Lautstärke-Unterschiede zwischen Radio und USB-Musik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neue Mitglieder

    • Woher kommt denn diese Theorie?

      Bei Bluetooth mit A2DP ist es kaum von USB/iPod zu unterscheiden. Lautstärke am Handy auch aufgedreht?

      Genau wie jede andere Klanquelle. Selbst bei AUX ist die Lautstärke ok. Allerdings beim Radio ist die Lautstärke sehr mieß. Gemessen 40% leiser als der Rest.... und das liegt an der Software.

      An der Medienlautstärke liegt dieses Problem auch nicht, denn wenn man Musik über den iPod hört, ist das ein lineares Ausgangssignal. Sprich man hat keinen Einfluss auf die Lautstärke und ist bei jedem Gerät gleich. Sprich hier gibt es einen vergleichbaren Standard.
    • Also bei mir hörst den Unterschied. Allein schon die Klangqualität über Bluetooth ist schlechter als USB. Komprimierte mp3 die im Radio dekomprimiert wird, sollte wohl reichen als Begründung. Also nix mit "Theorie" :whistling:

      CD, USB/AUX, Radio, Bluetooth - > absteigend wird die Qualität schlechter und somit auch die maximal Lautstärke
    • @Atlan_11
      Um 50%??? Also bitte...

      Und seltsamerweise funktioniert es im GT meiner Frau. Da ist alles gleich laut. ;) FM oder DAB ist gerade egal. Die Lautstärke des Sporty ist dagegen ein Witz.

      Um auf die 79 DB zu kommen, beim Sporty Lautstärke 45, brauchen wir da gerade mal 20....

      @Strömsi
      Naja... das Gerät Stream in aptX mit 256kBit. MP3 Format wird hier gar nicht verwendet. Ob du dann da auf dieser miesen (ja, ist sie wenn man jetzt hier einen auf Audiophil macht) Anlage einen konkreten Unterschied hören kannst, wage ich zu bezweifeln. Es sei denn dein Handy macht das sehr mies.
      Die ganze Koste dröhnt, billigplastik gewandete Lautsprecher und Halterungen... NaJa...
      Pegelmesser raus und gemessen: null Unterschied.
      Wie haben das heute extra mal mit 4 Leuten durchgetestet, aber einem wirklichen Unterschied konnte keiner ausmachen.
      Quelle war ein iPhone 7.
    • Radio (Bluetooth & Lautstärke)

      Hallo zusammen, ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer des Sportage in der Dream Team-Edition und habe zwei Fragen zum Radio. Zum einen:

      Lässt sich die Lautstärke irgendwie über das Maximum hinaus erhöhen? Ich höre Musik entweder über Apple CarPlay oder Bluetooth (je nach dem wie lange ich fahre) und habe den Eindruck, dass es eigentlich lauter gehen müsste, auch wenn der Regler schon ganz rechts ist. Über das Handy kann ich nicht nachstellen, wie es zum Beispiel bei Bluetooth-Lautsprechern geht. Wenn ich in den Audio-Einstellungen bin, gibt es an einer Stelle die Möglichkeit, die Verhältnisse einzustellen. Hier meine ich, dass bei "Medien" oder wie es heiß, der Testsound wesentlich lauter ist, als die Musik, die man dann selbst abspielen möchte.

      Die zweite Frage: Muss ich Musik wirklich immer erst über das iPhone starten, geht dies -bei hergestellter BT-Verbindung- nicht über das Radio selbst (nachdem man den Motor gestartet hat)?

      Viele Grüße
      Andreas
    • Ich habe zwar den Optima, aber versuche dennoch meine Tipps. Zunächst muss ich sagen, dass ich mit Android 7 wirklich Probleme hatte, bis vor ein paar Tagen das Update kam, jetzt geht alles wieder wie vorher, d.h. Titeleingabe geht wieder direkt über das Autoradio und es werden wieder die Songinformationen angezeigt.

      Die Lautstärke läßt sich bei mir auch nach dem Koppeln am Handy regulieren, d.h. ich kann eine Lautstärkeregelung über das Handy vornehmen. Wenn bei dir der Ton zu leise ist, achte bitte darauf, welche Lautstärke am Handy eingestellt ist. Wenn Du diese nachträglich regulieren willst, genügt es nicht, die Lautstärketasten am Handy zu benutzen, damit regelst Du lediglich die Lautstärke des Telefons. Du musst das Lautstärkemenü öffnen und die Medienlautstärke verändern. Wenn das nicht klappt, würde ich empfehlen, die Medienlautstärke VOR dem Koppeln auf Maximum zu stellen.

      Das Koppeln während der Fahrt geht aus Sicherheitsgründen nicht. Wenn Du aber stehst, ist es möglich, auch das Handy zu wechseln. Du kannst sogar den Hotspot für TomTom mit dem einen Handy und Bluetooth für Musik mit einem anderen Handy betreiben.
    • Moin,

      also ich habe die Lautstärke am Handy auch immer auf "volle Pulle", es kommt dann zwar ab und zu die Meldung, dass zu lautes Hören schädlich für die Ohren ist (am Handy). Aber ich regle es ja im Auto runter.

      In meinem Renault Megane und im Picanto startet immer das Medium, was zuletzt eingestellt war, Radio oder Bluetooth/CD/USB. Am Radio habe ich 2 Knöpfe, "Radio" und "Media", mit diesen kann ich auswählen. Müsste bei dir evtl. auch funktionieren, da es die Knöpfe im Sportage auch gibt, oder übers Radio-Menü.
      Du kannst ja mal ein Bild deines Radios reinstellen.

      Gruss Uli
    • Gojira schrieb:

      Zum einen: Lässt sich die Lautstärke irgendwie über das Maximum hinaus erhöhen?
      Am Auto nicht, das ist das Maximum eben der "Anschlag rechts" beim Lautstärkebalken.

      Gojira schrieb:

      Über das Handy kann ich nicht nachstellen, wie es zum Beispiel bei Bluetooth-Lautsprechern geht.
      Wenn ich die Medien über BT auslese/übermittle, dann sind die mit der nativen Lautstärke, die die Datei ansich hat aber schon enorm laut.

      Gojira schrieb:

      Hier meine ich, dass bei "Medien" oder wie es heiß, der Testsound wesentlich lauter ist, als die Musik, die man dann selbst abspielen möchte.
      Das liegt vermutlich an den MP3 auf dem Smartphone selbst. Meine MP3 habe ich komplett auf eine native Lautstärke einjustiert, quasi normalisiert mit Audacity, das hat den riesig großen Vorteil, dass alle ca. 5000 Songs die exakt gleiche Lautstärke haben. Das ist dann auch genau so laut, wie der Testsound beim Einstellmenue - Diese Songs kann ich nicht auf maximaler Lautstärke im Auto hören, das tut schon echt weh...

      :whistling:
    • Vielen Dank für eure Antworten!

      Um das erste Anliegen noch einmal kurz zu erklären: Wenn ich abends mit dem Auto nach Hause fahre, am Handy Musik starte, brauche ich am Autoradio nur auf "Media" drücken und die Musik wird abgespielt. So weit, so gut. Fahre ich am nächsten Morgen wieder los, würde es mir gefallen, wenn ich dann -nach automatisch hergestellter BT-Verbindung- nur auf "Media" drücken müsste und von dort aus starten könnte. Im Radiodisplay wird dann aber nur der Name meines Telefons und "Kein Interpret" und "kein Titel" (o.ä.) angezeigt. Die Musik lässt sich über das Radio nicht starten, das muss immer erst übers Handy geschehen. Stelle ich den Motor aber kurz ab und fahre nach etwa zehn Minuten weiter, dann lässt sich die Musik über das Autoradio starten, selbst bei zwischenzeitlich abgezogenem Schlüssel. Das finde ich irgendwie verwunderlich und hatte gehofft, es gäbe einen Tipp, nach einem "Kaltstart" die Musik vielleicht doch übers Auto zu starten, so dass das Telefon in der Tasche bleiben kann. (Schon erstaunlich, mit welchen Luxusproblemen man sich so beschäftigt...)

      Burschi schrieb:

      Das liegt vermutlich an den MP3 auf dem Smartphone selbst. Meine MP3 habe ich komplett auf eine native Lautstärke einjustiert, quasi normalisiert mit Audacity, das hat den riesig großen Vorteil, dass alle ca. 5000 Songs die exakt gleiche Lautstärke haben. Das ist dann auch genau so laut, wie der Testsound beim Einstellmenue - Diese Songs kann ich nicht auf maximaler Lautstärke im Auto hören, das tut schon echt weh...
      Diese Möglichkeit habe ich nicht, da ich für Musik das telefoneigene "Apple Musik" verwende. Die Songs lade ich im WLAN zwar herunter, damit ich unterwegs die Datenverbindung nicht belaste, aber ein Herankommen an diese Dateien gibt es natürlich nicht. Es ist auch nicht wirklich leise, aber in allen Autos dafür ging die Musik wesentlich lauter zu stellen. Das hörte sich irgendwann natürlich nicht mehr schön an und die Scheiben vibrierten, wenn man es übertrieb, aber ich wollte wenigstens einmal nachfragen. :)
    • Gojira schrieb:

      Vielen Dank für eure Antworten!

      Um das erste Anliegen noch einmal kurz zu erklären: Wenn ich abends mit dem Auto nach Hause fahre, am Handy Musik starte, brauche ich am Autoradio nur auf "Media" drücken und die Musik wird abgespielt. So weit, so gut. Fahre ich am nächsten Morgen wieder los, würde es mir gefallen, wenn ich dann -nach automatisch hergestellter BT-Verbindung- nur auf "Media" drücken müsste und von dort aus starten könnte. Im Radiodisplay wird dann aber nur der Name meines Telefons und "Kein Interpret" und "kein Titel" (o.ä.) angezeigt.
      Das ist in der Tat blöd, habe im Hinterkopf, dass man beim Äppel tatsächlich jedes Mal das Telefon "bedienen" muss um eine Verbindung zu etablieren, gab Probleme mit BMW, Hyundai und Kia per BT und/oder CarPlay.

      Guck mal hier: Apple und Bluetoothprobleme

      Gojira schrieb:

      Es ist auch nicht wirklich leise, aber in allen Autos dafür ging die Musik wesentlich lauter zu stellen. Das hörte sich irgendwann natürlich nicht mehr schön an und die Scheiben vibrierten, wenn man es übertrieb, aber ich wollte wenigstens einmal nachfragen. :)
      Ja, passt schon, manchmal braucht man richtig Wumms - kenne ich selbst auch gut - die Ohren verkraften kurzfristig mal etwas Krach ;)

      LG Dirk