Reifenlabel vs. Testberichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neue Mitglieder

    • Stone schrieb:

      Nun mein Anspruch an die Reifen sind schon sehr hoch.
      Habe zum Beispiel noch nie einen Winterreifen gehabt der mich überzeugt hat. Derzeit habe ich Hankook drauf. Die Michelin Serienreifen von Kia für den Sommer sind schon nicht schlecht gewesen. Aber Hundertprozentig überzeugt haben diese mich auch nicht. Sind mir zu schwamig in den kurven. Daher hoffe ich das dies mit den 18" und den breiteren Reifen besser wird. Natürlich ist das eher subjektiv.

      Mir geht es bei Reifen nicht um das Geld. Ich bin nahezu täglich auf der Bahn und habe ca. 35000km Jahreslaufleistung. Da geht Sicherheit und ein gutes Fahrverhalten der Reifen vor. Der Verschleiß sollte auch nicht zu hoch sein. Die Winterreifen werden nächstes Jahr auch getauscht.

      Ich schaue mir auf jedenfall die genannten Reifen mal an.
      Ich sehe das mit dem "es geht nicht um das Geld" genauso. Lieber etwas bessere Qualität etc., besonders wenn man viel unterwegs ist. Da kann man lieber mal etwas mehr Geld investieren aber das lohnt sich auch.
    • s-fomin schrieb:

      Da kann man lieber mal etwas mehr Geld investieren aber das lohnt sich auch.
      Da kann man sich schnell irren!!!!
      Habe einen "hochwertigen" Sommerreifen eines namhaften Herstellers (in Zeitschriften positiv bewertet) gefahren, 30.000km und das Profil war weg...
      Haftung auf nasser Fahrbahn??? Da rede ich lieber nicht von... und... nein, ich werde den Namen des Herstellers nicht nennen,
      wäre nicht das erste mal, daß die jemanden aus werbetaktischen Gründen verklagen...

      In Punkto Reifen hast du immer die Chance einen guten oder schlechten zu erwischen, da macht der Preis nicht wirklich den Unterschied...
      Und die Testberichte,... wer besser zahlt, gewinnt...
      Grüße aus dem Sauerland

      ...Freedom's just another word for nothing left to loose...(Kris Kristofferson)

    • Was ich auch immer merkwürdig finde ist, dass vollkommen typgleiche Reifen desselben Herstellers, nur in verschiedenen Reifengrößen, recht häufig zu völlig unterschiedlichen Testbewertungen gelangen. Eigentlich sollte man annehmen, dass Profilgestaltung, grundlegender Reifenaufbau, Gummimischung und Fertigungsqualität gleich sind, egal oder der Reifen nun 15", 16" oder 17" groß ist. :kopfkratz:
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Ich fahre im Moment einen Conti SportContact 5. Mit den Fahreigenschaften bin ich super zufrieden vorallem bei Nässe. Ja... wenn da das Verschleißproblem nicht wäre. Stand nach einer Saison VA 4mm Restprofil HA 6mm Restprofil. Ich denke nach diesem Sommer kann ich die Reifen in die Tonne werfen.
      04/2013 Cee'd SW 1.6 CRDI 128 Spirit + Pilot, Performance & Komfort-Paket
    • @LPG-Fahrer
      Genau deshalb habe ich hier ja gefragt. Im übrigen weiß ich immer noch nicht, was ich nehmen soll. Kann mich einfach nicht entscheiden. Bis dahin fahre ich halt die alten Sommerreifen weiter.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D


      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • archie schrieb:

      Stand nach einer Saison VA 4mm Restprofil HA 6mm Restprofil.
      Da Du mit Deinem SW vermutlich keine Beschleunigungsrennen gefahren bist, ist das wirklich ein ziemlich mieser Wert in Sachen Verschleißfestigkeit. Aber guter Grip und Verschleißfestigkeit sind halt zwei gegensätzliche Eigenschaften, die der Reifenhersteller irgendwie in eine sinnvolle Balance bringen muss.
      Unser alter ED war original mit Michelin-Reifen bestückt. Die fand ich vom Fahrtkomfort und den Fahreigenschaften ganz gut, leider hatten die auch einen überdurchschnittlich hohen Verschleiß.
      Mit den Hankook-Ventus, die unser JD vom Werk aus hat, hat KIA aber meiner Meinung nach einen ganz guten Griff gemacht. Ich finde die ziemlich ausgewogen in allen Eigenschaften und nach ca. 40 T km sehen unsere noch immer ganz gut aus. Sie werden wohl auch diese Saison noch überstehen.
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Den Verschleiß beim conti Sport contact 5 kann ich bestätigen. Auf meinem Juke hatte ich die drauf. Nach etwa 20tkm waren die vorne an der Verschleißgrenze. Und der Juke hatte Allrad und daher keine durchdrehenden Räder. Rennen bin ich auch nicht gefahren. Dafür war der Grip super. Verschleißmäßig schneidet Michelin immer ganz gut ab, denke nächste Saison werde ich die mal auf meinem Soul testen.
      Seit 15.03.17: Kia Soul Turbo Cassisschwarz, Oxigin 14 Oxrock 8,5x18, 235/45
    • Also ich erwarte von einem Sommerreifen das diese 3 Sommer lang halten.
      Beim Winter wäre ich zufrieden wenn ich 3 Winter lang fahre.
      Jährliche Fahrleistung liegt bei mir 35.000 km.
      Sommerreifen haben nach dem 2 Sommer 5 mm.
      Bei den Winterreifen muss ich noch nachmessen.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D


      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • shaddow schrieb:

      Aber guter Grip und Verschleißfestigkeit sind halt zwei gegensätzliche Eigenschaften, die der Reifenhersteller irgendwie in eine sinnvolle Balance bringen muss.
      Darf man der deutschen Automobilpresse und ihren Tests Glauben schenken, schafft es Conti alle gegensätzlichen Eigenschaften einfach mal so kombinieren.
      Das führt dann aber eben auch gerne mal dazu, dass Reifen nach einer Saison extrem nachlassen oder sich in Wohlgefallen auflösen. Da ist ein übermäßiger Verschleiß noch das Beste ..

      Ich bin jedenfalls vorigen Donnerstag die neuen Conti Premiumcontact 5 auf dem Venga gefahren. War zwar nicht lange, aber komfortabel und spurstabil, da konnte ich wirklich nur schwärmen. Ob das aber nächsten Jahr nach ~10.000km immer noch so ist, möchte ich bezweifeln ..

      Hankook sind wir eigentlich sehr zufrieden. Auf dem Sportage haben die Optimo schlagmichtot knappe 6 Jahre gehalten und hatten bei Weitem keine Glatze; seit letzter Woche Dynapro HP2. Ich hab' die Ventus Prime², bin da auch ganz zufrieden, wobei man merkt, dass es keine Spitzenreifen sind und mein Bruder fährt die Ventus Prime³. Preis/Leistung bekommt man vermutlich nichts Besseres auf dem Markt. Nexen werden zwar gerne hochgejubelt, aber vom Label und von den Testergebnissen überzeugen die mich nicht.
    • Auf Reifentestberichte gebe ich garnix - habe mehrere Typen selber getestet, die Ganzjahresreifen als Hankook Kinergy 4S in 225/60/17 H99 sind definitiv besser als die Goodyear Vector 4 AllSeason und für mich sind die Hankook Kinergy 4S mit Abstand die besten Ganzjahresreifen, die ich bisher hatte.

      In den Tests schneiden die Hankook Kinergy 4S in 225/60/17 immer ziemlich bescheiden ab - im Gegensatz zu anderen Reifen, die ich kenne - kann ich nicht nachvollziehen und ist in meinen Augen nur Marketing oder Bashing.

      LG Dirk
    • Burschi schrieb:

      Auf Reifentestberichte gebe ich garnix
      Nun, gar nix darauf zu geben, ist vielleicht auch nicht die beste Wahl - denn es gibt ja auch Produkte, die gänzlich durchfallen, und das wohl zu Recht. Tests (egal wozu) sind für mich eine Orientierung, aber kein Dogma.
      Ich bin selber kein Fan von Ganzjahresreifen - die können per se nur ein Kompromiß zwischen Sommer und Winterreifen sein. Es gibt sicherlich Regionen, in denen es sinnvoll sein kann, diese zu fahren, in anderen halt nicht. Und bei uns mit dem Erzgebirge um die Ecke erachte ich es nicht für so sinnvoll, im Gegenteil.
      :bye:
      :thumbsup: 25. Februar 2012 :thumbsup:
      Cee'd Sporty Wagon Edition 7


      *klatschen* Mit meinem Geisterticket war ich am 11. März 2012 NICHT beim Geisterspiel. *klatschen*
    • Zur Ausgangsfrage: Ich hatte von beiden Reifen die Vorgänger(Uniroyal Rainsport II und Conti Sport Contact II) auf meinen Ex-BMWs in Deutschland:
      - Uniroyal war 225/40/18 -> musste am besten ständig mit beiden Händen am Lenkrad gefahren werden, weil er wirklich jeder noch so leichten Vertiefung(Spurrille) der Fahrbahn hinterherzog
      - Conti Sport Contact wat 225/45/17 245/40/17er Mischbereifung -> absolut unauffällig

      Ich bin aber jetzt kein Rennfahrer, der bei Regen den Grenzbereich austestet. Ich hatte ansonsten mit beiden Reifen keinerlei Probleme, würde aber wegen o.g. Geschichte wohl eher den Conti bevorzugen(oder zumindest weiter private Usererfahrungen zu den Reifen sammeln)

      Gruß
      Silvio
      Live aus Russland
      - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung, usw.
    • entejens schrieb:

      Burschi schrieb:

      Auf Reifentestberichte gebe ich garnix
      Nun, gar nix darauf zu geben, ist vielleicht auch nicht die beste Wahl - denn es gibt ja auch Produkte, die gänzlich durchfallen, und das wohl zu Recht. Tests (egal wozu) sind für mich eine Orientierung, aber kein Dogma.

      Sicherlich gibt es Produkte, die vollständig durchfallen - keine Frage - mein Händler ist ein sehr erfahrener Mann und wenn ich mit dem rede, dann kommt immer ein richtig gutes Ergebnis zustande, denn die Erfahrung von dem Profi zählt mehr als Tests in Zeitschriften - zumal man am Beispiel vom ADAC-Skandal ja sehen konnte, welche "Objektivität" da abgedruckt wurde...

      entejens schrieb:

      Ich bin selber kein Fan von Ganzjahresreifen - die können per se nur ein Kompromiß zwischen Sommer und Winterreifen sein. Es gibt sicherlich Regionen, in denen es sinnvoll sein kann, diese zu fahren, in anderen halt nicht. Und bei uns mit dem Erzgebirge um die Ecke erachte ich es nicht für so sinnvoll, im Gegenteil.

      Ganzjahresreifen sind für mich im Ruhrgebiet die sinnvollste Wahl weil die Winterreifen hier nur an einzelnen Tagen überhaupt Schnee sehen. Würde ich im Gebirge wohnen hätte ich auch 4WD und einen Satz Winterreifen, würde ich geschwindigkeitstechnisch am Limit fahren hätte ich zusätzlich weiche Sommereifen - so spare ich mir den Wechsel, die Felgen und Sensoren für den zweiten Satz und bin für den Gesetzgeber versicherungstechnisch im Winter und Sommer mit legalen Reifen unterwegs.... und in meinem bevorzugten Geschwindigkeitsbereich bis ca. 140 Km/h beim leisen dahinschweben sind grade die Kinergy echt leise beim Abrollen...

      ;)
    • Burschi schrieb:

      zumal man am Beispiel vom ADAC-Skandal ja sehen konnte, welche "Objektivität" da abgedruckt wurde...
      Wenn das für Dich das entscheidende Kriterium ist (zumal ja nicht nur der ADAC Tests durchführt), dann darfst Du, egal zu welchem Thema, niemandem mehr glauben - schwarze Schafe gabs/gibts überall. Ich schrieb ja deswegen auch, daß es eine Orientierung und kein Handlungsdogma sein sollte (ist jedenfalls bei mir so).

      Burschi schrieb:

      weil die Winterreifen hier nur an einzelnen Tagen überhaupt Schnee sehen
      Nun, es geht ja nicht nur um Schnee und Eis, es geht auch um Temperaturen und damit die Elastizität. Ob nun die berühmten 7 °C da das (einzig) richtige Kriterium sind, weiß ich nicht. Aber wir hatten hatten genug Frosttage im Winter, auch ohne Schnee.
      :bye:
      :thumbsup: 25. Februar 2012 :thumbsup:
      Cee'd Sporty Wagon Edition 7


      *klatschen* Mit meinem Geisterticket war ich am 11. März 2012 NICHT beim Geisterspiel. *klatschen*
    • Was ich festgestellt habe ist, Reifen in der einen Dimension, nicht so zufriedenstellend ist, aber der selber Reifen in einer anderen Dimension sehr viel besser ist.

      Da aber viele Dimensionen im Jahr nicht getestet werden, kann Teilweise nur die Erfahrung anderer was helfen.

      Dann kommt der eigene Eindruck....

      Billigreifen hatte ich auf meinem Corsa drauf gehabt. Neu waren die Super. Aber der Verschleiß und das verhalten Richtung Verschleißgrenze waren dann gar nicht mehr so toll.

      Im Durchschnitt fahre ich meine Reifen 3-4 Saison's.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D


      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(


    • @Eisente
      ... habe keine Ahnung ob der Chinakracher verkauft, weiß nicht was das sein soll - gibt es wohl nur zu Silvester. :rolleyes:

      Hankook ist wie KIA ein koreanischer Hersteller - Reifenherstellung in China gibt es von so ziemlich allen Herstellern, z.B. Pirelli (Chem. China), Continental, Dunlop, Good Year und ´zig anderen Marken - was sowas aussagen könnne soll - keine Ahnung.

      Der Händler macht seinen Job schon über 30 Jahre und seit dem kaufe ich bei ihm...

      LG Dirk
    • Nun bei mir sind 3 Reifen in engerer Auswahl.

      Der aktuelle Michelin, Conti Sport 6 und der dies jährige Hankook.

      Aufgrund meiner Fahrleistung wurde mit der Michelin empfohlen.
      :D 5 Meter Abstand bei 200km/h ist einfach nicht ausreichend. :D


      :( In gendenken an meinen alten weißen Ceed ED Spirit 2.0 Crdi. Wir wurden gewaltsam getrennt durch einen Unfall. Es war schön mit ihm :(