADAC angerufen und Abgeschleppt zur Werkstatt. Ursache Thermostat!!!
      Mir wurde gesagt das ich mein Urlaub fortsetzen kann!!
      Es auch so getan ca. Nach 200 km wieder das gleiche Probleme Temperatur stieg, sofort zur Rastplatz gefahren. Motor einmal ausgeschaltet und kontrolliert ob genug Wasser im Kühlsystem ist alles okay. Was mir aufgefallen ist das beim öffnen des Deckels sehr viel Luft war. Bin danach so weiter gefahren. Dieser Vorgang habe ich bestimmt 6 Mal gehabt bis ich in der Türkei war. Sofort zur Werkstatt und mir wurde gesagt das es bestimmt am Kühler liegt. Kühler würde danach gewechselt. Problem aber nicht behoben. Jetzt wird vermutet entweder Kopf Dichtung oder Wasserpumpe, kann es echt daran leihen? nur zur Info ich bin mit denn Carnival. 3500 km so Gefahren. Bei kurz strecken wie 70 km kein problem. Was mir noch aufgefallen ist wenn ich denn Carni im oberen Drehzahlbereich fahre fangen die Probleme wieder an.
      Bin mit mein Rat am Ende, was könnt ihr mir empfehlen
      Danke im Voraus

      /edit Bandit: in bestehendes Thema verschoben
    • Moin,

      ein leider häufiger Grund für Wasserverlust ist die Durchrostung der Rohre, welche zum hinteren Wärmetauscher führen. Die solltest Du dringen kontrollieren!

      Leider hast Du den Motor inzwischen mehrfach in Temperaturbereiche gebracht, die für seine Gesundheit nicht förderlich waren. Es können, weil der Kreislauf durch Dampfbildung unterbrochen wird, lokal extreme Temperaturspitzen auftreten. Es wäre deshalb nicht verwunderlich, wenn zumindest die ZKD etwas abbekommen hat, auch ein Riss im ZK ist nicht auszuschließen.
      Ich drücke die Daumen, dass es nicht so schlimm kommt.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Moin,

      die Rohre faulen meist im Bereich des rechten Hinterrades weg, bevorzugt an den Halterungen. Es bildet sich dann, wenn der Wagen steht, eine Pfütze.

      Was meinst Du damit, dass Du keinen Wasserverlust hast? Bleibt der Spiegel im Ausgleichsbehälter konstant? Wenn dem so ist, gibt es mit ziemlicher Sicherheit ein Leck. Lass ggf. das Kühlsystem einmal abdrücken.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Moin,

      mit Leck meine ich z.B. die vermutete Undichtigkeit an den Rohren.

      Was passiert, wenn Du den Wagen warm abstellst und dann abkühlen lässt? Sinkt der Spiegel im Ausgleichsbehälter? Wenn er das nicht tut, ist irgendwo eine Undichtigkeit, über die er Luft ins Kühlsystem zieht -> Überprüfung durch Abdrücken (s.o.).

      Wenn es im Ausgleichsbehälter blubbert ist zu klären, ob das Wasserdampf ist oder CO2. Wenn es CO2 ist, hast Du einen Schaden an ZKD oder ZK.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • Danke Pitt erstmal
      Ich bin grad am verzweifeln!!
      Werde gleich auch mal adac in der Türkei kontaktieren.
      Nach dem abkühlen fehlen minimal wasser im Ausgleichsbehälter.
      Ich fahre den Carni jetzt 11jahre ohne Probleme, seit ich die Wasserpumpe gewechselt habe. Muss aber dazu sagen das ich 2wochen nch dem Wechsel auch alles lief.
      Zum abdrücken des kühlsystem hat die Werkstatt leider nicht.
      Kann es echt die zkd oder zk sein? Bin 4000 km so gefahren ohne wasser im öl oder keine weiße dampf wolke.
      Stand im Stau unterwegs ca.4 st. Ohne Anstieg der Temperatur Anzeige
    • Wie sich ein ZK- oder ZKD-Schaden zeigt, hängt eben davon ab, wo die Undichtigkeit sitzt. Dass Abgas ins Kühlsystem gelangt und dort zum Blubbern führt ist nicht ungewöhnlich.

      Auch dass die Probleme nicht im Stand (Stau), sondern bei höherer Last auftreten, ist durchaus normal. Da sind einfach die Temperaturen und Drücke höher.

      Weiteres kann ich per Ferndiagnose jetzt nicht beitragen. Wenn Du neue Fakten hast, kannst Du aber gerne wieder nachfragen.

      Lass Dich nicht unterkriegen!
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.
    • mich macht diese Aussage stutzig:

      !!* Nach 200 km wieder das gleiche Probleme Temperatur stieg, sofort zur Rastplatz gefahren. Motor einmal ausgeschaltet und kontrolliert ob genug Wasser im Kühlsystem ist alles okay. Was mir aufgefallen ist das beim öffnen des Deckels sehr viel Luft war. Bin danach so weiter gefahren. *!!

      Direkt nach längerer Fahrt mit heissem Motor wirst Du kaum ohne ernste Verletzungsgefahr das Kühlsystem am Deckel öffnen können.
      Dort herrscht Wassertemp ca. 90grad und deutlich über 1Bar Druck (der ob.Wasserschlauch ist steif/hart).
      Im Falle Notlauf dort eher über 100grad mit noch mehr Druck......

      Das öffnen und die Wasserstandsbewertung im Vorratsbehälter ist irrelevant.

      p.s.: Wasser füllt man auf im Kühlkreislauf und eben nicht im durchsichtigen Vorratsbehälter.
      Der Wasserstand (kalter Motor) im Kühlsystemdeckel ist DIREKT unterhalb das Verschlussdeckels. Wenn man nicht durch bereits leichtes drücken des oberen Wasserschlauches neben dem Verschlussdeckel ein rausschwappen des Wassers verursacht, ist jedenfalls viel zu wenig Kühlwasser drin !!


      p.s2.: wenn nun schon mehrere (Möchtegern)schrauber da dran waren, sollte es eigentlich wenigstens einer geschafft haben ausreichend Wasser einzufüllen.

      wenn dann aber trotzdem nach längerer Strecke wieder Luft (im Kühlkreislauf!!) hat, dann ist da was oberfaul und ein etwas fähigerer Schrauber sollte ran.

      Wie Pitt schon schrieb: abdrücken........und Fehlersuche WO das Wasser veschwindet.


      p.s.3: die nach hinten zum 2.ten Wärmetauscher führenden, meistens vom Rost durchlöchert nach 4 Jahren Nutzungsdauer, können natürlich eine Pfütze verursachen.

      Aber bei den Temperaturen in turkey ist das Wasser verdunstet bevor es auf dem Boden ankommt. Daher Vorschlag:

      Motor nach 15km Strecke Normalgefahren, Motor aus und sofort danch unter der rechten Fahrzeugseite schauen UND HÖREN ob da irgendwo zischelgeräusche sind oder/und Wasserdampf auftritt (also rechts auf Steine aufparken an Stelle wo absolute Ruhe ist (wohl schwierig im orientalischen Dauerbedudelstaat).


      Bei mir war Notlauf noch nicht eingetreten und nach 15km (Brötchenholen) hörte ich diese merkwürdigen unrythmischen Zischtöne. NACH Ausbau des Rohres waren darin über 15 Löcher drin - da bereits bei dieser kurzen Strecke mit verm. schon seit Wochen zu wenig Kühlwasser war der Druck SO HOCH das von den Blechrohren (eben an mehreren Stellen die mehrfach wieder zugerosteten Miniöffnungen abdichteten) - aber dann bei deutlich zu wenig Wasser Diese Stellen ALLE gleichzeitig aufplatzten und deshalb die vielen Löcher gleichzeitig auftraten. Das Rohrstück qualmte am mindestens 7 Stellen und der Wasserdampf war unter dem wagen leicht sehbar - neben dem Wagen nicht sichtbar. Natürlich auch deutlich hörbar, da das Wasser rythmisch rauspulsierte (Motor war aus dabei!). So wie ein Geysir eben.....

      viel erfolg
      ----> it´s not a Bug, it´s a feature EX Luxe aus Fr / Webasto / 1:250 2T-Öl / usw. .. . . .. :D
      --------------------------------------------------------------------------
      Dazu kommen leider noch Möhrchensteuer, Zoll, GEZ, Praxisgebühr und Sektsteuer.
    • Danke im Voraus für die hilfen !
      1. Wir haben eine gute Werkstatt nach 2 Wochen gefunden
      2. Es wird heute komprezions Messung des Zylinders gemacht. Er vermutet auch zk oder zkd platt sein könnte.
      3. Die Rohre vom Wärmetauscher hat er optisch kontrolliert und beide rohre waren warm er schließt es aus das es daren liegt.
      4. Und nur zu info wir fahren die ganze zeit ohne Thermostat.
    • Moin,

      gestern wurde die Kompressionsmessung durchgeführt, alle Werte waren ok. Heute ist es die Wapu die kontrolliert wird, ich hoffe sie finden den Fehler!

      Zur Info Wasser habe ich immer über den Thermostatdeckel befüllt und es war immer reichlich Wasser im System. Das Wassersystem wurde gestern auch abgedrückt, auch ok.

      Danke an alle. Bin für jeden weiteren Tipp dankbar
    • Moin,

      es könnte sein, dass diese Messungen, insbesondere die Kompressionsmessung, nicht viel aussagen, denn nach Deiner Beschreibung tritt das Problem ja nur auf, wenn der Motor richtig Last bringen muss.
      Du solltest auf jeden Fall einmal den Motor richtig belasten und am Ausgleichsbehälter auf CO2 untersuchen lassen, wenn es dort zu blubbern beginnt.

      Aber zumindest sollten durch das Abdrücken des Kühlsystems undichte Rohre ausgeschlossen sein.

      Gruß
      Pitt
      Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.