Euer Fazit nach dem ersten TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Nutzer des KIA Board Deutschland,


    wir haben es wieder hinbekommen, das Board zum Laufen zu bekommen.

    Es gab mit einigen Plugins Probleme.


    Aktuell ist zB. das Tapatalk-Plugin deaktiviert.


    Dennoch werden wir diese Situation zum Anlass nehmen, das Board einmal komplett zu aktualisieren und auf die aktuellste Version zu gehen, mit allen Plugins die wir uns so vorstellen - wie auch endlich einer neuen Galerie.

    Ein genaues Datum für die große Umstellung nennen wir euch noch in Kürze.


    Ich bedanke mich, im Namen des Teams für euer Verständnis!


    - r0b3rt

    • So, dann will ich auch mal: 3 Jahre, knapp 90.000 km und erster TÜV. Resultat: "Keine erkennbare Mängel". Ich habe das beim TÜV Norddeutschland in einer Prüfstelle machen lassen weil es schneller geht und ich mal dabei sein wollte. Habe das bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr so gemacht, sondern immer in der Werkstatt machen lassen. Sehr interessant und zwei(!) Prüfer haben sich richtig ins Zeug gelegt: Bremsentest auf jeder Achse drei Mal gemacht. Alleine die Taschenlampenuntersuchung des Fahrwerks sowie des Motorraums(!) hat bestimmt 10 Minuten gedauert. Die Kontrolle des Xenon-Kurvenlichts allerdings funktioniert im Stand nicht, das wollten die erst nicht glauben. Die Beleuchtung wurde von einem Prüfer sehr genau geprüft, während der andere alles durchschaltete. Den Zugang zum OBD2-Diagnosestecker kannte der eine Prüfer auch nicht und ich musste helfen bevor er das Armaturenbrett auseinanderbaute. Und ob sich der Beifahrerairbag mit dem Schlüssel abschalten läßt, wurde auch erst mit irgendeinem Universalwerkzeug probiert, bis ich ihnen den kleinen Notschlüssel aus der Fernbedienung gab. Alle Gurte wurden zentimeterweise auf Beschädigungen kontrolliert und ob die Gurtwarner und -schlösser funktionieren auch. Alles in Allem recht interessant mal dabei zu sein.
      Ob die etwas finden wollten oder einfach nur gründlich waren kann und will ich nicht kommentieren. Aber daß die Sicherheit bei Bremsen, Fahrwerk und Beleuchtung, einschließlich der Gurte und Sitze im Vordergrund stand, war recht deutlich. Ich kann den Prüfern also nur Gutes bescheinigen, so macht man eben seinen Job richtig.

      Und: Meine Kennzeichenbeleuchtung mit LED (Hypercolor 4000 Kelvin, also nicht so blau) wurde aber nicht beanstandet... :whistling: Das hat mir aber vorher ein Bekannter bestätigt, der an seinen Motorrädern und Anhängern auch alles auf LED umgebaut hatte und zur selben Prüfstelle fährt. Deswegen wollte ich es mal darauf ankommen lassen. Ob die woanders genauso "entspannt" damit umgehen, weiß ich natürlich nicht.
    • Xenon-Kurvenlicht auch im Stand?

      Meins nicht und das war schon seit dem ersten Tag so. Ich merke das jeden Morgen wenn ich losfahre. Ich denke mal, die Geschwindigkeit muß so ca. 20 km/h betragen. Auch wenn ich schneller war und dann wieder langsamer fahre, leuchten die Xenons nur geradeaus. Hat das mit dem Modell oder -jahr zu tun, evtl werden Scheinwerfern von verschiedenen Zulieferern benutzt? Meiner hat als Herstellungsmonat 09/2013. Können das andere User mal checken?
    • Hab ich ausprobiert und schon mal als "Selbermach-Test" für's adaptive Kurvenlist in einem anderen Thread gepostet:

      Auf einem ausreichend freien Platz mit einer Umgrenzung, auf der man den Scheinwerferkegel sehen kann (Mauer, Waldkante, Böschung o.ä.), mal zügig eine Kurve fahren und in der Kurvenfahrt mit weiterhin eingeschlagenen Rädern bis zum Stillstand abbremsen. Spätestens, wenn das Auto steht, sieht man, wie der Lichtkegel ein kleines Stück zurück in Geradeausstellung schwenkt. --> Heißt im Umkehrschluss also: die Xenon-Scheinwerfer vom JD schwenken im Stand (und vermutlich auch bei niedriger Geschwindigkeit) nicht, wenn man am Lenkrad dreht.
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • Hab meine originalen Hankook im Wechsel mit den Winterreifen jetzt so ca. 25 Tkm gefahren und es sollte mich wundern, wenn die nochmal so lange durchhalten sollten... :kopfkratz:
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • So, die erste eigene HU mit 85000km auf dem Zähler auch "ohne Mängel" absolviert, die erste HU hatte noch das Autohaus gemacht, bei dem ich den Ceed (1.6CRDI) vor zwei Jahren als Tageszulassung gekauft hatte. Der TÜV-Ing hat sich aber über eine Sache zumindest gewundert, er war sich aber nicht sicher, ob das zulässig ist. Ich habe keine Xeon-Beleuchtung sonden die "normale" mit dem LED-Band direkt unten in den Scheinwerfern integriert. Nun sagt ja die EU-Verordnung, dass das Tagfahrlicht nicht zusammen mit anderer Beleuchtung benutzt werden darf, deswegen dimmt es ja auch ab, wenn man das Abblendlicht einschaltet, dann zählt es als "Positionslicht"...

      Der TüV-Ing meinte aber, dass die LEDs auch schon abdimmen müssten, wenn das Standlicht eingeschaltet wird, wobei ich keine Extra-Standlichtlampen drin habe, sondern das LED-Tagfahrlicht fungiert offenbar mit voller Power auch als Standlicht. Ist das bei Euch auch so? Und wie sind da die Vorschriften?

      Grüße
      Matze
    • Ist bei mir auch so und ich find es gar nicht schlecht, weil man so auch "rote Rücklichter" hat, wenn man bei ausreichender Sicht nur aus Vorschriftsgründen mit Tagfahrlicht fahren muss, wie z.B. in Polen oder Skandinavien. Das schont die Xenon-Brenner.

      Ob das den deutschen Zulassungsbestimmungen entspricht - keine Ahnung - aber da der Cee`d mit dieser Einschaltvariante eine EU-weit gültige Typenzulassung bekommen hat, dürfte das wohl in Ordnung sein. :noahnung:
      seit 01/2015 KIA Cee`d (JD) 1.6 GDI Automatic, Matrixbraun metallic, 135 PS, SPIRIT, Pilot-Paket :super:
      [ab 10/2010 KIA Cee`d (ED) 1.4 Facelift, Schwarz metallic, 90 PS, Comfort Plus-/ EU-Version Romania]

      ...Nobody ist perfect!..."Hallo - I`m Nobody!"
      8)
    • @Strömsi:
      Dann solltest du einfach mal das HauptLicht (auch Fahrlicht genannt) anmachen, dann werden die gedimmt, zumindest beim billigen Challenge mit billigen H-Lampen ist das so. Die H-Lampen sind nähmlich so hell, das die Cubes vor Neid blass werden.
      Gruss Rudi C
      DeluxeWeissMetallic, Navi-Paket, LED-Fussraumbeleuchtung - drei Varianten schaltbar , Schmutzfänger vorne/hinten, PDC vorne,
      Soundsystem 1500 WRMS, HU=S100, HT=A25.g, TMT=A165.g, SUB=SQX12, 4K=XL150c4, 1K=SPL1800c1 (Witson S100 Navi, AndrianAudio, Gladen)

      Digitales GasPedal
    • Wenn ich am Straßenrand parke, muss das Auto ja beleuchtet sein... Außerhalb der Ortschaft bei Nacht usw usw. Ganz genau kenn ich das Gesetz auch nicht.

      Von mir aus kann da n LKW rein fahren. Auto ist versichert, KIA sagt die Cubes reichen aus... Ist zwar anfangs ärgerlich aber dafür zahl ich ja Versicherung und so. Ich seh das alles ganz locker.

      Und die Cubes werden auch bei Xenon gedimmt wenn das Abblendlicht oder die Nebler an sind. Allerdings nur da. Sonst brennen die Vollgas durch die Nacht